• Sohn Noah rassistisch beleidigt - so reagiert Boris Becker auf die Strafe für den AfD-Pöbler

    AfD-Politiker Jens Maier wurde wegen eines rassistischen Tweets gegen Boris Beckers Sohn Noah zu einer Zahlung von 15.000 Euro Schmerzensgeld verurteilt. Papa Boris meldete sich daraufhin auf Twitter zu Wort.

  • Das sind die unsichersten der größten Airlines der Welt

    Die Zahl der Todesfälle in der Luftfahrt ist 2018 wieder angestiegen. Ein Sicherheitsranking zeigt, welche der großen Airlines schlecht abschneiden.

  • Trump weist Kompromissvorschlag aus eigenen Reihen zu Etatstreit zurück

    US-Präsident Donald Trump hat einen Kompromissvorschlag aus der eigenen Partei zur Beendigung der seit mehr als drei Wochen andauernden Haushaltssperre zurückgewiesen. Trump lehnte den Vorschlag des republikanischen Senators Lindsey Graham zur vorläufigen Wiedereröffnung der betroffenen Behörden für rund 30 Tage am Montag mit der Begründung ab, dass dadurch eine Einigung über den Haushalt nur noch weiter verschleppt werde.

  • Stadt sucht Lösung: Kleine Siedlung in Köln-Weidenpesch verfällt allmählich

    Nur noch drei Häuser in der Siedlung Auf dem Ginsterberg sind bewohnt.

  • Erdogan fordert Auslieferung von NBA-Star

    Die türkische Regierung von Präsident Recep Tayyip Erdogan fordert offenbar die Auslieferung von NBA-Star Enes Kanter. Dies berichten türkische Medien. Demnach habe die Generalstaatsanwaltschaft in Istanbul mit Verweis auf ein Verfahren wegen Mitgliedschaft in einer Terror-Organisation einen entsprechenden Antrag eingereicht. Zudem soll Kanter auf die Fahndungsliste der internationalen Polizeiorganisation Interpol gesetzt werden. ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop ## Vater von Kanter bereits angeklagt Kanter wird vorgeworfen, Anhänger der Bewegung von Fethullah Gülen zu sein, den die türkische Regierung für den gescheiterten Putschversuch 2016 verantwortlich macht. Tatsächlich hatte sich der 26-Jährige in der Vergangenheit wiederholt öffentlich für den islamischen Prediger und gegen Erdogan ausgesprochen. Nachdem ihm 2017 die türkische Staatsbürgerschaft aberkannt wurde, ist der in Zürich geborene Kanter inzwischen staatenlos. Kanters Vater Mehmet war im vergangenen Jahr wegen angeblicher Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung in der Türkei angeklagt worden. ANZEIGE: DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben ## Kanter verzichtet auf London Game der NBA Kanter wird beim NBA-Spiel seiner New York Knicks am Donnerstag in London fehlen, den Verzicht hatte er mit Angst um sein Leben begründet. "Es besteht die Möglichkeit, dass ich da draußen getötet werde. Sie haben viele Spione dort", sagte er. Sein Klub hatte sein Fehlen beim sogenannten London Game gegen die Washington Wizards daneben auch mit Visaproblemen begründet. In der aktuellen Saison kommt der 26-Jährige auf 14,4 Punkte und 10,6 Rebounds im Schnitt und ist eine echte Stütze für die Knicks. Hidayet Türkoglu, der frühere NBA-Spieler und heutige Präsident des türkischen Basketball-Verbandes (TBF), bezeichnete Kanters Absage als "Schmierenkampagne". Türkoglu fungiert auch als Berater von Erdogan.

  • Discounter-Riese mit unterschiedlichen Namen: Warum Aldi in Österreich Hofer heißt

    Auch in Österreich ist Aldi einer der beliebtesten Discounter-Märkte - allerdings unter dem Namen Hofer. Dass der Konzern in der Alpenrepublik einen anderen Namen trägt, hat gleichermaßen historische wie pragmatische Gründe.

  • Transfergerüchte des Tages (16. Januar): Das ist Bayerns Plan mit James

    Bis zum 31. Januar ist das Wintertransferfenster geöffnet - und in der Gerüchteküche brodelt es gewaltig! Yahoo Sport sammelt täglich die heißesten Gerüchte aus der Bundesliga. Salihamidzic spricht über Bayerns Plan mit James Rodriguez