Mit der Verwendung von Yahoo erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.

Entfernen

Nachruf:

Roger Willemsen gestorben

Der Bestsellerautor und frühere Fernsehmoderator Roger Willemsen ist tot. Dies bestätigten sein Büro in Hamburg und sein Frankfurter Verlag S. Fischer am Montag.

  • Dieses Bild verrät, ob Sie eine Brille brauchen

    Ein verschwommenes Foto von Marilyn Monroe und Albert Einstein zeigt Ihnen, wie gut Ihre Augen sind - je nachdem, welche der beiden berühmten Personen Sie auf diesem Bild entdecken. 

    Yahoo Nachrichten
  • Karneval in Rio de Janeiro: So sexy kann Karneval sein - Reise

    In Deutschland konzentriert man sich auf die Büttenreden, in Brasilien geht es weniger um Worte: In Rio de Janeiro hat der Karneval begonnen. Mehr als 80.000 Zuschauer verfolgten am ersten Tag die farbenfrohe Parade der Sambaschulen durch das Sambódromo. Zu heißen Samba-Rythmen wurde gezeigt, was Brasilien zu bieten hat: Rhythmus, Leidenschaft und heiße Tänzer. In ganz Rio sind bis nächste Woche über 600 Umzüge geplant - wegen der tiefen Wirtschaftskrise wurden aber über 20 Umzüge aus finanziellen Gründen abgesagt. Und auch das sich rasant verbreitende Zika-Virus überschattet den Karneval. Das Sambódromo wurde im Vorfeld mit Chemikalien desinfiziert. Ihre Lebensfreude lassen sich die Brasilianer

    Stern q
  • DFB geht gegen Franz Beckenbauer vor

    „Der DFB hat die notwendigen Vorkehrungen getroffen, um eine etwaige Verjährung von Ansprüchen des gemeinnützigen Verbandes zu verhindern“, teilte der Verband am Freitagabend auf Anfrage mit...

    Neue Osnabrücker Zeitung q
  • Engländer unter Vertrag genommen: VfL Wolfsburg gibt bizarrste Verpflichtung des Jahres bekannt

    ​Es ist die mit Abstand merkwürdigste Verpflichtung in diesem Jahr. Neben Sturm-Talent Bruno Henriques, der für vier Millionen Euro vom brasilianischen Zweitligisten Esporte Club kam, tätigte Klaus Allofs einen weiteren Neuzugang.  Foto: Gettyimages Die 'Wölfe' sicherten sich in diesem Winter die Dienste von David Bytheway. Kennt ihr nicht? Muss man auch nicht. Der 22-Jährige ist nämlich professioneller FIFA-Spieler.  Dream job? David Bytheway's been playing FIFA at a professional level since...

    90Min
  • Asylbewerber in Flüchtlingsheim getötet

    Wolfsburg Zum zweiten Mal ist in einem Flüchtlingsheim in Wolfsburg ein Asylbewerber gewaltsam ums Leben gekommen. Der 33-Jährige aus Kamerun starb in der Nacht zum Freitag, teilte die Polizei mit. Zwei 37 und 40 Jahre alte Mitbewohner aus Simbabwe und Ghana wurden vorläufig festgenommen. Die Hintergründe der Gewalttat sind zunächst noch unklar. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion des Toten an. Nach Hilfeschreien hatten die Sicherheitskräfte der Asylunterkunft im Stadtteil Fallersleben den 33-Jährigen in den frühen Morgenstunden schwer verletzt in einem Flur gefunden.

    Nordwest Zeitung q
  • Kommentar Umgang mit Flüchtlingen: Wie konnte das passieren?!

    Verschwundene Kinder, Unterkünfte als Bordelle: Wir müssen uns um die geflüchteten Frauen, Kinder und Männer kümmern, bevor es zu spät ist.

    Taz q
  • Pisa: Schauspieler stirbt nach Bühnen-Selbstmord - Weltgeschehen

    Der Schauspieler, der sich während einer Aufführung in der Toskana vor den Augen des Publikums selbst stranguliert hat, ist tot. Nach einem Monolog, der die Existenzkrise eines Jugendlichen thematisierte, hatte der 27-jährige Raphael Schumacher in der Nacht zum vergangenen Sonntag in einem Theater in Pisa einen Selbstmord durch Erhängen darstellen wollen. Da er eine Kapuze über den Kopf gezogen habe, hatten die Zuschauer aber zunächst gar nicht bemerkt, dass etwas nicht stimmte. Eine Zuschauerin schlug schließlich Alarm. Jedoch war der Mann zu diesem Zeitpunkt bereits bewusstlos und lag seither im Koma. Laut italienischen Medien starb er am Donnerstagabend. Die Behörden gehen davon aus, dass

    Stern q
  • USB-C-Kabel zerstört Laptop - Computer

    Einer für alles: Der neue USB-C-Stecker ist das Kabel, von dem viele Nutzer seit Jahren träumen. Es passt sowohl in Smartphones, Tablets und Notebooks, bietet deutlich höhere Datentransferraten und - das ist vielleicht der größte Vorteil für viele Nutzer -  kann nicht verkehrt herum eingesteckt werden. Ein echter Tausendsassa sozusagen. Kein Wunder, dass der USB-C-Stecker allmählich zum Branchenstandard wird: Apple setzt bei seinem ultradünnen Macbook ebenso auf die neue Buchse wie Google bei seinem Pixel-Tablet. Gerüchten zufolge soll auch Samsung beim Galaxy S7 auf USB C setzen. Doch jetzt durchlebt der Stecker seinen ersten größeren Skandal: Der Google-Ingenieur Benson Leung, der bei Google

    Stern q
  • Diskrimierung: Mädchen kündigt nach Körper-Mobbing - Leben

    Sherene Zarrabi ist absolut zufrieden mit ihrem Aussehen und dieses gesunde Selbstbewusstsein strahlt die Studentin auch aus. Um die Ausbildung zu finanzieren, arbeitet sie in der Bekleidungskette Dainty Hooligan. Für Fotos posierte sie in den Sachen, die sie verkaufte. Die Bilder wurden auf dem Instagram Account der Boutique hochgeladen. Eigentlich ein schönes Signal für die Kunden, denn Sherene Zarrabi ist Plus-Size und die Bilder beweisen, wie gut Frauen mit normalen, kurvigen Körper in der Kleidung aussehen. Mobbing: Löschaktion für Bilder Nur die Besitzerin der Kette, Jessica Issler, war nicht glücklich. Als sie die Bilder entdeckte, schickte sie sofort eine E-Mail an den Manager. Mit der

    Stern q
  • Unfallflucht in Stuttgart-Süd: Unfallverursacher flüchten und lassen Kampfhund frei

    Zwei unbekannte Männer haben in der Nacht auf Samstag einen Unfall im Stuttgarter Süden verursacht. Als ein Ersthelfer Erste Hilfe leisten wollte, ließen die Unbekannten einen Kampfhund los und flüchteten. Stuttgart-Süd: Bei einem Verkehrsunfall im Stuttgarter Süden ist in der Nacht auf Samstag ein auf der Straße freilaufender Kampfhund getötet worden. Wie die Polizei berichtet, waren zwei etwa 30 bis 35 Jahre alte Männer kurz nach Mitternacht mit einem Opel auf der Bundesstraße 14 von der Autobahn kommend unterwegs. Am Schattenring bog der Wagen nach rechts auf die Leonberger Straße ab und soll laut einer Zeugenaussage auf Höhe der stationären Blitzanlage stark abgebremst und danach wieder Vollgas

    Stuttgarter Zeitung q
  • Köln triumphierte über den Sturm - und über Düsseldorf : Reaktionen im Netz

    Die teils abgesagten Rosenmontagszüge sind auch in sozialen Netzwerken ein Thema.

    Yahoo Nachrichten
  • Camp-Räumung: Hunderte Roma bangen um ihre Zukunft

    Weil die französische Eisenbahn es so wollte, haben Räumkommandos ein Roma-Lager in Paris abgerissen. Derzeit ist nicht ganz klar, wo die 500 Menschen wohnen werden.

    Zoomin.tv
  • Festnahme in München - Nach U-Bahnpöbelei: Polizei schnappt dritten Täter

    Seit Tagen bewegt dieser Fall München: Drei junge Männer aus Afghanistan randalieren und pöbeln in der U-Bahn, attackieren Fahrgäste, ein Zeuge hält das Geschehen auf Video fest. Zwei der Tatverdächtigen sitzen bereits in Haft. Jetzt schnappte die Polizei auch den dritten. München - Pöbeleien, lautes Schreien, Übergriffe auf Fahrgäste. Drei junge Männer aus Afghanistan hatten am vorvergangenen Wochenende in den Münchner U-Bahn-Linien U1 und U5 randaliert. Wenige Tage nach den aufsehenerregenden Zwischenfällen waren sie untergetaucht. ...

    Abendzeitung
  • Höllisch kreativ: Britischer Lord findet satanisches Steuerschlupfloch

    Der Teufel steckt ja bekanntlich oft im Detail, so war es auch bei der Steuererklärung von Lord Jeffrey Archer. Um seine Abgabenlast zu reduzieren, spendete er laut "Financial Times" ("FT") ausgerechnet eine Satansstatue einem Museum. Die 80 Zentimeter große Bronzestatue zeigt eine melancholisch dreinschauende geflügelte Gestalt. Modelliert wurde sie dem Bericht zufolge in den Dreißigerjahren des 18. Jahrhunderts von dem Künstler Jean-Jacques Feuchère. Archer hat sie dem Ashmolean Museum in Oxford vermacht. Der Lord nutzte dazu das sogenannte Cultural Gifts Scheme, ein seit 2013 gültiges Gesetz, das es lebenden Mäzen erlaubt, Kunstwerke der Nation zu vermachen - und ihre eigene Einkommenssteuer

    Spiegel q
  • Streit um einen Toten: Russland will Rachmaninow zurück

    Der Name des kleinen Ortes erinnert eher an Wagner, aber in Valhalla liegt einer der größten russischen Komponisten begraben: Sergej Rachmaninow - in der ganzen Welt gefeiert, aus der geliebten russischen Heimat vertrieben, in den USA gestorben.

    dpa
  • Uli Hoeneß: Seine Rückkehr zum FC Bayern München - Gesellschaft

    Wie hat er sich früher quälen müssen, bei jedem Kilo, das runter musste. Nun hat er zugenommen, und es ist sogar ein gutes Zeichen. Auch das Gesicht färbt wieder ein gesundes Rot. Die Augen seien seit geraumer Zeit "wieder auf" , wie es einer aus seinem Umfeld ausdrückt. "Er strahlt wieder mehr Optimismus aus." Vor rund einem Jahr war der Freigänger Uli Hoeneß erstmals wieder an seiner geliebten Säbener Straße aufgetaucht. Bei seinem FC Bayern. Eingefallen war sein Gesicht, die Augen lagen wie kleine schwarze Knöpfe in tiefen Höhlen. Der ganze Hoeneß wirkte, als käme er direkt von einer Polarexpedition zurück, und so ähnlich ist es ja letztlich auch gewesen. Sieben Monate im geschlossenen Vollzug

    Stern q
  • Selbstverteidigung für Frauen: So befreien sich Frauen aus einer gefährlichen Bodenlage - Video

    Ein Angreifer reißt sie zu Boden. Wie sollte man in einer solchen Situation reagieren? Kampfsport-Experte Marcus Ruddies zeigt, wie sich Frauen mit wenigen Bewegungen aus einer Bodenlage befreien können.

    Stern q
  • FC Bayern München: Die potentiellen Nachfolger für Robert Lewandowski (9 Fotos)

    ​Bleibt er oder geht er? Die Spekulationen um Bayern Münchens Torjäger Robert Lewandowski reißen nicht ab. Noch immer ist nicht entschieden, ob der Pole seinen Vertrag beim Rekordmeister erfüllt, womöglich sogar verlängert, oder den Verein doch verlässt. Wenn letzteres eintreffen sollte, könnte der deutsche Rekordmeister auf einen der folgenden Kandidaten zurückgreifen: Foto: Gettyimages Karim Benzema Gonzalo Higuain Pierre-Emerick Aubameyang Romelu Lukaku Paulo Dybala Mario Gomez Harry Kane...

    90 minutes Slideshows DE
  • Schlimmer als Heroin und Crystal Meth: Neue Superdroge Fentanyl bereitet US-Behörden große Sorgen

    Die Drogenbehörde der USA hat es mit einem neuen Rauschmittel zu tun. Das Opioid Fentanyl verbreitet sich wie ein Lauffeuer. Die TV-Doku "Death by Fentanyl" – "Tod durch Fentanyl" – deckt nun auf, wie gefährlich und vor allem tödlich die neue Superdroge wirklich ist.

    Yahoo Nachrichten
  • Entertainer Marc Terenzi krankenhausreif verprügelt

    Entertainer Marc Terenzi (37) ist am Donnerstag in der Osnabrücker Disco “Alando Palais” von zwei betrunkenen Männern krankenhausreif geschlagen worden. Wie “Bild.de” weiter meldet, hatten sich die beiden den Künstler nach dessen Auftritt als Sänger der Männer-Strip-Formation “Sixx Paxx” geschnappt. Dass es höchst brutal zugegangen sein muss, erfuhr die Boulevardzeitung von Terenzi selbst: “Sie schlugen mir ins Gesicht, bis ich bewusstlos war. Ich kann mich an fast nichts erinnern, bin erst später im Krankenhaus wieder zu mir gekommen.”

    spot on news