Mit der Verwendung von Yahoo erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.

  • War es ein islamistischer Anschlag?: Bombenanschlag erschüttert Beamtenstadt-Idylle

    Bayerns Innenminister Herrmann hält einen islamistischen Anschlag für wahrscheinlich. Doch noch sind die Hintergründe der Tat unklar. Fest steht: Nicht nur die Bewohner der Kleinstadt Ansbach sind tief verunsichert. Der Abend ist schon fortgeschritten, einige haben den Festivalplatz neben dem Ansbacher Schloss bereits verlassen. Andere genießen an diesem lauen Sommerabend noch den Ausklang des "Open Ansbach"-Festivals, als ein lauter Explosionsknall die Fans der "Deutschpoeten" Philipp Dittberner und Gregor Meyle aus ihren musikalischen Sommerträumen reißt. Zwölf Menschen werden verletzt, drei davon schwer. Der mutmaßliche Attentäter, ein 27-jähriger Flüchtling aus Syrien, wird getötet. Anfangs

    n-tv.de q
  • Heath Ledgers Vater bekennt: Seine Schwester hat ihn noch gewarnt

    Heath Ledgers Vater hat sich in einem Interview zum tragischen Tod seines Sohnes geäußert und klar gesagt: "Es war seine Schuld." Zudem verriet er, dass seine Tochter ihren Bruder nur Stunden vor dessen Tod gewarnt habe, keine Medikamente miteinander zu mischen.

    spot on news
  • Bruch zwischen Al-Kaida und Al-Nusra-Front verkündet

    Das internationale Terrornetzwerk Al-Kaida hat mit der syrischen Dschihadisten-Organisation Al-Nusra-Front gebrochen. Al-Nusra-Chef Abu Mohammed al-Dscholani sagte am Donnerstag im Sender Al-Dschasira: "Wir danken den Anführern von Al-Kaida dafür, dass sie die Notwendigkeit verstanden haben, die Verbindungen abzubrechen (...), die darauf abzielen, die syrische Revolution zu verteidigen."

    AFP
  • Georg Uecker outet sich: "Ja, ich bin HIV-positiv"

    Georg Uecker bricht sein Schweigen. Nach vielen Spekulationen in den letzten Jahren bestätigte der "Lindenstraße"-Star nun, dass er schon seit mindestens 25 Jahren HIV-positiv sei. Mittlerweile gehe es ihm dank der Pharmaindustrie allerdings gut.

    spot on news
  • Flugschüler muss für Angriff bei Flug jahrelang in Haft

    Ein früherer Flugschüler muss wegen des Angriffs auf seinen Fluglehrer in 1500 Metern Höhe bei Berlin für mehrere Jahre ins Gefängnis.

    dpa
  • Schäuble will Angleichung der Ost-Renten nicht aus Steuern finanzieren

    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will die von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) geplante Angleichung der Ostrenten an das Westniveau nicht aus Steuermitteln finanzieren. Das Finanzministerium habe in einem Schreiben darauf hingewiesen, dass die Ost-West-Rentenangleichung in der gesetzlichen Rentenversicherung gegenfinanziert werden müsse, erklärte eine Regierungssprecherin am Donnerstag. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) verwies darauf, dass es an Nahles' Plänen Kritik in der Union gebe.

    AFP
  • Karasu in Bad Homburg: Hasskommentare wegen Türkei

    Okan Karasu ist gebürtiger Bad Homburger. Seine Eltern aber stammen aus der Türkei, seine Großeltern wohnen noch immer dort. Daher ist er nah dran an den Ereignissen dort seit dem missglückten Militärputsch vom 15. Juli. Zu den Geschehnissen hat er eine klare Meinung, die ihm jetzt das beschwert hat, was neudeutsch als „Shitstorm“ bezeichnet wird. Schon wenige Stunden nach dem Putschversuch hatte Karasu ein Bild auf seine Facebook-Seite gestellt. Es zeigt zwei Fotos und Aussprüche des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, bezogen auf die Gezi-Proteste 2013 und den Putsch vor zehn Tagen. Bei ersterem Anlass wurden Demonstranten als Volksverräter betitelt, beim zweiten soll das gesamte Volk

    Frankfurter Rundschau q
  • Untreu? "Cosby"-Star Keshia Knight Pulliam schlägt zurück

    Keshia Knight Pulliam will nicht weiter zulassen, dass Lügen über sie verbreitet werden. Ihr Noch-Ehemann hatte einen Vaterschaftstest von ihr gefordert. Jetzt bezog die Schauspielerin in einem Interview Stellung.

    spot on news
  • Eine Kanzlerin in Zeiten des Terrors

    Diesmal versprüht sie nicht diese Aufbruchstimmung. Diesen Ruck mit ihrem «Wir schaffen das.» So wie bei ihrer Jahrespressekonferenz vor elf Monaten, als sie zu Offenheit gegenüber Flüchtlingen und Fremden aufrief.

    dpa
  • Vito Schnabel: Endlich 30!

    Vito Schnabel ist ein US-Kunsthändler, der Entertainerin Heidi Klum datet. Am 27. Juli feiert er seinen 30. Geburtstag. So weit, so bekannt. Doch es gibt mehr Wissenswertes über den New Yorker.

    spot on news
  • Studie: Ein Fünftel der Deutschen bereut Elternschaft

    Ein Fünftel der Eltern in Deutschland würde keine Kinder bekommen, wenn dies Entscheidung noch einmal anstünde. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervor. Viele sehen den Nachwuchs offenbar als Karrierehemmnis.

    AFP
  • Regionalexpress fährt in Schleswig-Holstein in Rinderherde

    Offenbar wegen einer durchtrennten Stelle in einem Weidezaun ist ein Regionalzug in Schleswig-Holstein in eine Rinderherde gefahren. Wie die Bundespolizei in Kiel am Donnerstag mitteilte, wurde sie am Vorabend über den Unfall informiert. Vor Ort stellten Beamte demnach fest, dass ein Tier getötet wurde, während weitere zwölf Tiere unterhalb des Bahndamms standen.

    AFP
  • Der größte Teil der Anlegermillionen ist weg

    Euro Grundinvest - Der größte Teil der Anlegermillionen ist weg

    Handelsblatt
  • Dwayne "The Rock" Johnson mischt "Pokémon Go" auf

    Ein eigenes Pokémon: Das ist wohl der Traum vieler "Pokémon Go"-Spieler. Für Dwayne "The Rock" Johnson ging er jetzt in Erfüllung.

    spot on news
  • "Fake-Hochzeit": Daniela Katzenberger lacht die Gerüchte weg

    Ist Daniela Katzenberger gar nicht verheiratet? Gerüchten zufolge haben es die TV-Blondine und ihr Lucas Cordalis noch immer nicht auf das Standesamt geschafft. Nun meldet sich die 29-Jährige selbst zu Wort.

    spot on news
  • Weiße US-Lehrerin verklagt Schule in Miami wegen geforderter Spanisch-Kenntnisse

    Obwohl sie kein Spanisch spricht, bewarb sich eine Lehrerin in Florida auf eine Stelle, für die ausdrücklich Spanisch-Kenntnisse verlangt wurden. Ihre Ablehnung will die weiße Grundschullehrerin aber nicht hinnehmen, nun reichte sie eine Diskriminierungsklage gegen ihren Arbeitgeber ein. Tracy Rosner sei der Job verweigert worden, weil sie "nicht-hispanischer Herkunft" und der spanischen Sprache nicht mächtig sei, erklärten ihre Anwälte.

    AFP
  • Amnesty: Verhaftete in der Türkei werden gefoltert und vergewaltigt

    In der Türkei gehen die Massenverhaftungen nach dem gescheiterten Putsch weiter. In Marmaris im Südwesten der Türkei wurden vier Soldaten festgenommen, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu mitteilte. Nach zehn weiteren Soldaten werde noch gefahndet, hieß es. Sie sollen in der Putschnacht das Hotel in Marmaris, in dem sich Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan aufhielt, angegriffen haben. Auch in Istanbul wurden zahlreiche Soldaten verhaftet. Daneben geht die Regierung verstärkt gegen Journalisten vor. Die Staatsanwaltschaft in Istanbul ordente die Verhaftung von 42 Journalisten an, darunter auch die prominente Regierungskritikerin Nazli Ilicak. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International berichtet unterdessen, die Verhafteten würden zum Teil gefoltert. Nach #Putsch-Versuch: #Polizei in #Ankara & #Istanbul verweigert Gefangenen Essen, Wasser & medizinische Versorgung https://t.co/a97MjJD4ov— Amnesty Deutschland (@amnesty_de) 25. Juli 2016 Andrew Gardener von Amnesty: “Wir haben Berichte über Misshandlungen, etwa Beschimpfungen und Bedrohungen, tagelanges Verweigern von Essen oder Wasser. Menschen werden in Stress-Positionen gehalten, zum Beispiel müssen sie lange Zeit auf den Knien zubringen, ihnen werden für eine lange Zeit die Hände auf dem Rücken zusammengebunden, sie werden geschlagen, und in den schlimmsten Fällen gibt es Berichte über Vergewaltigungen in der Haft.” Detainees in #Turkey are being tortured. Take action to STOP the crackdown on human rights: https://t.co/ztsnV5L37Z pic.twitter.com/TPFEs1tEqM— AmnestyInternational (@AmnestyOnline) 25. Juli 2016 Staatschef Erdogan lässt unterdessen offen, wie lange der Ausnahmezustand noch gilt. Das sagte er in einem Fernsehinterview. Der Ausnahmezustand wurde am vergangenen Donnerstag verhängt und gilt für zunächst 90 Tage. Seit dem gescheiterten Putsch sind mehr als 13.000 Verdächtige verhaftet worden. Zehntausende Beamte wurden entlassen, und auch die staatliche Airline Turkish Airlines entließ 211 Angestellte, die Verbindungen zum Erdogan-Gegner Fethulla Gülen haben sollen. Erdogan macht des islamischen Predier, der in den USA lebt, dafür verantwortlich, hinter dem Putschversuch zu stecken.

    Euronews Videos
  • Steilste Straße der Welt wird zum Netz-Hit (10 Fotos)

    Mitten im mittesten Mittelerde hat sich eine neue Touristenattraktion etabliert. Im neuseeländischen Dunedin - dort, wo Regisseur Peter Jackson große Teile seiner Hobbit-Trilogie gefilmt hat - findet man die steilste Straße der Welt. Im Netz posten derzeit etliche Touristen Fotos von dem einzigartigen Ort, der die Möglichkeit zur optischen Täuschung bietet. Beim Anblick der Bilder fragt man sich: Wer steht denn nun gerade, der Mensch oder das Haus? Da die Schwerkraft auch am anderen Ende der Welt einwandfrei nach den Naturgesetzen funktioniert und die Kiwis keine schiefen Häuser bauen, kann es eigentlich nur an der Perspektive liegen. Oder …!?

    Yahoo Nachrichten
  • Mit implantierten Giftkapseln: Australien hetzt Dingos auf Hunderte Ziegen

    Drastische Maßnahme für den Naturschutz: Um eine Ziegenplage auf einer Insel einzudämmen, setzen die australischen Behörden Wildhund-Rüden aus. Und damit diese nicht selbst zur Plage werden, sind sie mit einer Art eingebauter Selbstzerstörung versehen. Australien setzt auf einer Insel Dingos zur Tötung von 300 Ziegen aus. Die gefräßigen Huftiere bedrohen das Ökosystem des kleinen Eilands Pelorus im Great Barrier Reef (Queensland), indem sie dort wachsende seltene Regenwaldpflanzen fressen. Man müsse etwas unternehmen, sonst werde die Insel von den Ziegen zerstört, sagte der Bürgermeister des Hinchinbrook Shire, Ramon Jayo, dem Sender ABC. Die Wildhund-Rüden werden dem Sender zufolge mit Ortungshalsbändern

    n-tv.de q
  • "Dschungelcamp 2017"-Kandidaten: Bestätigt, gemunkelt, gewünscht (10 Fotos)

    Bis das "Dschungelcamp 2017" startet, muss noch gut ein halbes Jahr ins Land gehen. Über mögliche Kandidaten wird dennoch bereits eifrig spekuliert, vereinzelt sollen sie sogar schon feststehen. Hier kommen die Promis, für die es im Januar eventuell nach Down Under geht:

    Yahoo Redaktion