Mit der Verwendung von Yahoo erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.

Entfernen

Nachrichten-Kommentar

"Herrn Friedrich zieht es zum Stinkefinger"

Wie umgehen mit Nazis? Sigmar Gabriel entschied sich für den Stinkefinger. Beifall kriegt er von ungewohnter Seite. Kommentar

  • Ihre Bewohner töten Mensch und Tier: Diese Ostsee-Insel ist der gefährlichste Ort in Deutschland

    Blaues Meer, reetgedeckte Häuschen und Schilf, der sich sanft im Wind wiegt: Reisende, die sich auf die Ostseeinsel Riems verirren, könnten spontan in Urlaubsstimmung kommen. Doch die Idylle trügt. Denn wer ins Innere der Insel will, trifft plötzlich auf Stacheldraht und hohe Zäune. Dahinter gilt Sicherheitsstufe 4, die höchste Gefährlichkeitsstufe für gentechnische Anlagen in Deutschland. ...

    Business Insider DE
  • Business Insider Deutschland q
  • Dieses Outfit schreit: "Ich bin schwanger!"

    Ein klareres Baby-Statement hätten “Catfish”-Moderator Nev Schulman (31) und seine Verlobte Laura Perlongo nicht setzen können. Zur Verleihung der MTV Video Music Awards erschien die werdende Mutter in einem sehr eigenwilligen Outfit, das ihre wachsende Babykugel perfekt ins Kameralicht rückte. Perlongo trug zur schwarzen Hose eine khakifarbene Jacke, das T-Shirt darunter ließ sie weg und gab so den Blick auf ihren Babybauch frei. Damit die Jacke nicht aus Versehen ihre Brüste entblößen konnte, wurde sie von zwei über Kreuz gespannten dünnen Bändern fixiert.

    Yahoo, spot on news
  • Hope Solo ist für 6 Monate suspendiert

    Die Torwartin der amerikanischen Nationalmannschaft Hope Solo wurde für 6 Monate suspendiert, nachdem sie über das schwedische Team herzog.

    Splash News DE
  • Die CDU und ihre Sorge vor einer Angela Merkel als «lahme Ente»

    Ist die Kanzlerin eine lahme Ente? So nennt man in den USA einen Präsidenten oder Politiker, der zwar noch im Amt ist, aber nicht wieder gewählt werden kann, will oder darf - und deswegen bereits als handlungsunfähig gilt.

    dpa
  • Türkei: "Wie in den 30er Jahren"

    Die Listen werden immer länger. Und immer gefährlicher. "Kauft nicht in diesen Läden!" heißen sie, oder: "Esst nicht in diesen Restaurants!" Es sind Boykottlisten, erstellt in deutschen Städten, von Anhängern des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan. Erdoğans Unterstützer teilen die Listen bei Facebook und in WhatsApp-Gruppen. Sie rufen dazu auf, Firmen zu boykottieren, die angeblich der Gülen-Bewegung nahestehen: Friseure, Bauunternehmer, Restaurantbesitzer, Gemüsehändler, Ärzte. Die Bewegung des muslimischen Predigers Fethullah Gülen wird von der türkischen Regierung für den Putschversuch gegen Erdoğan Mitte Juli verantwortlich gemacht. Nun werden Gülens angebliche und tatsächliche Unterstützer

    Die Zeit q
  • Deutsche Familie stirbt bei Unfall auf Mallorca

    Eine vierköpfige deutsche Familie ist auf Mallorca tödlich verunglückt. Das Ehepaar und die beiden Töchter kamen am Montagnachmittag bei einem Frontalzusammenstoß mit dem Auto ums Leben.

    dpa
  • 88 Cent im Jahr für 60 Quadratmeter: So lebt es sich in Deutschlands günstigster Wohngegend

    Die älteste Sozialsiedlung der Welt, die Fuggerei in Augsburg, wird dieses Jahr 500 Jahre alt. Zwar haben inzwischen fließend Wasser und Strom Einzug gehalten, und es gab einige weitere Modernisierungen, die das Leben der Bewohner bequemer gemacht haben, richtig viel hat sich in der kleinen Siedlung seit ihrer Gründung aber nicht verändert. Vor allem nicht der Mietpreis. Der liegt bei moderaten 88 Cent im Jahr. Wer einziehen will, muss aber eines können: Beten.

    Business Insider DE Finance
  • Verstappen uneinsichtig: Vorwürfe "eine große Lüge"

    Der für seine Fahrweise kritisierte Formel-1-Pilot Max Verstappen (Red Bull) hat mit deutlichen Worten gegen seine Kontrahenten Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen (beide Ferrari) ausgeteilt. Der Vorwurf, er habe im Rahmen des Großen Preises von Belgien Unfälle provoziert, sei "eine große Lüge", sagte Verstappen nach dem Rennen am Sonntag: "Ich habe nur meine Position verteidigt. Wenn das jemandem nicht gefällt, dann ist das sein Problem."Räikkönen und Vettel, so der 18-Jährige, sollten sich zudem "schämen" für ihre Kritik: "Wenn sie mein Rennen versauen, werde ich es ihnen nicht leicht ...

    SID
  • "Promi Big Brother": So wird die neue Staffel

    "Promi Big Brother" steht wieder in den Startlöchern: Am 02. September ziehen zwölf Prominente in den Container. Streit ist da vorprogrammiert.

    Yahoo, spot on news
  • Mick Jagger: So viel zahlt er für sein uneheliches Kind

    Mitte Juli machte die Nachricht die Runde, dass Mick Jagger mit 72 Jahren zum achten Mal Vater wird. Nun wurde bekannt, mit welcher Summe er Tänzerin Melanie Hamrick finanziell unterstützen wird.

    Yahoo, spot on news
  • Voraussetzungen prüfen: Mit 63 Jahren in Rente gehen

    Wer 45 Jahre rentenversichert ist, kann schon mit 63 Jahren den Ruhestand antreten. Ob alle Voraussetzungen erfüllt sind, muss geprüft werden - denn nicht alle Zeiten zählen zu den Versicherungszeiten ...

    dpa
  • Bericht: Türkei deckt Österreich mit Haftbefehlen ein

    Die sucht Türkei offenbar auch in Österreich intensiv nach Anhängern des Gülen-Netzwerkes. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Profil". Laut Justizministerium sei es seit dem missglückten Putschversuch am 15. Juli 2016 zu einem "massiven Anstieg bei den Personenfahndungen nach Straftätern" seitens der türkischen Behörden gekommen, schreibt das Magazin am Samstag in einer Aussendung. Dabei handle es sich um via Interpol an die österreichischen Behörden übermittelte Haftbefehle. Genaue Zahlen gab das Ministerium demnach nicht bekannt. Auch im Bundeskriminalamt stehe zu den Fahndungsansuchen "kein statistisches Material im gewünschten Umfang" zur Verfügung. Die türkische Regierung macht ein Netzwerk

    diepresse.com q
  • Lustige Aktionen: So verrückt sind Fußball-Fans (11 Fotos)

    Fußball-Fans punkten hin und wieder mit besonders lustigen Aktionen. So geschehen am vergangenen Samstag, als sich die Anhänger des Fußballbundesligisten TSG 1899 Hoffenheim mit viel Ironie selbst aufs Korn genommen haben. Die folgenden Beispiele beweisen, dass die Hoffenheim-Fans nicht die einzigen sind, die im Fußballzirkus Humor beweisen.

    Yahoo
  • Schulalltag: Lehrerin packt aus:

    Die hessischen Sommerferien nähern sich ihrem Ende, am Montag geht für mich der Schulalltag wieder los. Aber entgegen der landläufigen Meinung, dass Lehrer in den Ferien komplett frei hätten, arbeite ich schon seit einigen Tagen wieder. Die Materialien des letzten Schuljahres müssen ordentlich weggeräumt werden, neue Einheiten geplant und erarbeitet werden. Im laufenden Schuljahr bleibt dafür oft keine Zeit. Freitag vor Schulbeginn steht in meiner Schule die erste Dienstversammlung an, zum Glück hatte ich dieses Jahr keine Nachprüfungen, sonst wäre die ganze letzte Ferienwoche blockiert gewesen. Am Freitag bekomme ich dann auch endlich den neuen Stundenplan, ich bin gespannt wie groß meine Oberstufenkurse

    Frankfurter Neue Presse q
  • Gegenüber Nazi-Kriegsverbrechern ist das BRD… | Forum - heise online

    Die BRD ist offiziell als Völkerrechtssubjekt mit Hitler-Deutschland identisch. Statt Nazi-Kriegsverbrecher mit Milliarden an Steuergeldern für ihre Beteiligung am Holocaust zu belohnen, muss die BRD diese Milliarden für den Schuldendienst und die Opfer der (bundes-)deutschen Völkermordpolitik aufwenden. Hier könnte die BRD gemäß offiziellem Mantra tatsächlich mal internationale Verantwortung übernehmen. Das einzige Pseudoargument, dass die BRD vorbringt ist, dass es nun "zu spät" sei. Vor 1990 hieß es aus Bonn gegenüber Athen immer: "zu früh". "Das Bundesverfassungsgericht hat in ständiger Rechtsprechung festgestellt, dass das Völkerrechtssubjekt „Deutsches Reich“ nicht untergegangen und die

    Heise Online q
  • Italiens Küstenwache rettet rund 6500 Flüchtlinge vor Libyen aus Seenot

    Die italienische Küstenwache hat am Montag rund 6500 Flüchtlinge aus Seenot im Mittelmeer gerettet. Das Kommandozentrum habe 40 Rettungseinsätze koordiniert und sei tausenden Schutzsuchenden vor Libyen zur Hilfe gekommen, erklärte die Küstenwache im Internetdienst Twitter. Damit war es einer der intensivsten Rettungstage der vergangenen Jahre. Der katalanischen Organisation Proactiva Open Arms zufolge waren mitunter 700 Menschen auf einem einzigen Fischerboot zusammengepfercht.

    AFP
  • Rechtsanwalt eingeschaltet:

    Unlängst flüchtete sich ein Mann nach einer Schlägerei blutüberströmt in die Lobby des Hotels „Höchster Hof“, suchte Schutz vor seinem Widersacher. Immer wieder kommt es zu Belästigungen; Glasscherben von zerschlagenen Bierflaschen liegen vor den Autos der Gäste. Von bis zu zwei Polizeieinsätzen am Tag – und das seit Wochen – berichtet Angelo Tuzon, der Marketing-Leiter des „Höchster Hofs“. „Es sind schon Tagungen bei uns abgesagt oder unterbrochen worden. Das ist geschäftsschädigend.“ Tuzon hat jetzt Unterschriften in der Nachbarschaft zusammengetragen und einen Rechtsanwalt eingeschaltet, der der Stadt auf die Sprünge helfen soll, und trotz der Urlaubszeit haben binnen kürzester Zeit 30 Gewerbetreibende

    Frankfurter Neue Presse q
  • Sylvie Meis enthüllt Details zum Ehe-Aus mit Rafael

    Nach außen hin wirkt Sylvie Meis stets fröhlich und mit unerschütterlichem Optimismus gesegnet. Dabei hat das Leben auch der hübschen Blondine manchmal übel mitgespielt. Besonders getroffen hat sie im Jahr 2013 das Ehe-Aus mit dem Fußballstar Rafael van der Vaart. Im Interview mit Linda de Mol in der niederländischen Fernsehsendung "Linda's Zomerweek" offenbarte Sylvie Meis nun, wie sehr sie nach der Trennung gelitten hat, und nannte 2013 ihr "Kriegsjahr".

    Yahoo
  • Wie tief fällt der Euro noch?

    Musterdepots - Wie tief fällt der Euro noch?

    Handelsblatt