Mit der Verwendung von Yahoo erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.

Entfernen

Nachrichten-Kommentar

"Herrn Friedrich zieht es zum Stinkefinger"

Wie umgehen mit Nazis? Sigmar Gabriel entschied sich für den Stinkefinger. Verständlich - aber souverän? Beifall kriegt er von ungewohnter Seite. Kommentar

  • Bericht: Türkei deckt Österreich mit Haftbefehlen ein

    Die sucht Türkei offenbar auch in Österreich intensiv nach Anhängern des Gülen-Netzwerkes. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Profil". Laut Justizministerium sei es seit dem missglückten Putschversuch am 15. Juli 2016 zu einem "massiven Anstieg bei den Personenfahndungen nach Straftätern" seitens der türkischen Behörden gekommen, schreibt das Magazin am Samstag in einer Aussendung. Dabei handle es sich um via Interpol an die österreichischen Behörden übermittelte Haftbefehle. Genaue Zahlen gab das Ministerium demnach nicht bekannt. Auch im Bundeskriminalamt stehe zu den Fahndungsansuchen "kein statistisches Material im gewünschten Umfang" zur Verfügung. Die türkische Regierung macht ein Netzwerk

    diepresse.com q
  • Türkei: "Wie in den 30er Jahren"

    Die Listen werden immer länger. Und immer gefährlicher. "Kauft nicht in diesen Läden!" heißen sie, oder: "Esst nicht in diesen Restaurants!" Es sind Boykottlisten, erstellt in deutschen Städten, von Anhängern des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan. Erdoğans Unterstützer teilen die Listen bei Facebook und in WhatsApp-Gruppen. Sie rufen dazu auf, Firmen zu boykottieren, die angeblich der Gülen-Bewegung nahestehen: Friseure, Bauunternehmer, Restaurantbesitzer, Gemüsehändler, Ärzte. Die Bewegung des muslimischen Predigers Fethullah Gülen wird von der türkischen Regierung für den Putschversuch gegen Erdoğan Mitte Juli verantwortlich gemacht. Nun werden Gülens angebliche und tatsächliche Unterstützer

    Die Zeit q
  • Voraussetzungen prüfen: Mit 63 Jahren in Rente gehen

    Wer 45 Jahre rentenversichert ist, kann schon mit 63 Jahren den Ruhestand antreten. Ob alle Voraussetzungen erfüllt sind, muss geprüft werden - denn nicht alle Zeiten zählen zu den Versicherungszeiten ...

    dpa
  • Business Insider Deutschland q
  • Mick Jagger: So viel zahlt er für sein uneheliches Kind

    Mitte Juli machte die Nachricht die Runde, dass Mick Jagger mit 72 Jahren zum achten Mal Vater wird. Nun wurde bekannt, mit welcher Summe er Tänzerin Melanie Hamrick finanziell unterstützen wird.

    Yahoo, spot on news
  • Unglaublicher Vorfall am Flughafen - Kein Flug mit Transavia: Mitarbeiterin lässt Familie nicht in Flugzeug

    Eine Mitarbeiterin der Billig-Fluglinie Transavia verweigert einer vierköpfigen Familie den Check-In, weil nicht alle vier Fluggäste in der Schlange warten, sondern nur der Vater. Am Ende fliegt das Flugzeug ohne sie - und die Familie weiß nicht, warum. Update: Inzwischen hat sich Transavia zu dem Vorfall geäußert. Die Fluggesellschaft war gestern nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Eine Unternehmenssprecherin äußerte sich nach Veröffentlichung des Artikels dann am Freitag. Hier finden Sie die Antwort. ...

    Abendzeitung
  • Berliner Regierungsparteien verlieren laut Umfrage an Zuspruch

    Drei Wochen vor der Neuwahl des Berliner Abgeordnetenhauses verlieren die Regierungsparteien SPD und CDU einer Umfrage zufolge weiter an Zuspruch. In einer am Montag veröffentlichten Forsa-Umfrage im Auftrag der "Berliner Zeitung" verlieren die Sozialdemokraten des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller zwei Prozentpunkte und kommen auf 24 Prozent. Der Koalitionspartner CDU kommt demnach mit einem Verlust von einem Prozentpunkt auf 17 Prozent.

    AFP
  • Gegenüber Nazi-Kriegsverbrechern ist das BRD… | Forum - heise online

    Die BRD ist offiziell als Völkerrechtssubjekt mit Hitler-Deutschland identisch. Statt Nazi-Kriegsverbrecher mit Milliarden an Steuergeldern für ihre Beteiligung am Holocaust zu belohnen, muss die BRD diese Milliarden für den Schuldendienst und die Opfer der (bundes-)deutschen Völkermordpolitik aufwenden. Hier könnte die BRD gemäß offiziellem Mantra tatsächlich mal internationale Verantwortung übernehmen. Das einzige Pseudoargument, dass die BRD vorbringt ist, dass es nun "zu spät" sei. Vor 1990 hieß es aus Bonn gegenüber Athen immer: "zu früh". "Das Bundesverfassungsgericht hat in ständiger Rechtsprechung festgestellt, dass das Völkerrechtssubjekt „Deutsches Reich“ nicht untergegangen und die

    Heise Online q
  • Die hohen Hürden beim Hamstern

    Die hohen Hürden beim Hamstern Am neuen Zivilschutzkonzept der Regierung scheiden sich die Geister. Gerade die oft zitierten "Hamsterkäufe" halten viele für Panikmache. Doch wie erfüllt man die Vorschläge eigentlich? Ein Selbstversuch.

    Frankenpost q
  • Wieder Tote am Kiessee Leuben

    Am Donnerstag und am Freitag sind zwei Schwimmer ertrunken. Der Wasserskibetreiber befürchtet weitere Fälle. © Roland Halkasch Diese Vorfälle kommen mit Ansage. Die Sonne scheint. Die Temperaturen schnellen in die Höhe. Die nahe Erfrischung im Kiessee Leuben lockt. Es ist eine tödliche Erfrischung. Erneut sind jetzt zwei Menschen ertrunken. Am Donnerstagmittag haben Passanten einen Mann drei Meter vom Ufer entfernt im Wasser treiben sehen, mit dem Kopf nach unten. Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod feststellen. Am Ufer fanden Polizisten die Kleidung des Mannes sowie seine persönlichen Dinge. „Wir können das Einwirken Dritter ausschließen“, sagt Polizeisprecher Thomas Geithner.

    sz-online q
  • NDR-Talkshow: Cordalis und Katzenberger enthüllen ihr Liebesgeheimnis

    Haben Sie sich auch schon gefragt: Was zum Teufel macht eigentlich Daniela Katzenberger? Bereits seit Wochen wandelt sie unbeobachtet von Kameras durchs Leben. Anfang Juni hatte RTL zwei Stunden lang Katzenbergers Trauung mit Lucas Cordalis übertragen, seitdem war die Frau quasi abgetaucht. Wie gut, dass es den NDR gibt. Der Sender mit öffentlich-rechtlichem Informations- und Bildungsauftrag versorgte sein Publikum am Freitagabend in der „NDR-Talkshow“ mit den wichtigsten Fakten über Deutschlands „Kult-Blondine“, wie der Sender seinen Gast nannte.

    Yahoo Stars
  • DFB-Pokal: FC Bayern trifft auf Augsburg - Drei Erstligaduelle

    In der zweiten Runde des DFB-Pokals kommt es zum bayerischen Duell zwischen dem deutschen Meister und Cup-Verteidiger Bayern München und dem Ligakonkurrenten FC Augsburg. Der neue FCA-Trainer Dirk Schuster gastierte mit seinem Ex-Verein SV Darmstadt bereits im vergangenen Cup-Wettbewerb beim Rekordpokalsieger und verlor im Achtelfinale 0:1.Weitere Erstligaduelle sind die Vergleiche zwischen dem 1. FC Köln und 1899 Hoffenheim sowie zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Ingolstadt. Das ergab die Auslosung in der ARD am Freitagabend in der München durch DFB-Teammanager Oliver Bierhoff. ...

    SID
  • Angela Merkel besucht Prag: Kanzlerin wird von Gegendemonstration empfangen (10 Fotos)

    Es war kein leichter Gang für die Kanzlerin. Statt die Regierung der Tschechischen Republik für ihre Flüchtlingspolitik gewinnen zu können, musste sich Merkel mit einem Pfeifkonzert und kritischen Plakaten der Zuwanderungsgegner auseinandersetzen. Vor und nach dem Gespräch mit Regierungschef Bohuslav Sobotka und Präsident Milos Zeman über die Zukunft der EU protestierten Demonstranten mit teils heftigen Bannern gegen die deutsche Regierungschefin. (Alle Bilder: Getty Images)

    Yahoo Nachrichten
  • Schulalltag: Lehrerin packt aus:

    Die hessischen Sommerferien nähern sich ihrem Ende, am Montag geht für mich der Schulalltag wieder los. Aber entgegen der landläufigen Meinung, dass Lehrer in den Ferien komplett frei hätten, arbeite ich schon seit einigen Tagen wieder. Die Materialien des letzten Schuljahres müssen ordentlich weggeräumt werden, neue Einheiten geplant und erarbeitet werden. Im laufenden Schuljahr bleibt dafür oft keine Zeit. Freitag vor Schulbeginn steht in meiner Schule die erste Dienstversammlung an, zum Glück hatte ich dieses Jahr keine Nachprüfungen, sonst wäre die ganze letzte Ferienwoche blockiert gewesen. Am Freitag bekomme ich dann auch endlich den neuen Stundenplan, ich bin gespannt wie groß meine Oberstufenkurse

    Frankfurter Neue Presse q
  • Sylvie Meis enthüllt Details zum Ehe-Aus mit Rafael

    Nach außen hin wirkt Sylvie Meis stets fröhlich und mit unerschütterlichem Optimismus gesegnet. Dabei hat das Leben auch der hübschen Blondine manchmal übel mitgespielt. Besonders getroffen hat sie im Jahr 2013 das Ehe-Aus mit dem Fußballstar Rafael van der Vaart. Im Interview mit Linda de Mol in der niederländischen Fernsehsendung "Linda's Zomerweek" offenbarte Sylvie Meis nun, wie sehr sie nach der Trennung gelitten hat, und nannte 2013 ihr "Kriegsjahr".

    Yahoo
  • Hope Solo ist für 6 Monate suspendiert

    Die Torwartin der amerikanischen Nationalmannschaft Hope Solo wurde für 6 Monate suspendiert, nachdem sie über das schwedische Team herzog.

    Splash News DE
  • Wie Merkel das Erbe Deutschlands verspielt

    Gastbeitrag - Wie Merkel das Erbe Deutschlands verspielt

    Handelsblatt
  • Minenarbeiter erschlagen Boliviens Vize-Innenminister

    In Bolivien sind Streiks von Bergarbeitern eskaliert: Die Minenarbeiter haben den stellvertretenden Innenminister, Rodolfo Illanes, erschlagen, bestätigt die bolivianische Regierung. Er war zu den Streikenden gereist, um zu vermitteln.

    ARD Tagesschau q
  • Was der Burkini Musliminnen bringen soll

    Als Siham Karra-Hassan 15 Jahre alt war, nahm ihr älterer Bruder sie in Sydney mit ins Schwimmbad, um ihr Schwimmen beizubringen. Aufgeregt hüpfte sie mit Baumwollhose und T-Shirt ins Wasser.

    dpa
  • China gründet Triebwerkhersteller mit fast 100.000 Mitarbeitern

    China hat einen milliardenschweren Triebwerkhersteller mit fast 100.000 Mitarbeitern gegründet. Die Aero Engine Corporation of China (AECC) hat einen Kapitalstock von 50 Milliarden Yuan (6,7 Milliarden Euro) und soll Berichten zufolge mehrere Tochterfirmen von Staatsunternehmen vereinen. Staatspräsident Xi Jinping bezeichnete die Firmengründung als "strategischen Schritt", um China zu einer Macht in der Luftverkehrsbranche zu machen und das Militär zu modernisieren, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete.

    AFP