Mit der Verwendung von Yahoo erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.

  • Manipulation. Missbrauch. Verluste.: Masha

    Masha kommt als Kind von Zeugen Jehovas auf die Welt. Sie zieht von Haustür zu Haustür und versucht die Menschen zu missionieren. Bis der Drang, ihren Eltern gefallen zu wollen, schwindet und sie mit der Sekte bricht. Sie verliert alles - und fühlt sich zum ersten Mal frei. Masha Root ist angehende Modedesignerin, weltoffen und YouTuberin aus Berlin. Das war nicht immer so. Von klein auf wurde sie zu ihrem "scheinbaren Glück" gezwungen. Sie wuchs eigenen Angaben zufolge "in einer Sekte auf, in der man ihr vorgab, was sie zu tun und vor allem, was sie zu lassen hatte". Masha hatte nicht die Möglichkeit, sich frei zu entwickeln. Ihre Geschichte beginnt vor rund 18 Jahren am Tag ihrer Geburt. Ihre

    n-tv.de q
  • Brangelina: So knallhart ist ihr Ehevertrag

    Vorbereitung ist alles: Brad Pitt und Angelina Jolie haben Vermögensfragen im Falle einer Scheidung offenbar vor ihrer Hochzeit detailliert geklärt. Einen Streit vermutet man eher in Sachen Sorgerecht.

    Yahoo, spot on news
  • So viel verdienen Davina und Shania Geiss

    Ins Fernsehen herein gewachsen: Davina und Shania Geiss stehen seit Jahren für die Doku-Soap ihrer Eltern vor der Kamera. Auch die beiden Teenager verdienen an dem Format - weshalb Mutter Carmen ihr Taschengeld gestrichen hat.

    Yahoo, spot on news
  • „Deutschlandtrend“: AfD legt bundesweit zu

    Von Umfragehoch zu Umfragehoch: Im aktuellen „Deutschlandtrend“ fährt die Alternative für Deutschland ihr bisher bestes Umfrageergebnis ein. Die Große Koalition aus SPD und CDU verliert leicht an Zuspruch. Berlin - Die AfD hat im jüngsten „ARD-Deutschlandtrend“ mit 16 Prozent Zustimmung ihr bundesweit bislang bestes Umfrageergebnis erzielt. Die rechtspopulistische Partei legte im Vergleich zur Vorwoche um zwei Prozentpunkte zu, ergab die am Freitag veröffentlichte Umfrage von Infratest dimap. In der aktuellen Sonntagsfrage kommt die Union auf 32 Prozent der Stimmen (-1). Die SPD würden 22 Prozent (-1) wählen. Die Grünen liegen bei 12 Prozent (+1). Acht Prozent der Bürger würden Die Linke wählen

    Stuttgarter Zeitung q
  • Rache der Natur: Python schnappt bei Selfie-Versuch zu

    Eine Gruppe Männer möchte im indischen Bundesstaat Rajasthan ein Selfie mit einer Python machen. Das Reptil hat keine Lust auf Erinnerungsfotos und beißt dem Fotografen in die Schulter.

    Yahoo Video, Bitprojects
  • EU stattet Flüchtlinge in der Türkei mit speziellen Geldkarten aus

    Unter dem EU-Türkei-Abkommen zur Eindämmung der Flüchtlingskrise hat die Europäische Union am Montag eine spezielles Geldkartenprogramm für Flüchtlinge gestartet. Mit den Prepaid-Karten können Flüchtlinge nach eigenen Bedürfnissen Geld am Automaten ziehen, Einkäufe erledigen, Mieten begleichen oder Bildungsangebote zahlen. Fast 350 Millionen Euro stellt Brüssel für das Programm bereit. Jede einzelne Karte wird monatlich mit hundert türkischen Lira (30 Euro) aufgeladen.

    AFP
  • Dorfbewohner verprügeln Schwangere aus niedrigster Kaste Dalit krankenhausreif

    Weil sie sich weigerten, einen Kuhkadaver zu entsorgen, sind in Indien mehrere Angehörige der untersten Kaste Dalit verprügelt worden. Eine im fünften Monat schwangere "Unberührbare" und sieben Familienmitglieder seien in einem Dorf im Bundesstaat Gujarat mit Stöcken attackiert worden, teilte die Polizei am Montag mit. Die schwangere Sangita Ranawasia erhole sich im Krankenhaus.

    AFP
  • Toter auf Dach von Berliner U-Bahn entdeckt

    Auf dem Dach einer Berliner U-Bahn ist in der Nacht eine Leiche entdeckt worden. Laut Polizei handelt es sich bei dem Toten um einen 22 Jahre alten Mann, der nach ersten Erkenntnissen auf das Dach der Bahn geklettert und zwischen zwei U-Bahnhöfen im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg mit dem Kopf gegen einen Stahlträger geprallt war. Ein Fahrgast hatte die Leiche am U-Bahnhof Möckernbrücke vom Bahnsteig aus auf einem Waggon des einfahrenden Zugs entdeckt.

    Stern q
  • Prostituierte sollen künftig besser geschützt werden

    Die Prostitution in Deutschland unterliegt künftig einer strengeren Regulierung: Der Bundesrat billigte am Freitag das vom Bundestag im Juli beschlossene Prostituiertenschutzgesetz.

    AFP
  • Das Ding ohne Namen gibt's im Baumarkt

    Neulich im Baumarkt. Ich wusste genau, was ich wollte. Das heißt: Ich wusste, wie das Ding auszusehen hatte, das ich wollte. Wie es heißt, wusste ich nicht.

    KU Aktuell q
  • Thomas Gottschalk: Kluge und blöde Sprüche bei Anne Will

    "Emotionen statt Fakten - Warum ist Trump so erfolgreich?" lautete am Sonntag das Thema in der Talkshow von Anne Will. Zu Gast war unter anderem auch Thomas Gottschalk, der um keinen Spruch verlegen war.

    Yahoo, spot on news
  • Mentor Hoeneß ruft Ribéry zur Mäßigung auf

    Bayern Münchens ehemaliger und bald wohl auch wieder neuer Präsident Uli Hoeneß hat Franck Ribéry nach dessen zahlreichen Ausrastern zur Mäßigung aufgerufen. "Wenn ich ihn das nächste Mal sehe, werde ich ihm sicherlich als alter Freund sagen, er solle sich etwas mehr zurückhalten", sagte der 64-Jährige in einem Interview in der Sendung Bundesliga aktuell bei Sport1 (Montagabend).Ribery war in den vergangenen Wochen auf dem Platz mehrmals durch Aktionen hart am Rande eines Platzverweises aufgefallen. Hoeneß hat aber auch teilweise Verständnis für das Verhalten des Franzosen. ...

    SID
  • Schrecklich nette Serien - Diese Sitcoms sind ein Fluch für ihre Darsteller! (6 Fotos)

    Seit dem 22. September läuft mit “Bad Moms” eine Komödie in den Kinos, die nicht der Qualität wegen bemerkenswert ist. Interessant ist der Film allenfalls, weil mit Mila Kunis und Christina Applegate gleich zwei ehemalige Sitcoms-Darstellerinnen vor der Kamera vereint sind. Während die ehemalige “Die wilden 70er”-Darstellerin Kunis zuletzt auch auf der Leinwand Erfolge feierte, wartet die einstige Kelly-Bundy-Mimin Applegate noch immer auf die große Kino-Karriere. Dabei ist die 44-Jährige kein Einzelfall. Im Folgenden befassen wir uns mit Sitcoms, aus deren Schatten die Darsteller nicht oder mit großer Mühe treten konnten.

    Yahoo Movies, Willy Flemmer
  • Aareal Bank warnt vor Immobilienblase in Deutschland

    Der Vorstandschef des Wiesbadener Gewerbeimmobilienfinanzierers Aareal Bank, Hermann Merkens, warnt erneut vor Übertreibungen auf dem deutschen Immobilienmarkt.

    dpa
  • Gesundes Brot – darauf sollten Sie achten

    Frisch gebackenes Brot duftet herrlich und ist lecker. Knapp 50 Kilogramm kaufte laut der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) jeder Deutsche durchschnittlich im Jahr 2015. Doch Brot ist nicht gleich Brot. Wer eine gesunde Variante will, sollte beim Kauf genauer hinschauen.

    Klüger kaufen
  • Uschi Obermaier: 70 Jahre wildes Leben

    Sex, Drugs and Rock'n'Roll: Die deutsche 68-Ikone Uschi Obermaier weiß, wovon sie spricht, wenn sie von den sechziger Jahren erzählt. Heute wird sie 70 Jahre alt. Ein Auszug ihres wilden Lebens.

    Yahoo, spot on news
  • Irrer Mietstreit eskaliert - Vermieter stürmt Wohnung und klaut Wertsachen, Auto und Pässe

    Weil seine Mieter mit der Zahlung in Verzug sind, verschafft sich ein Vermieter mit einem Nachschlüssel Zugang zur Wohnung, überrumpelt die Bewohner im Bett und schnappt sich deren Wertsachen, Pässe und Auto. Stellen Sie sich vor, Sie liegen im Bett. Plötzlich geht die Wohnungstür auf und Ihr Vermieter zerrt Sie schimpfend aus den Federn. Dann beginnt er, mit zwei Helfern im Schlepptau, in Ihren persönlichen Sachen zu wühlen, sich alles von Wert unter den Nagel zu reißen und sucht dann mit Ihrem Auto das Weite. ...

    Abendzeitung
  • Micaela Schäfer: Zu freizügig für das Oktoberfest

    Micaela Schäfer war auf der Wiesn - aber nicht lang. Denn fast nackt, wie sie nun mal gerne ist, duldete die Polizei ihren Ausflug nicht. Das Ergebnis: Ab auf die Wache!

    Yahoo, spot on news
  • Frankreichs Armee bestellt Sturmgewehre aus Deutschland

    RUNKEL - Ein 16-jähriger Schülerpraktikant ist bei seiner Arbeit in Runkel (Kreis Limburg-Weilburg) tödlich verunglückt. Es werde von einem Unfall ausgegangen, berichtete die Polizei in Limburg am Mittwoch.

    Gießener Anzeiger q
  • Royale Krabbelgruppe: Madeleine möchte Leonore und George verkuppeln

    Sie ist 2 1/2, er 3 Jahre alt. Beide leben in London. Da wäre es doch eine gute Idee, Leonore von Schweden und Prinz George mal zusammenzubringen... findet zumindest Prinzessinnen-Mama Madeleine.

    Yahoo, spot on news