Mit der Verwendung von Yahoo erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.

  • München: Flüchtlinge attackieren Senioren und Frauen in U-Bahn - Deutschland | STERN.de

    In den sozialen Netzwerken sorgt ein Video für Aufsehen, das einen Übergriff von Flüchtlingen auf einen älteren Herrn in der Münchner U-Bahn zeigt. Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie eine Gruppe junger Männer einen Fahrgast angreift. Einer von ihnen springt auf den Sitz und nimmt das Opfer in den Schwitzkasten. "Es reicht", rufen die andere Passagiere immer wieder dazwischen. Die jungen Männer gestikulieren herrisch und johlen etwas in einer fremden Sprache. "Ihr habt euch zu benehmen. Wie alle anderen hier", sagt schließlich der Mann, der das Geschehen mit seinem Handy festhält. Am Bildrand taucht kurz das Gesicht einer jungen Frau auf, die sich zu der Rauferei umdreht. Dann bricht die Aufnahme

    Stern q
  • Demonstrationen in Baden-Württemberg: Die Angst der Russlanddeutschen vor den Migranten

    Die Demonstrationen in mehreren Städten Baden-Württembergs werfen ein neues Licht auf die Integration der Russlanddeutschen. Das Beispiel der Stadt Lahr zeigt, wie sich zugewanderte Russlanddeutsche gegen Flüchtlinge mobilisieren lassen. Lahr - Jemand muss in Deutschland die Wahrheit sagen“, zischt der Mann und schiebt seinen Einkaufswagen aus dem Minimarkt zu seinem Kombi. In dem kleinen Supermarkt im Westen von Lahr im Ortenaukreis deckt sich die russlanddeutsche Gemeinde ein. Nur hier gibt es Blini und Pelmeni, Essiggurken, Konserven und Kekse original russischer Machart. „Ja, ich war am Sonntag dabei“ gibt er zu. Mit 350 anderen Spätaussiedlern war er vor das Rathaus der 44 000 Einwohner

    Stuttgarter Zeitung q
  • Flugzeuge: In drei Stunden von Frankfurt nach Los Angeles

    Als die US-Firma Flexjet vor einigen Wochen 20 Flugzeuge vom Typ Aerion AS2 im Wert von mehr als zwei Milliarden Dollar bestellte, rieben sich die meisten Experten verwundert die Augen. Diese Summe ist nicht rückzahlbar und der für acht bis zwölf Passagiere konzipierte Businessjet mit einer anvisierten Reichweite von 8.800 Kilometern auch noch nicht gebaut. Sein Erstflug soll erst 2021 und die Auslieferung 2023 stattfinden. Doch eines macht die AS2 besonders attraktiv: Auf Transatlantikflügen soll sie die Flugzeit großer Verkehrsflugzeuge um zwei Stunden unterbieten, auf Transpazifikflügen sogar um sechs Stunden. Die vom texanischen Milliardär Robert Bass entworfene Maschine ist ein Überschallflugzeug,

    Die Zeit q
  • Die faszinierendsten Hochzeitskleider der Welt (11 Fotos)

    Lang, weiß, mit Tüll und Spitze – so kennt man Hochzeitskleider in hiesigen Breitengraden. Doch in anderen Kulturen werden zuweilen andere Schnitte und Farben zur Trauung getragen. Hier kommen einige faszinierende Brautkleider aus anderen Teilen der Welt.

    Yahoo Redaktion
  • Ich in 100 Jahren: Was dieser 7-Jährige malt, ist einfach unglaublich

    Ein normaler Tag in einer Grundschule: Die Lehrerin bat ihre Klasse, sich selbst in 100 Jahren zu malen – Wie stellt ihr euch euren Körper vor, wenn er so alt ist? Während seine Mitschüler allesamt Männer mit langen Bärten und Frauen mit Falten zeichneten, brachte es ein Junge mit seinem Bild auf den Punkt.

    Yahoo Nachrichten
  • Flüchtlingskrise: Bis einer heult

    Menschenverachtend sei der Hass, Abgeordnete würden angefeindet, als unfähig, dumm, verlogen dargestellt, das Parlament dürfe sich davon keinesfalls einschüchtern lassen. Mit diesen Worten eröffnet Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit (SPD) am Mittwoch vor zwei Wochen eine denkwürdige Bürgerschaftssitzung. Dann richtet sie einen Appell an ihre Kollegen: "Die Menschen in unserer Stadt erwarten von uns Antworten auf die drängendsten aktuellen Fragen." Gemeinsam müsse das Parlament um Lösungen ringen in "Würde und Ernst im Umgang mit der eigenen Rolle". Doch mit der Würde ist es dann schnell vorbei. 80 Minuten lang geht es nach Carola Veits Mahnung um die Übergriffe in der Silvesternacht – und wie.

    Die Zeit q
  • Brooke Shields enttäuscht Richard Lugner bei Wiener Opernball

    Von der Einladung des Hollywood-Stars Brooke Shields zum Wiener Opernball hatte sich der österreichische Bauunternehmer Richard "Mörtel" Lugner offenbar mehr versprochen: "Brooke Shields möchte den Ball genießen und gibt keine Interviews", sagte Lugner am Donnerstagabend laut einem Bericht der Nachrichtenagentur APA zerknirscht. "Sie können aber meine Frau interviewen."

    AFP
  • Camp-Räumung: Hunderte Roma bangen um ihre Zukunft

    Weil die französische Eisenbahn es so wollte, haben Räumkommandos ein Roma-Lager in Paris abgerissen. Derzeit ist nicht ganz klar, wo die 500 Menschen wohnen werden.

    Zoomin.tv
  • Dicker als jemals zuvor: Vermisster Kater nach einem Jahr in Tierfutterlager gefunden

    Ausgebüchste Katzen und Kater haben es mitunter schwer, sich auf Dauer in der freien Wildbahn zurechtzufinden. Viele der kleinen Stubentiger werden von den vielen neuen Eindrücken überrumpelt und sind es nicht gewohnt, sich selbst Nahrung zu suchen. Dass der Kater Clive aus dem englischen Toton nach mehr als einem Jahr so wohlgenährt nach Hause zurückkehrt, ist daher schlichtweg beeindruckend.

    Yahoo Nachrichten
  • Streit um Holzstapel: Amt fordert Baugenehmigung

    Auf dem Holzweg? Die Potsdamer Baubehörde verlangt für die Errichtung eines Kaminholzstapels eine Baugenehmigung. Ein Hotelbetreiber soll darum 1250 Euro Strafe zahlen. Eine Internet-Fangemeinde und Gäste unterstützen den Beschuldigten nun. Ein regional verwurzelter Hotelier wagt es, im Garten seines Hotels Brennholz zu lagern – zwar sauber gestapelt und abgedeckt, jedoch ohne Baugenehmigung. Für die Potsdamer Baubehörde ein untragbarer Zustand. ...

    Yahoo Nachrichten
  • Goldfund am Königssee: Schülerin darf 500-Gramm-Barren behalten

    Es ist eine Geschichte mit Happy End für eine ehrliche Finderin: Eine Schülerin, die im vergangenen Sommer einen Goldbarren im bayerischen Königssee fand, darf das wertvolle Stück behalten. Es habe sich niemand gemeldet, der den gut 500 Gramm schweren Goldbarren beanspruche, sagte ein Polizeisprecher in Berchtesgaden. Nach Ablauf der gesetzlichen Frist kann die Jugendliche das Gold nun kommende Woche in Schönau abholen. Der Wert war auf etwa 16.000 Euro geschätzt worden. Die damals 16-Jährige aus Nordrhein-Westfalen hatte den Goldbarren im vergangenen August während ihres Urlaubs in Bayern beim Baden im Königssee gefunden. Das wertvolle Stück lag in rund zwei Meter Tiefe. Nach Polizeiangaben

    Spiegel q
  • „Unentschuldbar, was passiert ist“ - Hameln - Deister- und Weserzeitung

    Hameln. Ein 37 Jahre alter Asylbewerber aus Algerien muss sich ab Dienstag, 9. Februar, vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Hannover wegen einer versuchten und wegen einer vollendeten Vergewaltigung verantworten. Weiterlesen: Sie haben 89% noch nicht gelesen.

    Deister- und Weserzeitung q
  • Vorsicht: Windows 10 wird ab sofort ungefragt geladen

    Bis Ende Januar war das kostenlose Upgrade auf Windows 10 in der Rubrik der „optionalen Updates“ enthalten. Das bedeutet: Nutzer mussten es aktiv auswählen, damit es von den Microsoft-Servern ...

    Neue Osnabrücker Zeitung q
  • Donald Trump würde spontan Dänemark bombardieren - Ted Cruz kontert Twitter-Sturm - Ausland

    Die Niederlage bei der Vorwahl in Iowa hatte ihn, anders als er zugeben wollte, offenbar doch hart getroffen: Ein Betrüger sei Ted Cruz, schimpfte Trump und überzog seinen Kontrahenten um die Kandidatur der Republikaner fürs Weiße Haus als Betrüger, mit einem wahren Twitter-Sturm. Doch der Geschmähte gibt sich gelassen und kontert. "Ich wache jeden Morgen auf und lache über seine jüngsten Tweets", sagte Cruz vor Journalisten in New Hampshire, der nächsten Vorwahl-Station. Trump führe sich so auf, weil spüre, dass er das Rennen um die Kandidatur verlieren wird.  "Wir wären selbst schuld" Und dann machte Cruz mit einem kruden Hinweis klar, wie er das Temperament Trumps einschätzt. "Wir wären selbst

    Stern q
  • Boxen: Irres Scheich-Angebot für Fury vs. Klitschko II

    Der Rückkampf zwischen Tyson Fury und Wladimir Klitschko schlägt bereits Monate vor einem möglichen Termin hohe Wellen. Spekulationen gehören zur Tagesordnung, ein Austragungsort steht noch nicht fest. Nun berichtet der neue Weltmeister im Schwergewicht von einem verrückten Angebot eines Scheichs.

    SPOX
  • Düsseldorfer Rosenmontagszug steht auf der Kippe

    Karneval ohne Rosenmontagszug - unvorstellbar? Ja, aber nicht unmöglich. Das Comitee Düsseldorfer Carneval schaut an diesem Wochenende mit Sorgenfalten auf die Wettervorhersage.

    dpa
  • Neuer VW Tiguan kommt als SUV-Familie - Fahrberichte | STERN.de

    Es ist kalt am Polarkreis. Selbst tagsüber steigt das Thermometer derzeit selten über - 15 Grad. An diesem Vormittag zeigt das animierte Cockpit sogar nur -23,5 Grad an. Sitzheizung und Klimatisierung lassen es im Innern des Mittelklasse-SUV trotz des nordskandinavischen Winters überaus wohnlich erscheinen. Der Innenraum ist nicht nur deutlich größer als beim Vorgänger, sondern auch schicker als bisher. Das animierte Cockpit und der Navigationsbildschirm in der Armaturenbrettmitte wirken modern, aber nicht visionär. Die Oberflächen gefallen, die Sitze ebenso, obschon der optionale Lederbezug wertiger wirken könnte und an manchen Stellen beinahe wie Kunstleder anmutet. Wenig premium: das 565 Euro

    Stern q
  • Rache für außerehelichen Sex mit der Schwester: Haftstrafe

    der solcherart Beziehungen nicht zulasse. Die Schwester hatte versucht, das Verhältnis zu verheimlichen. Doch der 22-Jährige hatte ihren Freund im August 2015 verschleppt, misshandelt und sexuell erniedrigt. Im Urteil war von «Folter» die Rede. Das Opfer habe Todesangst gehabt. Die Szenen waren sogar gefilmt worden. Außerdem hatte der Angeklagte 2500 Euro gefordert - um die Jungfräulichkeit der Schwester anscheinend wiederherzustellen. Zwei Freunde, die bei der Racheaktion dabei waren, sind zu vier Jahren beziehungsweise anderthalb Jahren Haft verurteilt worden.

    Ruhrnachrichten q
  • Sie wollen Frauen vergewaltigen - Pick-Up-Artists-Bewegung plante Treffen in München

    Die Gruppe nennt sich "Return of the Kings", ihre Mitglieder wollen professionelle Frauen-Aufreißer sein – und dabei schrecken sich auch nicht vor Vergewaltigungen zurück. Ein Treffen dieser sogenannten Pick-Up-Artists vor der BMW Welt wurde nun abgesagt. München - Ein Zusammenschluss von frauenfeindlichen Männern aus den USA planen am kommenden Samstag weltweite Treffen in dutzenden Ländern. Diese Männer gehören der "Make Rape Legal"-Bewegung an, also eine Bewegung, die für die Legalisierung von Vergewaltigung ist. ...

    Abendzeitung
  • Russlands modernste "Raubvögel" fliegen über Syrien

    Laut Berichten in russischen Medien und westlichen Luftfahrtmagazinen wie "The Aviationist" ist vor kurzem einer der besten und modernsten "Raubvögel" der russischen Luftfahrtindustrie in den Kriegsschauplatz Syrien eingeflogen: die Suchoi Su-35S "Flanker-E", ein Mehrzweckkampflugzeug mit Schwerpunkt als Luftüberlegenheitsjäger, das in seiner aktuellen Gestalt erst seit etwa 2009 produziert wird. Die vier konkret nach Syrien überstellten Maschinen (via Iran und Irak) seien sogar erst im Herbst an Russlands Luftwaffe ausgeliefert worden und sohin nagelneu, teilte der russische Generalstab diese Woche mit. Die vier Jets sind auf den vorigen Herbst etablierten russischen Luftwaffenstützpunkt nahe

    diepresse.com q