Mit der Verwendung von Yahoo erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.

Entfernen

Kommentar zum Anschlag in München

Was wir vom Münchener Amoklauf über uns erfahren

Eine Stadt hat einen Abend, wie man es keinem wünscht: Angst und Fürsorge erleben die Münchener - und, dass Panik ein schlechter Ratgeber ist.

  • Justizminister schlägt Alarm: Nordafrikaner sorgen für Probleme in Gefängnissen

    Mit der Flüchtlingswelle kamen auch einige kriminelle Nordafrikaner ins Land. Diese Flüchtlinge aus den sogenannten Maghreb-Staaten bereiten den Gefängnissen Probleme. Justizminister Guido Wolf sieht Handlungsbedarf. Stuttgart - Der Flüchtlingszustrom belastet auch die Gefängnisse im Land: Die Zahl der besonders problematischen Häftlinge aus den drei Maghreb-Staaten Algerien, Tunesien und Marokko hat sich laut Justizministerium seit 2011 auf nunmehr 355 Personen fast vervierfacht. „Als Konsequenz werden wir nicht nur mehr Personal in den Justizvollzugsanstalten brauchen, sondern wir müssen auch alle Möglichkeiten prüfen, um mehr Personen in diese Länder abschieben zu können“, sagte Justizminister

    stuttgarter-nachrichten.de q
  • Silicon Valley in Österreich: Neue Akkus lassen Tesla alt aussehen

    Das Silicon Valley ist auch nur ein Tal. Zumindest für die Gebrüder Kreisel aus Österreich. Denn daheim im beschaulichen Mühlviertel hat das Trio einen Auto-Akku entwickelt, gegen den selbst die Tesla-Technologie alt aussieht. Die Autobahn ins österreichische Mühlviertel ist zwar nagelneu. Doch zwischen der Abfahrt und dem Ortseingang von Freistadt bremsen ein paar rußende Traktoren den Verkehr. Markus Kreisel hat dafür Verständnis. Schließlich kommt er selbst von einem Bauernhof und bestellt dort bis heute die Felder. Aber irgendwann geht ihm die Geduld aus, er senkt den rechten Fuß und sein Porsche Panamera sticht an den Landmaschinen vorbei. Denn der Österreicher ist auch Unternehmer und hat

    n-tv.de q
  • Wer ist der Todesschütze?

    Der 18-Jährige hat die Menschen in München, in Deutschland und in der ganzen Welt in Schrecken versetzt. In einem Amoklauf erschießt er mit einer Pistole völlig unbekannte Menschen. Stundenlang herrscht Ausnahmezustand, weil die Hintergründe der Tat unklar sind.

    dpa
  • Moskau, Moskau...

    Was bekommt eigentlich jemand, der 200.000 Euro für ein Eigenheim ausgeben möchte in Europa? Klar ist, die Wohnfläche unterscheidet sich je nach Land und Stadt teils sehr stark, wie unsere Grafik von Statista zeigt. In Russland können sich Käufer über beinahe 280 Quadratmeter Fläche freuen (Moskau ist die große Ausnahme), in Deutschland im Schnitt über etwas weniger als 100 Quadratmeter.

    FAZ.NET q
  • Formel 1 für Fortgeschrittene: Chaos um die Startaufstellung

    Das chaotische Qualifying zum Großen Preis von Ungarn hat den Formel-1-Stewards am Hungaroring eine Spätschicht eingebrockt. Am Abend nach der von Regen und Unfällen geprägten Zeitenjagd drohte zunächst die komplette Startaufstellung durcheinander zu geraten, auch dem Red-Bull-Duo Daniel Ricciardo (Australien) und Max Verstappen (Niederlande) blühte eine Versetzung von Startreihe zwei in die zweite Hälfte des Klassements - letztlich blieb aber doch alles beim Alten. Auf dem Weg zu dieser Entscheidung wuchsen den Regelhütern allerdings viele graue Haare. ...

    SID
  • Reportage: Weit weg vom türkischen Traumurlaub

    Die Leere hat sich manch ein Tourist vielleicht schon mal gewünscht, der sich bei 32 Grad mitten in der Hochsaison ein Plätzchen auf der Liege neben Hunderten anderen sichern musste.

    dpa
  • Böse Folgen für Lebenslauf-Trickser

    Hinz & Co - Böse Folgen für Lebenslauf-Trickser

    Handelsblatt
  • So feiert das Netz den Pressesprecher der Münchner Polizei

    Ein Mann hat es geschafft, nach dem Amoklauf von München etwas Ruhe zu verbreiten: Marcus da Gloria Martins, der Pressesprecher der Münchner Polizei. Jetzt wird er im Netz für seine souveränen Auftritte gefeiert.

    spot on news
  • Der größte Teil der Anlegermillionen ist weg

    Euro Grundinvest - Der größte Teil der Anlegermillionen ist weg

    Handelsblatt
  • Pippa Middleton wird durch Hochzeit adlig

    Pippa Middleton wird durch die Hochzeit mit James Matthews adlig. Sollte ihr Schwiegervater sterben bekommt sie ihren eigenen englischen Adelstitel.

    Bit Projects
  • Dagobert Duck lässt grüßen: Das sind die sparsamsten Superreichen (12 Fotos)

    Wer den Kreuzer nicht ehrt, ist den Taler nicht wert? Auf ihren Konten haben sie Milliarden, doch das ist für diese zwölf Superreichen noch lange kein Grund ihr hart verdientes Geld zum Fenster rauszuwerfen. Stattdessen sind sie echte Sparfüchse.

    Yahoo Redaktion
  • Die MH370-Tragödie: Experten bringen neue Theorie ins Spiel

    Flug MH370 bleibt verschollen. Millionen Dollar wurden ausgegeben, um ein Gebiet so groß wie Griechenland abzusuchen. Erstmals sprechen nun auch beteiligte Experten davon, dass die Boeing möglicherweise gar nicht abgestürzt, sondern ins Meer geglitten ist. Das Mysterium um Flug MH370 dauert an. Zwei Jahre und vier Monate ist die Boeing der Malaysia-Airline schon verschwunden. Und bis auf ein paar verkrustete Trümmerteile, die vor Afrika aufgetaucht sind, haben die Ermittler herzlich wenig vorzuweisen. 137 Millionen Dollar wurden in die Suche bislang investiert, das Gebiet im Indischen Ozean westlich von Perth ist fast abgesucht. Experten einer niederländischen Firma, die an der Suche beteiligt

    n-tv.de q
  • Wer soll Deutschland regieren?

    Bundestagswahl 2017 - Wer soll Deutschland regieren?

    Handelsblatt
  • Um bis zu 17 Jahre: Mit diesen Tipps machen Sie sich jünger

    Wer jünger aussehen will, muss sich nicht unters Messer legen. Eine gesunde Lebensweise kann Wunder wirken.

    spot on news
  • Den Koran falsch zitiert

    Ein Vater schlägt brutal auf seinen Sohn und die Nichte ein. Die Kinder hatten Koransuren nicht richtig gelernt. © Symbolbild/dpa Großenhain. Als der kleine Elias mit dem hölzernen Spielgerät gezüchtigt wurde, muss er schützend die Hände vors Gesicht gehalten haben, denn er trug auch an den Innenseiten der Oberarme Hämatome davon. So belegen es die Fotos in der Gerichtsakte. Der Zehnjährige sollte Passagen aus dem Koran rezitieren und hatte nach Meinung seines Vaters nicht richtig gelernt. Deshalb schlug der mindestens fünfmal mit einem Mini-Billard-Queue auf das Kind ein. Minuten später wiederholte er das noch einmal mit Elias´ achtjähriger Cousine. Auch das Mädchen hatte anschließend blaue

    sz-online q
  • ZDF: Ermittler bezweifeln afghanische Herkunft des Täters von Würzburg

    Nach der Axt-Attacke in einem Regionalexpress bei Würzburg zweifeln Ermittler nach Angaben des ZDF daran, dass der Täter wie von ihm angegeben aus Afghanistan stammte. Es gebe Anhaltspunkte, wonach sich der Täter bei seiner Registrierung in Deutschland als Afghane ausgab, um seine Chancen zur Anerkennung als Flüchtling zu erhöhen, berichtete das “heute-journal” am Dienstagabend. In seinem Zimmer hätten Ermittler zudem ein pakistanisches Dokument gefunden.

    AFP
  • FC Bayern gewinnt auch drittes Testspiel

    Fußball-Rekordmeister Bayern München hat beim Landesligisten SpVgg Landshut auch sein drittes Vorbereitungsspiel der aktuellen Saison gewonnen. Vor 7500 Zuschauern im Stadion am Hammerbach erzielten Franck Ribéry (34.), David Alaba (40.) und Daniel Hägler (79.) die Tore zum 3:0 (2:0)-Sieg. Ribéry hatte noch drei weitere gute Möglichkeiten, ansonsten tat sich die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti über weite Strecken sehr schwer.Beide Mannschaften spielten aufgrund des Amoklaufes am Freitagabend in München mit Trauerflor, vor der Begegnung gab es eine Schweigeminute. ...

    SID
  • EU entwickelt neuen Schutzmechanismus gegen Billigimporte aus China

    Die EU-Kommission entwickelt ein neues Instrument zur Abwehr von Billigkonkurrenz aus China. Weil Abmachungen mit Peking vorsehen, dass Anti-Dumping-Zölle von Mitte Dezember an nicht mehr wie bisher berechnet werden dürfen, soll möglichst schnell ein anderes System eingeführt werden.

    dpa
  • Wegen Schlägerei: Pilot landet Maschine außerplanmäßig

    Eine Schlägerei unter fünf Flugzeugpassagieren hat den Piloten einer Jetstar-Maschine nach einem Zeitungsbericht zu einer außerplanmäßigen Landung in Bali gezwungen.

    dpa
  • Saudi-Arabien frischt Fatwa gegen Pokémon auf

    Noch ist Pokémon Go in Saudi-Arabien offiziell gar nicht zu haben, doch vorsichtshalber hat die oberste religiöse Instanz des Landes eine 15 Jahre alte Fatwa zum Vorgänger des Smartphone-Spiels wieder aufgelegt. Der Ständige Ausschuss für Forschung und Fatwas stellte das islamische Rechtsgutachten von 2001 am Mittwoch auf seine Website, nachdem es nach eigenen Angaben wegen des Spiels zahlreiche Anfragen erhalten hatte.

    AFP