Mit der Verwendung von Yahoo erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.

Entfernen

Kommentar

Gut, dass Schweini nicht Messi ist

Nach 12 Jahren tritt Schweinsteiger aus der DFB-Elf zurück und beendet damit eine Ära, die er selbst krönte. Sein Weg war nie leicht. Kommentar

  • Fahrer auf Autobahn von umherfliegenden Metallteil getötet

    Bei einem Unfall auf der Autobahn im nördlichen Ruhrgebiet ist ein 21-jähriger Autofahrer von einer umherfliegenden Stahlplatte tödlich verletzt worden.

    dpa
  • USS Gerald R. Ford: Teuerstes Kriegsschiff aller Zeiten nicht kampfbereit - Technik

    Seine Dimensionen sind gigantisch - genau wie sein Preisschild: Die USS Gerald R. Ford (CVN-78) ist der modernste Flugzeugträger der Welt und kostet die Vereinigten Staaten schon jetzt stolze 13 Milliarden US-Dollar. Mit einer Verdrängung von 90.000 Tonnen und einer Besatzung von 4500 Mann soll die USS Gerald R. Ford einen wichtigen Teil dazu beitragen, die Seehoheit der Vereinigten Staaten auch in den nächsten Jahrzehnten zu sichern. Eigentlich sollte das erste Schiff der neuen Flugzeugträger-Klasse die USS Enterprise (CVN-65) ersetzten, die schon 2012 außer Dienst gestellt wurde. Doch schon seit mehreren Jahren gibt es Probleme bei dem Rüstungsprojekt der Superlative - die offenbar noch gravierender

    Stern q
  • Büromitarbeiterin rächt sich an Milchdieb mit einmaliger Botschaft

    Getreu dem Motto "Rache ist süß", hat sich eine Büromitarbeiterin nun einen kleinen, aber feinen Spaß mit einem ihrer Kollegen erlaubt. Dieser hat offenbar klammheimlich immer wieder die Kaffeesahne der Mitarbeiterin stibitzt. Zwar konnte sie offenbar nicht genau herausfinden, wer der Milchdieb war, doch sie hatte eine klare Botschaft an ihn.

    Yahoo Nachrichten
  • Ungewohnt in Jeans: Herzogin Kate hat einen richtigen Knack-Po!

    Herzogin Kate zeigte sich beim Segelrennen der America's Cup World Series in einem ganz schön mutigen Outfit!

    Promiflash Video
  • Trittin ruft Nato zum Handeln gegen die Türkei auf

    Erdogan vs. Gülen-Bewegung - Trittin ruft Nato zum Handeln gegen die Türkei auf

    Handelsblatt
  • Neckarsteinach: Flüchtlingshelfer haben resigniert

    Asylbewerberunterkunft im ehemaligen Bahnhof: Stadtverordneter spricht von "trauriger Situation" - Keine Privatsphäre, mangelnde Hygiene

    RNZ-Online q
  • Windows 10: Gratis-Upgrade weiterhin für diese Nutzergruppe

    Update, 30. Juli 2016 Die Gratis-Upgrade für Windows 10 ist wie geplant abgelaufen. Wie von Microsoft vorab angekündigt, gilt das Gratis-Upgrade-Angebot aber weiterhin für alle Windows-7- und Windows-8/8.1-Nutzer, die ihr Windows in Verbindung mit einer Hilfstechnologie nutzen. Die genauen Details hierfür hat Microsoft nun mittlerweile auf dieser deutschsprachigen Website veröffentlicht. Die Kurzzusammenfassung: Besagte Nutzer, die Windows mit einer solchen Hilfstechnologie nutzen, erhalten das Gratis-Upgrade auf Windows 10 weiterhin, wenn Sie auf dieser Microsoft-Website auf den Button "Jetzt Upgrade durchführen" klicken und dadurch die Datei Windows10Upgrade24074.exe herunterladen. Anschließend

    PC-WELT q
  • Urlaubsfoto setzt Zschäpe unter Druck – Das Medienlog vom Donnerstag, 28. Juli 2016

    Eine Erkenntnis vom 303. Verhandlungstag im NSU-Prozess könnte den Mitangeklagten Holger G. überrascht haben: Eine Beamtin des Bundeskriminalamts identifizierte ihn auf einem Urlaubsfoto von 2006, auf dem auch Mitglieder des NSU-Trios zu sehen sind. Das Treffen hatte G. in seiner Aussage zu Prozessbeginn nicht eingeräumt – Kontakte mit Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt hätten demnach hauptsächlich in seiner neuen Heimat Hannover stattgefunden. Das Foto-Gutachten sei „eine Lehrstunde über die Leistungen der Wissenschaft für Kriminalisten“, kommentiert Tanjev Schultz von der Süddeutschen Zeitung. Die Expertise belaste sowohl G. als auch Zschäpe. Die Hauptangeklagte hatte in ihrer Aussage

    Das NSU-Prozess-Blog q
  • Nonnen führten surreales Gespräch mit Attentätern bei Anschlag in Frankreich

    Nach dem islamistischen Anschlag auf eine Kirche im Norden Frankreichs haben zwei der bei der Tat anwesenden Nonnen über die Minuten nach dem Mord an dem Priester berichtet. Schwester Huguette und Schwester Hélène erzählten der neuen Ausgabe der katholischen Wochenzeitung "La Vie", wie sich nach der Tat ein surreales Gespräch mit den Islamisten über Religion und den Tod entwickelte.

    AFP
  • Hündin nach neun Jahren zurück bei ihrem Frauchen

    Im September 2007 ging Marita Fischer mit ihren drei Hunden in die Bretagne in die Ferien. Sie liess die Hunde im Atlantik schwimmen, wobei die Hündin Aura kurz darauf verschwand. «Sie schwamm bis zur anderen Bucht, um Möwen zu fangen, dann war sie weg», erinnert sich Fischer in der «Bild». Danach habe sie überall nach der Deutsch-Drahthaar-Hündin gesucht – vergebens. Mit nur noch zwei Hunden reiste sie nach Hause. Aura nach Deutschland geholt Fast neun Jahre sind seit dem Verschwinden von Aura vergangen. Vergessen konnte ihre Besitzerin die Hundedame aber nicht. «Ich war sicher, dass sie noch lebt.» Und tatsächlich: Vor zwei Monaten wurde die inzwischen vierzehnjährige Hündin völlig verwahrlost

    20min.ch q
  • "Gilmore Girls - Ein neues Jahr": Diese Geheimnisse sind nun bekannt

    Netflix hat die Katze aus dem Sack gelassen: Am 25. November wird "Gilmore Girls - Ein neues Jahr" veröffentlicht. Bei einem Pressegespräch in Los Angeles haben Lauren Graham, Alexis Bledel und die Drehbuchautoren nun ein paar Geheimnisse zu den neuen Folgen ausgeplaudert.

    spot on news
  • Obdachloser erhält Platzverweis: Geschäftsleute: Eisenbahn-Reiner soll bleiben

    Reiner Schaad (45) wirkt an diesem Morgen ziemlich nervös. Immer wieder unterbricht er sein allmorgendliches Ritual in der Liebfrauenstraße und schaut sich nervös nach Stadtpolizisten um. Mit zwei blau gekleideten Uniformierten hatte der 45 Jahre alte Obdachlose, den viele auch Eisenbahn-Reiner nennen, nämlich vergangene Woche eine unliebsame Begegnung. Sie hätten ihm verboten, seine kleine Spielzeugwelt zwischen den beiden Baumstandorten in Höhe der katholischen Informationsstelle Punctum aufzubauen und ihn mit all seinen Habseligkeiten in den Ostpark gefahren. „Die wollten mich den Sozialarbeitern in der Notunterkunft übergeben“, sagt Schaad mit leiser und zittriger Stimme. Weil er das nicht

    Frankfurter Neue Presse q
  • Wandbild von Clinton in knappem Badeanzug sorgt für Ärger in Australien

    Ein Wandbild von US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton in einem knappen Badeanzug sorgt in Australien für Ärger: Politiker in dem Melbourner Vorort Footscray fordern die Entfernung des Kunstwerks, das Clinton in einem sogenannten Monokini in den Farben der US-Flagge zeigt.

    AFP
  • Attentäter von Ansbach wurde zwei Mal von bulgarischem TV interviewt

    Der Attentäter von Ansbach ist während seines Aufenthalts in Bulgarien dort zwei Mal von Fernsehreportern interviewt worden. Das öffentlich-rechtliche Fernsehen wiederholte die Auszüge aus dem Jahr 2013 am Mittwoch noch einmal, in denen der junge Syrer unter anderem berichtet, dass er in Aleppo Mathematiklehrer gewesen sei. Er habe seine Familie verloren und habe daraufhin beschlossen zu fliehen.

    AFP
  • Diese Fotos werden Ihre Meinung über Fremde ändern (10 Fotos)

    Jay Weinstein wollte diesen indischen Mann so gern fotografieren. Doch dessen abweisender Gesichtsausdruck ließ ihn zögern. „Lächeln“, rief der Fotograf mit dem Finger auf dem Auslöser. Schlagartig habe sich das Gesicht des Fremden verändert und eine unglaubliche Wärme ausgestrahlt, beschreibt der in Indien lebende Fotograf den Moment, der sein Projekt „So I asked them to smile“ (Also bat ich sie zu lächeln) inspirierte. Seitdem hält er Menschen zunächst ernst guckend und dann lächelnd fest. Wir zeigen die schönsten Bilder. (Bilder: Facebook/So I asked them to smile)

    Yahoo Nachrichten
  • Stadtreinigung in Bad Kreuznach beschwert sich über wachsende Abfallhaufen in den Straßen

    Einfach auf Straße gekippt "Mindestens zwei Pritschen voll", so Bürger zornig. "Und gegenüber, das konnte man sehen, war gerade ein Haus leer geräumt worden." Statt das Mobiliar regulär zu entsorgen, hatte man es einfach auf die Straße geworfen und sich nicht einmal die Mühe gemacht, die auf die Verursacher hindeutenden Unterlagen aus dem Müllhaufen zu entfernen. Dass solche Aktionen verboten seien, das interessiere keinen. "Die gucken noch von oben aus dem Haus und winken dir zu – nach dem Motto: Die Jungs in Orange machen das ja schon", sagt er verbittert. Als er vor fünf Jahren aus dem Westerwald nach Kreuznach kam, war er solche Müllablagerungen gar nicht gewohnt. Er habe erst einmal 25 Anzeigen

    Allgemeine Zeitung q
  • Putin, der Trump-Versteher

    Russland und die US-Wahl - Putin, der Trump-Versteher

    Handelsblatt
  • Bahn für Bahn: Schwimmend zu mehr Fitness

    infocom) - An heißen Sommertagen ist eine Abkühlung im Freibad oder Badesee immer willkommen. Doch Schwimmen bietet mehr als nur etwas Erfrischung. Wer sich regelmäßig im Wasser bewegt, hält seinen Körper effektiv in Form.

    dpa
  • Aldi-Streit geht in die nächste Runde

    Albrecht-Familie - Aldi-Streit geht in die nächste Runde

    Handelsblatt
  • Schlank mit Sirtfood: Warum Adele und Co. auf die neue Diät schwören

    Hier ein Gläschen Wein, da ein Stück Schokolade - was nach Sünde klingt, ist Bestandteil der neuen Sirtfood-Diät und darf somit ohne schlechten Gewissens im Einkaufskorb landen. Sie sind nur zwei Lebensmittel auf der umfangreichen Liste der leckeren Sirtfoods, die nicht nur schlank, sondern auch noch jung machen. Sängerin Adele (28, “Hello”) hat auf diese Weise im vergangenen Jahr 14 Kilo abgespeckt. Doch was genau steckt hinter der Trend-Diät?

    spot on news