Mit der Verwendung von Yahoo erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.

  • AfD-Plakate: Und plötzlich fällt ein Schuss

    Er plakatiert seit elf Jahren. Fährt mit seinem Lieferwagen von Laternenmast zu Laternenmast, holt die Poster auf Pappe von der Ladefläche und befestigt sie mit Kabelbindern. Plakate für Theateraufführungen und Discoabende zum Beispiel, und jetzt, im Wahlkampf, für Parteien. Am 13. März wählt Baden-Württemberg seine Landesregierung. Der aktuelle Kunde des Plakatierers: die AfD. Angemacht wird er dafür öfter, Passanten nennen ihn Wichser, Hurensohn, auch Faschist. Mehr ist noch nicht passiert – bis Samstag. Da wurde auf ihn geschossen. Der Plakatierer arbeitet bei einer Werbeagentur mit Sitz in der östlichen Peripherie von Karlsruhe. Er will nicht in der Öffentlichkeit stehen, und reden will er

    Die Zeit q
  • Silvester-Übergriffe in Köln: "Ist doch niemand gestorben"

    Mohammed findet das iPhone geil. Vielleicht klaut er bald wieder eins, um es zu verkaufen. So sorgt er nicht nur für sich, sondern auch für seine Familie in Marokko, bezahlt deren Miete und das Essen, das dort abends auf dem Tisch steht. Ob der Mittdreißiger wirklich Mohammed heißt, kann man nicht mit Sicherheit sagen. Jedenfalls hat er sich hier im Einkaufszentrum in Köln-Kalk so vorgestellt. Mohammed hat zwei Kumpels im Schlepptau, beide etwas jünger. Sie vertreiben sich die Zeit im Media Markt und daddeln auf den Ausstellungsmodellen herum. Die beiden scheinen eher Untergebene zu sein, sie reden nicht viel, lassen lieber den Chef sprechen. In den vom Neonlicht gefluteten Köln Arcaden lassen

    Die Zeit q
  • Flüchtling aus Syrien: Zurück in den Krieg

    Als Mohammed Abbas an einem Mittwoch Anfang November in Deutschland ankam, dachte er: Ich bin im Paradies. Er sah die Skyline Frankfurts, Männer in schicken Anzügen und Autos, die glänzten, als wären sie gerade erst aus der Fabrik gekommen. Abbas hoffte, bald ein Teil dieser Welt zu sein. Es schien nicht unwahrscheinlich. Der 43-Jährige ist ein Ingenieur aus Aleppo, und er hatte das Gefühl, Bundeskanzlerin Angela Merkel auf seiner Seite zu haben. Sie hatte die Syrer ja persönlich eingeladen, so sah es Abbas, der eigentlich anders heißt. Die ersten Deutschen, die er traf, begrüßten ihn freundlich. Sie gaben ihm zu essen und zu trinken. Abbas hatte einen langen Weg hinter sich, von Syrien aus über

    Die Zeit q
  • Barcelona-Star Messi zeigt sein 32-Millionen-Euro-Auto

    Hat Messi den teuersten Ferrari aller Zeite gesteigert und Ronaldo eins ausgewischt? Die Story ist gut, aber vermutlich falsch. Messi reagiert mit einem lustigen Post.

    Goal.com
  • Hilferuf von Schumi-Vertrautem

    "Ich glaube, dass sich die Fans von Michael freuen würden, wenn es mal eine ehrlich Nachricht über seinen Gesundheitszustand gäbe". Mit diesen Worten meldet sich Willi Weber in der GALA zu Wort.

    Yahoo Sport Deutschland
  • Noch mehr alte Bekannte für das "Gilmore Girls"-Revival bestätigt

    Stars Hollow füllt sich zusehends. Für die "Gilmore Girls"-Reunion kehren immer mehr alte Bekannte in die Heimatstadt von Lorelei und Rory Gilmore zurück.

    spot on news
  • 3D-Fernseher womöglich vor dem Aus

    Noch vor wenigen Jahren Everybody's Darling und nun von niemandem mehr beachtet – der 3D-Technik im großen Fernsehgerät droht möglicherweise das Aus. Ultra HD, HDR und VR machen ihr den Rang streitig. Die Gerüchteküche kocht: Demnächst wird es keine 3D-fähigen Fernseher mehr geben. So hatte das koreanische IT Newsportal etnews Vermutungen angestellt, dass Samsung in diesem Jahr keinen neuen Fernseher mit 3D-Funktion anbieten wird. Als Grundlage diente ein Indiz: Der koreanische Hersteller hat offenbar keine neuen 3D-Brillen bestellt. Und die braucht Samsung für seine 3D-Shuttertechnik. Zwar wollte Samsung das Gerücht auf unsere Nachfrage weder bestätigen noch dementieren, doch die Entwicklung

    Heise Online q
  • 11 Beauty-Tricks, die ich in Südkorea gelernt habe

    Ende 2015 reiste ich nach Südkorea, um Freunde zu besuchen und mehr über die koreanische Schönheitskultur zu erfahren. (Die Pilgerfahrt einer Beauty-Redakteurin.). Ich ging zu einer Schönheitsoperationen-Beratung, besuchte ein Konzert meines liebsten K-Pop Stars und sprach mit vielen koreanischen Frauen über Schönheit – sowohl hinter dem Make-up-Ladentisch als auch auf der Straße. ...

    Yahoo Style International
  • Wegen islamistischer Verunreinigung: AfD schreibt Bibel um

    Ein Bild aus glücklichen Tagen: Noch ahnt die stellvertretende Bundesvorsitzende der Partei Alternative für Deutschland (AfD) nicht, was sie nachts in der Bibel lesen muss. Es trug sie im erzkatholischen Trier zu: Nach einer tumultuösen Veranstaltung wälzte sich Beatrix von Storch in ihrem Hotelzimmerbett. Sie konnte nicht schlafen, weil draußen immer noch lautstark gegen sie protestiert wurde und man die Störer heutzutage ja nicht durch ein paar gezielte Schüsse zur Ruhe bringen darf. Um sich zu beruhigen, griff sie zur Bibel. "Ja", gibt sie heute zu, "als überzeugte Christin hätte ich dieses Werk schon früher mal lesen sollen. " Denn wenn sie das gewusst hätte: Eine dubiose Figur aus dem Nahen

    Spiegel q
  • Schlimmste Lage seit 45': Eindrücke aus München

    Die internationale Ordnung ist erschüttert, der Westen und Russland liefern sich einen neuen Kalten Krieg und Syrien versinkt im Bomben- und Raketenhagel. Die Staatslenker auf der Münchner Sicherheitskonferenz stehen vor sehr schweren Aufgaben.

    Zoomin.tv
  • Porschefahrerin von Raser in die Leitplanken gedrängt

    Eine 22-jährige Rottenburgerin war mit ihrem Porsche Cayenne von Dußlingen herkommend, auf der B 27 in Richtung Tübingen unterwegs. Sie überholte ordnungsgemäß ein anderes, auf dem rechten Fahrstreifen fahrendes Auto. Während des Überholvorgangs kam von hinten ein heller Sportwagen mit hoher Geschwindigkeit herangefahren. Dieser fuhr mehrfach so dich auf den Porsche auf, dass seine Scheinwerfer im Rückspiegel nicht mehr erkennbar waren. Dazu betätigte er nicht nur mehrfach die Lichthupe sondern hupte dazu auch noch. Erst als die Rotteburgerin genug Abstand von dem Überholten hatte um gefahrlos einscheren zu können, wechselte sie wieder auf die rechte Spur. Der Sportwagen soll dann so stark beschleunigt

    Reutlinger General-Anzeiger q
  • 'Wir haben es mit einer Art Drittem Weltkrieg zu tun'

    Die diesjährige Münchner Sicherheitskonferenz steht ganz im Zeichen des Krieges in Syrien und der Flüchtlingskrise. Manche Staatschefs sparen nicht mit harten Worten. Die Interessen sind vielfältig, ein ...

    Handelsblatt
  • Diese Dinge essen wir häufig mit – ohne es zu wissen (10 Fotos)

    Viele Lebensmittel sind industriell verarbeitet, das ist hinreichend bekannt: Auf der Verpackungsrückseite tummeln sich schließlich die Listen der Zusatzstoffe. Doch während "Aromastoff" noch recht harmlos klingt, verbirgt sich dahinter oftmals giftiger Industrieabfall oder sogar Tiersekret. Also lauter Dinge, auf die man getrost verzichten könnte. Wer wissen will, welche ganz normalen Lebensmittel davon betroffen sind, sollte hier weiterlesen. Aber Vorsicht: Vielleicht schmeckt das Lieblingsessen danach nicht mehr ganz so gut wie vorher.

    Yahoo Redaktion
  • Bericht: Fast 2000 Iraker freiwillig aus Deutschland ausgereist - Panorama

    Fast 2000 nach Deutschland geflohene Iraker sind einem Zeitungsbericht zufolge seit dem vergangenen Herbst freiwillig wieder ausgereist. Viele hätten als Grund angegeben, dass sich die Versprechen von Schleusern nicht erfüllt hätten, schreibt die «Welt am Sonntag» unter Berufung auf einen Bericht des Gemeinsamen Analyse- und Strategiezentrums illegale Migration. 2015 wurden mehr als 121 000 nach Deutschland gekommene Iraker registriert. Damit lag dieser Staat hinter Syrien und Afghanistan bundesweit auf dem dritten Platz der Hauptherkunftsländer.

    Stern q
  • Alle Mitglieder der Indie-Band Viola Beach bei Unfall getötet

    Bei einem schweren Verkehrsunfall in Schweden sind alle Mitglieder der britischen Indie-Band Viola Beach ums Leben gekommen. Auch ihr Manager Craig Tarry starb bei dem Unfall, wie dessen Familie am Sonntag mitteilte. Der Polizei zufolge war das Auto mit fünf Männern in der Nacht zum Samstag in Södertälje im Süden von Stockholm von einer Brücke in einen Kanal gestürzt.

    AFP
  • Stimmung im Rathaus vergiftet - Affäre Meier: Der OB kommt ins Schlingern

    In der Auseinandersetzung um Sozialreferentin Brigitte Meier hat Dieter Reiter (SPD) die Große Koalition in eine Krise gestürzt. Nun geht es um die Zukunft der Stadtregierung. München - Die überfüllte Bayernkaserne, die Flüchtlinge auf den Bäumen und das Willkommenskonzert am Königsplatz – vor allem in der Asylpolitik hat Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) sein Profil als konsequenter Macher schärfen können. Nun steckt der OB allerdings in der ersten Krise seiner Amtszeit. Und wenn man so will, ist auch dafür die Asylpolitik der Grund. ...

    Abendzeitung
  • Verwirrung um italienischen ESC-Teilnehmer

    Nach stundenlanger Hängepartie hat der TV-Sender Rai1 die Verwirrung um den italienischen Teilnehmer beim diesjährigen Eurovision Song Contest (ESC) beendet.

    dpa
  • Leser zum Zugunglück in Bad Aibling: "Beinahe ich, unglaublich"

    Die Menschen in und um Bad Aibling hat das Zugunglück tief betroffen gemacht. Einer von ihnen ist n-tv.de-Leser Johann, der erzählt, wie ein Ehestreit ums Schnarchen ihm womöglich das Leben gerettet hat. "Beinahe wäre ich ein Teil davon geworden, beinahe ich, unglaublich"… so beginnt n-tv.de-Leser Johann aus Bruckmühl seine Geschichte, die er uns geschickt hat. Bruckmühl liegt nur wenige Kilometer von Bad Aibling entfernt. Normalerweise fährt er mit dem Zug zur Arbeit, normalerweise wäre er in den Zug eingestiegen, der am Montag mit einem entgegenkommenden Triebwagen frontal zusammenprallte. Doch es kam anders - zum Glück. Am Anfang stand ein üblicher Ehestreit. "Vorgestern war ich sauer auf

    n-tv.de q
  • Überraschung im Klopapier-Spender: Hier wohnt jemand!

    Öffentliche Toiletten sind immer für eine Überraschung gut. In diesem Fall ist sie aber eher niedlich als eklig: Eine Putzkraft wollte im Yarra Bend Park im australischen Melbourne das Toilettenpapier in dem Spender auffüllen – doch in der Box hatte es sich ein pelziger Untermieter bequem gemacht. 

    Yahoo Nachrichten
  • Katze klebt ein Laserpointer auf dem Kopf

    Katzen lieben Laserpointer. Was passiert, wenn man ihnen einen an den Kopf bindet, seht ihr in diesem Video.

    Yahoo Nachrichten