• Polizei schreitet mit Großaufgebot bei Clan-Hochzeit ein

    Mülheim/Ruhr (dpa) - Hunderte Polizisten haben auf Verdacht die Gäste einer Hochzeit zweier Familienclans in Nordrhein-Westfalen kontrolliert. Der Grund: Viele der rund 1000 erwarteten Gäste haben ein beträchtliches Vorstrafenregister.

  • Klopp: "Weiß nicht, ob je ein Trainer stolzer war"

    Borussia Dortmund hat nach einem 2:0-Sieg bei der AS Monaco die Spitze der Gruppe A erobert. Raphael Guerreiro sorgte mit seinen beiden Toren dafür, dass Atletico Madrid in die Röhre schaut.

  • Brexit-Debatte in London steuert auf dramatisches Finale zu

    Die Debatte im britischen Parlament über das hoch umstrittene Brexit-Abkommen steuert auf ein dramatisches Finale zu: Medienberichten zufolge will Premierministerin Theresa May die für Dienstag geplante Abstimmung im Parlament absagen, um einer sicheren Niederlage zu entgehen. Gegen 16.30 Uhr (MEZ) will sie sich vor dem Unterhaus äußern. Eine Absage würde den Brexit-Prozess in Ungewissheit stürzen. Oppositionsführer Jeremy Corbyn sprach von einer "Verzweiflungstat" der Regierungschefin.

  • Müller, dm & Co.: Coupon-Schlacht unter den Drogerien erreicht neuen Höhepunkt

    Seit Jahren versuchen Drogerie-Märkte in Deutschland, sich gegenseitig die Kunden abzuwerben. Nun fährt Müller schwere Geschütze auf: Die Kette wirbt damit, Coupons der Konkurrenz anzunehmen und einen höheren Rabatt auf das gesamte eigene Sortiment zu geben. Und Marktführer dm kauft nach wie vor Produkte von der Konkurrenz auf.

  • Sebastian Vettel hat FIA-Waage noch nicht bezahlt

    Warum Sebastian Vettel die im Interlagos-Qualifying zerstörte Waage bislang nicht bezahlt hat und wie die FIA auf den hohen Betrag von 25.000 Euro kam

  • Russlands gefährlichster Serienmörder tötete fast 80 Frauen

    Wie konnte ein russischer Polizist über 20 Jahre unentdeckt Dutzende Frauen ermorden? Die Horror-Story aus Sibirien erzählt auch etwas vom sozialen Verfall Russlands - und von schlechter Polizeiarbeit. Wie konnte ein russischer Polizist über 20 Jahre unentdeckt Dutzende Frauen ermorden? Die Horror-Story aus Sibirien erzählt auch etwas vom sozialen Verfall Russlands - und von schlechter Polizeiarbeit.

  • CNN: "Ich bekomme keine Luft" waren Khashoggis letzte Worte

    "Ich bekomme keine Luft", sollen die letzten Worte des ermordeten saudiarabischen Journalisten Jamal Khashoggi gewesen sein. Dies sei auf einer Audioaufnahme aus dem Konsulat Saudi-Arabiens in Istanbul zu hören gewesen, berichtete der US-Nachrichtensender CNN am Sonntag unter Berufung auf eine ungenannte Quelle, die eine Abschrift gelesen hatte. Riad lehnte in dem Fall unterdessen die Auslieferung der Mordverdächtigen an die Türkei ab.