Mit der Verwendung von Yahoo erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.

  • Unfallflucht in Stuttgart-Süd: Unfallverursacher flüchten und lassen Kampfhund frei

    Zwei unbekannte Männer haben in der Nacht auf Samstag einen Unfall im Stuttgarter Süden verursacht. Als ein Ersthelfer Erste Hilfe leisten wollte, ließen die Unbekannten einen Kampfhund los und flüchteten. Stuttgart-Süd: Bei einem Verkehrsunfall im Stuttgarter Süden ist in der Nacht auf Samstag ein auf der Straße freilaufender Kampfhund getötet worden. Wie die Polizei berichtet, waren zwei etwa 30 bis 35 Jahre alte Männer kurz nach Mitternacht mit einem Opel auf der Bundesstraße 14 von der Autobahn kommend unterwegs. Am Schattenring bog der Wagen nach rechts auf die Leonberger Straße ab und soll laut einer Zeugenaussage auf Höhe der stationären Blitzanlage stark abgebremst und danach wieder Vollgas

    Stuttgarter Zeitung q
  • Drivers With No Tickets In 3 Years Must Read This

    United States drivers are surprised that they never knew this. If you drive less than 50 mi/day, you better read this...

  • Karneval in Rio de Janeiro: So sexy kann Karneval sein - Reise

    In Deutschland konzentriert man sich auf die Büttenreden, in Brasilien geht es weniger um Worte: In Rio de Janeiro hat der Karneval begonnen. Mehr als 80.000 Zuschauer verfolgten am ersten Tag die farbenfrohe Parade der Sambaschulen durch das Sambódromo. Zu heißen Samba-Rythmen wurde gezeigt, was Brasilien zu bieten hat: Rhythmus, Leidenschaft und heiße Tänzer. In ganz Rio sind bis nächste Woche über 600 Umzüge geplant - wegen der tiefen Wirtschaftskrise wurden aber über 20 Umzüge aus finanziellen Gründen abgesagt. Und auch das sich rasant verbreitende Zika-Virus überschattet den Karneval. Das Sambódromo wurde im Vorfeld mit Chemikalien desinfiziert. Ihre Lebensfreude lassen sich die Brasilianer

    Stern q
  • Engländer unter Vertrag genommen: VfL Wolfsburg gibt bizarrste Verpflichtung des Jahres bekannt

    ​Es ist die mit Abstand merkwürdigste Verpflichtung in diesem Jahr. Neben Sturm-Talent Bruno Henriques, der für vier Millionen Euro vom brasilianischen Zweitligisten Esporte Club kam, tätigte Klaus Allofs einen weiteren Neuzugang.  Foto: Gettyimages Die 'Wölfe' sicherten sich in diesem Winter die Dienste von David Bytheway. Kennt ihr nicht? Muss man auch nicht. Der 22-Jährige ist nämlich professioneller FIFA-Spieler.  Dream job? David Bytheway's been playing FIFA at a professional level since...

    90Min
  • Publizist Roger Willemsen mit 60 Jahren an Krebs gestorben

    Einer der bekanntesten zeitgenössischen deutschen Publizisten ist tot: Der Buchautor und Journalist Roger Willemsen starb im Alter von 60 Jahren an den Folgen eines Krebsleidens, wie ein Sprecher der S. Fischer Verlage am Montag in Frankfurt am Main mitteilte. Insbesondere seine in Fernsehsendungen, Zeitungen und Büchern verarbeiteten Interviews machten den studierten Germanisten auch einem größeren Publikum bekannt.

    AFP vor 46 Min.
  • Pisa: Schauspieler stirbt nach Bühnen-Selbstmord - Weltgeschehen

    Der Schauspieler, der sich während einer Aufführung in der Toskana vor den Augen des Publikums selbst stranguliert hat, ist tot. Nach einem Monolog, der die Existenzkrise eines Jugendlichen thematisierte, hatte der 27-jährige Raphael Schumacher in der Nacht zum vergangenen Sonntag in einem Theater in Pisa einen Selbstmord durch Erhängen darstellen wollen. Da er eine Kapuze über den Kopf gezogen habe, hatten die Zuschauer aber zunächst gar nicht bemerkt, dass etwas nicht stimmte. Eine Zuschauerin schlug schließlich Alarm. Jedoch war der Mann zu diesem Zeitpunkt bereits bewusstlos und lag seither im Koma. Laut italienischen Medien starb er am Donnerstagabend. Die Behörden gehen davon aus, dass

    Stern q
  • AfD: Offener Brief an Frauke Petrys Lebensgefährten Marcus Pretzell - Deutschland

    Lieber Marcus, wir haben uns bestimmt 15 Jahre nicht gesehen. Aber seit einiger Zeit sehe ich Dich immer öfter, im Fernsehen, in den Zeitungen, auf Demos und Podien. Wir beide sind wohl das, was man Kommilitonen nennt oder "Bekannte aus dem Studium". Erinnerst Du Dich an Heidelberg? Die Semester ab 1996/97? Uns verband keine Freundschaft, aber man sah und traf sich, in WGs, der Mensa, auf der Straße, man traf sich auf Partys, trank gemeinsam Bier. Manchmal lief "Lemon Tree" oder tatsächlich Udo Jürgens in der Endlosschleife. Es waren laute, lange Tage und Nächte. Du warst nett, manchmal irgendwie schräg, aber nie langweilig. Wir verloren uns danach aus den Augen, irgendwann verbanden wir uns

    Stern q
  • Sturm bedroht Rosenmontag in Düsseldorf - Wieder Übergriffe in Köln - Panorama

    Angst vor Terror, Übergriffe auf Frauen und jetzt auch noch Unwetterwarnungen: Die Karnevalsfeiern stehen in diesem Jahr unter keinem guten Stern. In Düsseldorf droht die Absage des Rosenmontagszugs, weil dort Böen um Stärke 9 und 10 erwartet werden. Nach dem Sicherheitskonzept müsste der Umzug schon ab Windstärke 8 abgesagt werden. Köln hingegen erwog zunächst keine Absage. Dort trübten wieder sexuelle Übergriffe das Bild. An Weiberfastnacht seien 22 Sexualdelikte angezeigt worden, sagte Polizeidirektor Michael Temme. Im vergangenen Jahr waren es nur neun und davor zehn.

    Stern q
  • Proteste gegen Faschings-Motivwagen zur "Asylabwehr"

    Stimmungsmache gegen Flüchtlinge bei Faschingsumzügen: Umstrittene Motivwagen im oberbayerischen Steinkirchen und im thüringischen Wasungen beschäftigen die Staatsanwaltschaft. Für heftige Kritik sorgte vor allem ein panzerähnlicher Wagen mit der Aufschrift "Ilmtaler Asylabwehr" und "Asylpaket III", der am Sonntag beim Faschingsumzug durch Steinkirchen rollte. Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt ermittelt wegen des Verdachts der Volksverhetzung.

    AFP
  • Sicherheit in Deutschland: „Grenze der Leistungsfähigkeit ist überschritten“

    Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, hält allein bei der Bundespolizei 20 000 neue Kräfte für notwendig. Insgesamt hätten die Polizisten des Bundes und der Länder bereits bis zu 20 Millionen Überstunden angehäuft. Herr Wendt, seit Silvester herrscht der Eindruck, als sei die Polizei nicht mehr Herr der Lage. Kann sie die Bürger noch schützen? Deutschland ist eines der sichersten Länder der Welt. Das muss man bei aller Kritik mal festhalten. Die Einschätzung in der Silvesternacht war falsch, weil es das Phänomen dieser Übergriffe in so einer Dimension zuvor nicht gegeben hatte. Es kommt immer mal wieder vor, dass Polizei vor neuen Einsatzlagen steht – daraus

    Stuttgarter Zeitung q
  • Perfekter Start: Die 15 gesündesten Lebensmittel zum Frühstück (15 Fotos)

    An der ersten Mahlzeit des Tages scheiden sich die Geister: Manche mögen es üppig und deftig, andere bekommen gerade mal einen Kaffee und einen Apfel herunter. Dabei hat die Auswahl der Lebensmittel zum Frühstück einen großen Einfluss darauf, wie fit wir in den Tag starten – und es auch im Laufe des Tages bleiben. Diese 15 Produkte sind ideal, um morgens auf Touren zu kommen und dem Körper eine Extraportion Energie zu verpassen. (Bilder: Thinkstock)

    Yahoo Style
  • Karnevalspanzer mit der Aufschrift "Asylabwehr" löst Polizeiermittlungen aus

    Auf dem Faschingsumzug im oberbayrischen Steinkirchen hat ein fremdenfeindlich beschrifteter Karnevalspanzer einen Eklat ausgelöst. Auf dem grauen Gefährt, mit dem zwei 30-jährige Brüder am "49. Gaudiwurm" des Oberilmtaler Carnevalsverein Steinkirchen (OCV) teilnahmen, prangte auf einer Seite die Beschriftung "Ilmtaler Asylabwehr". Auf der anderen stand "Asylpaket III".

    Yahoo Nachrichten
  • EU-Außenministertreffen: "Große Flut" erwartet

    Wien. Die EU-Außenminister haben am Samstag in Amsterdam Beratungen zur Flüchtlingskrise mit den EU-Kandidatenländern Türkei, Mazedonien, Serbien, Montenegro und Albanien aufgenommen. „Es kommt mit großer Wahrscheinlichkeit eine große Flut von Menschen auf uns zu“, sagte der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, angesichts der einsetzenden Massenflucht aus der syrischen Stadt Aleppo. Österreichs Außenminister, Sebastian Kurz (ÖVP), bekräftigte die Notwendigkeit einer Zusammenarbeit mit Mazedonien und Serbien für mehr Grenzschutz in der Flüchtlingskrise. „Ich bin nicht bereit, darauf zu warten, bis in Griechenland endlich Einsicht einkehrt, dass es eine Lösung der Flüchtlingskrise braucht“,

    diepresse.com q
  • Di Montezemolo äußert sich über Schumachers Zustand

    Der ehemalige Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hat sich bei einer Podiumsveranstaltung in Mailand zum Zustand von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher geäußert.

    dpa
  • Flugzeuge: In drei Stunden von Frankfurt nach Los Angeles

    Als die US-Firma Flexjet vor einigen Wochen 20 Flugzeuge vom Typ Aerion AS2 im Wert von mehr als zwei Milliarden Dollar bestellte, rieben sich die meisten Experten verwundert die Augen. Diese Summe ist nicht rückzahlbar und der für acht bis zwölf Passagiere konzipierte Businessjet mit einer anvisierten Reichweite von 8.800 Kilometern auch noch nicht gebaut. Sein Erstflug soll erst 2021 und die Auslieferung 2023 stattfinden. Doch eines macht die AS2 besonders attraktiv: Auf Transatlantikflügen soll sie die Flugzeit großer Verkehrsflugzeuge um zwei Stunden unterbieten, auf Transpazifikflügen sogar um sechs Stunden. Die vom texanischen Milliardär Robert Bass entworfene Maschine ist ein Überschallflugzeug,

    Die Zeit q
  • BVB unterstützt Stimmungsboykott - "Haben uns offiziell beschwert"

    Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund unterstützt seine Fans bei einem Stimmungsboykott während der ersten 20 Minuten des DFB-Pokal-Viertelfinals beim VfB Stuttgart am Dienstag (20.30 Uhr/ARD und Sky). "Der VfB hat uns sehr hohe Kartenpreise angeboten, wir haben uns auch offiziell darüber beschwert", sagte Pressesprecher Sascha Fligge am Montag. Die Fan-Initiative "Kein Zwanni" hat dazu aufgerufen, die ersten 20 Minuten unter der Gästetribüne zu verbringen.Den VfB sieht Trainer Thomas Tuchel als sehr gefährlich an. "Es ist ein super schweres Los, ein total emotionalisierter Gegner. ...

    SID
  • Camp-Räumung: Hunderte Roma bangen um ihre Zukunft

    Weil die französische Eisenbahn es so wollte, haben Räumkommandos ein Roma-Lager in Paris abgerissen. Derzeit ist nicht ganz klar, wo die 500 Menschen wohnen werden.

    Zoomin.tv
  • Ein Viertel der Deutschen betrachtet EU-Mitgliedschaft als Risiko

    Für jeden vierten Deutschen überwiegen derzeit die Nachteile einer EU-Mitgliedschaft. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) in acht EU-Staaten hervor, die diese am Montag in Berlin veröffentlichte. 25 Prozent der Deutschen sehen demnach mehr Nach- als Vorteile in einer Zugehörigkeit zur EU.

    AFP
  • AfD: So absurd rechtfertigt Beatrix von Storch ihren Schießbefehl - Deutschland

    Sie wollte Frauen und Kinder mit Waffengewalt stoppen. Nun hat AfD-Vize Beatrix von Storch eine absurde Erklärung geliefert, wie es zu dieser Aussage ...

    Stern q
  • Uli Hoeneß: Seine Rückkehr zum FC Bayern München - Gesellschaft

    Wie hat er sich früher quälen müssen, bei jedem Kilo, das runter musste. Nun hat er zugenommen, und es ist sogar ein gutes Zeichen. Auch das Gesicht färbt wieder ein gesundes Rot. Die Augen seien seit geraumer Zeit "wieder auf" , wie es einer aus seinem Umfeld ausdrückt. "Er strahlt wieder mehr Optimismus aus." Vor rund einem Jahr war der Freigänger Uli Hoeneß erstmals wieder an seiner geliebten Säbener Straße aufgetaucht. Bei seinem FC Bayern. Eingefallen war sein Gesicht, die Augen lagen wie kleine schwarze Knöpfe in tiefen Höhlen. Der ganze Hoeneß wirkte, als käme er direkt von einer Polarexpedition zurück, und so ähnlich ist es ja letztlich auch gewesen. Sieben Monate im geschlossenen Vollzug

    Stern q
  • Ski Alpin: Maze: Smartphones schuld an Stürzen

    Der Ski Alpin wurde zuletzt von einigen schweren Stürzen überschattet. Traurige Höhepunkte waren die Verletzungen von Abfahrts-Spezialist Aksel Lund Svindal, Ted Ligety und Anna Fenninger. Olympiasiegerin Tina Maze hat nun einen kuriosen Grund für die vielen Unfälle ausgemacht: Mobiltelefone.

    SPOX