• Embolo geschockt: Schweiz-Star verschluckt Zunge

    Der Schweizer Nationalmannschaft ist ein ordentlicher Start in die EM-Qualifikation gelungen, hat dabei aber bange Minuten überstehen müssen. Das mit vielen Bundesliga-Legionären gespickte Team der Eidgenossen gewann zum Auftakt der Gruppe D in Georgien mit viel Mühe 2:0 (0:0), muss sich im zweiten Gruppenspiel am Dienstag gegen Dänemark aber steigern.

  • Sparkassen-Mitarbeiter prellt Kunden um fast eine Million Euro

    Größere Betrugsfälle bei Sparkassen sind an sich ungewöhnlich genug. In Werra-Meißner wurde aber nicht das Institut geschädigt, sondern die Kunden.

  • Faux-Pas oder künstlerische Freiheit? - DFB-Bus sorgt für Irritation

    Nach 46 Jahren trennte sich der DFB von Mercedes und setzt nun auf Volkswagen als offiziellen Mobilitätspartner.Am vergangenen Montag wurde der neue Mannschaftsbus der Nationalmannschaft vorgestellt. Doch was dort kaum jemandem aufgefallen ist: Die deutsche Fahne am hinteren Ende des Busses kann man so sehen, als würde sie auf dem Kopf stehen.Die schräg verlaufenden Farben beginnen oben mit Gold und enden unten mit Schwarz - also genau umgekehrt wie im Falle der deutschen Fahne. Faux-Pas oder künstlerische Freiheit? - Design sorgt für IrritationAllerdings ist nicht klar, ob es sich dabei tatsächlich um einen Faux-Pas von VW-Tochter MAN handelt oder schlicht um künstlerische Freiheit. Für letzteres spricht, dass der Bus am hinteren Ende in schwarz gehalten ist und die Fahne somit nahtlos darin übergehen kann. Der Farbverlauf von hinten nach vorne zeigt also die richtige Reihenfolge der Flagge.ANZEIGE: Jetzt das DFB-Trikot von Reus, Kroos und Co. sichern - hier geht es zum ShopFür Irritationen und Aufmerksamkeit hat VW damit zumindest auf jeden Fall gesorgt.

  • Kaum zu sehen, seit Jahren da: Goldschakale in Deutschland

    Wien/Kiel/Hamburg (dpa) - Neben dem Wolf streift vermehrt auch ein weiteres Raubtier durch Deutschland: der Goldschakal. Auf dem Balkan gibt es bereits größere Populationen, hierzulande wurden bisher nur einige der sehr scheuen Tiere bemerkt.

  • WTO-Urteil im Streit um illegale Boeing-Subventionen erwartet

    GENF (dpa-AFX) - Dem nach zwei Flugzeug-Abstürzen innerhalb weniger Monate unter Druck geratenen US-Konzern Boeing droht ein weiterer Schlag: die Welthandelsorganisation (WTO) veröffentlicht am Donnerstag das abschließende Urteil in einem seit Jahren laufenden Fall um illegale Subventionen. Dabei ging es um Entwicklungshilfen für den Boeing-Verkaufsschlager Dreamliner. Das Urteil könnte den Weg für die EU freimachen, Schadenersatz in Milliardenhöhe zu verlangen. Über Summen entscheidet letztlich ein WTO-Schlichter.

  • Ulreich: Neuer "eine Klasse besser" als ter Stegen

    Sven Ulreich, Teamkollege von Manuel Neuer beim FC Bayern, hat sich zur Torwartdiskussion in der Nationalmannschaft geäußert."Ich glaube, Deutschland hat nie ein großes Torwartproblem gehabt und hat auch jetzt mit Manu und Marc sehr gute Torhüter. Aber ich glaube, Manu ist da noch die Klasse besser. Grade über seine Erfahrung, die er hat", sagte der 30-Jährige bei Sky. Löw setzt auf NeuerIm EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande am Sonntag (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) erhält Bayern-Keeper Neuer in jedem Fall den Vorzug vor Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona.Dies bestätigte Bundestrainer Joachim Löw unmittelbar nach dem 1:1-Test gegen Serbien am Mittwochabend."Davon können Sie ausgehen", antwortete Löw auf der Pressekonferenz nach dem Spiel auf die Frage, ob Neuer gegen die Niederlande auch im Tor stehen wird. Neuer und ter Stegen gegen Serbien im EinsatzIm Test gegen Serbien hatten sich Neuer und ter Stegen den Platz im Tor noch geteilt. Beide durften eine Halbzeit ran. Neuer startete und konnte sich beweisen, beim Gegentor von Frankfurts Luka Jovic war er allerdings machtlos.In der zweiten Halbzeit übernahm dann Marc-Andre ter Stegen. Der 26 Jahre alte Keeper des FC Barcelona bekam aber praktisch keine Gelegenheit, sich auszuzeichnen. Die Torwartdiskussion im DFB-Team war entfacht worden, nachdem sich Neuer in der laufenden Saison beim FC Bayern ungewohnte Fehler geleistet hatte, während ter Stegen beim FC Barcelona oft glänzte.

  • Legales Cannabis auf Knopfdruck - erster Automat in Trier

    Trier (dpa) - In Trier gibt es seit einigen Monaten einen Automaten für legale Cannabis-Produkte: Gepresste und getrocknete Blüten in Tütchen sowie Extrakt-Kügelchen in Plastikdosen und allerlei Rauchzubehör können dort rund um die Uhr gekauft werden.