Mit der Verwendung von Yahoo erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.

Entfernen

Tragische Naturkatastrophe

Mindestens 73 Tote in Italien

Bei einem Beben in der Nacht zum Mittwoch sind in Mittelitalien mehrere Gebäude eingestürzt. Die Zahl der Opfer steigt, es gibt viele Vermisste.

  • Schüler schwängert Lehrerin und wird zum Millionär

    Englischlehrerin Laura Whitehurst bekam ein Kind von einem Schüler. Dafür musste sie ein halbes Jahr ins Gefängnis. Screenshot: NOZ/Youtube.com/Bob Goodwin Osnabrück. Ein Schüler in den USA hat seine Lehrerin geschwängert. Nun kassiert er sechs Millionen Dollar vom zuständigen Schulbezirk. Dieses habe von der Beziehung gewusst und den Jungen nicht geschützt, so der Vorwurf. Am vergangenen Freitag einigte sich Redlands Unified School District mit dem Anwalt des ehemaligen Schülers einer kalifornischen High School darauf, mit einer Zahlung in Höhe von sechs Millionen ...

    Neue Osnabrücker Zeitung q
  • Burka-Verbot: Die Entschleierung regelt sich quasi von selbst

    Zugegeben, Burkas und Nikabs sind mir aus vielerlei Gründen höchst unsympathisch. Diese Ganzkörperkleider mit ihrem vergitterten Sehschlitz sind in den meisten Fällen ein Symbol religiöser und politischer Unterdrückung. Sie sind auch ein Integrationshindernis, denn wie soll man Menschen, die sich verstecken, also nicht sehen kann, integrieren? Auch Burkinis, diese zweiteiligen, den gesamten Frauenkörper verhüllenden, allerdings das Gesicht freilassenden Badeanzüge aus Elastan sind mir nicht sonderlich sympathisch. Aber berechtigt diese persönliche Abneigung und berechtigen die – nicht ganz ungewichtigen Einwände gegen derartige Kleidungsstücke – den Generalverdacht, dass jede Frau, die sich bis

    Die Zeit q
  • Champions League: Guardiola in der Gruppenphase - Salzburg-Fluch nimmt kein Ende

    Bayern Münchens Ex-Trainer Pep Guardiola ist mit Manchester City ohne große Mühe in die Gruppenphase der Champions League eingezogen, RB Salzburg hat es hingegen zum neunten Mal nicht geschafft. Der Premier-League-Tabellenführer ManCity gewann nach dem 5:0-Kantersieg aus dem Hinspiel auch das Play-off-Rückspiel gegen den rumänischen Rekordmeister Steaua Bukarest vor heimischer Kulisse 1:0 (0:0). Österreichs Titelträger Salzburg verlor gegen den kroatischen Meister Dinamo Zagreb nach dem 1:1 im Hinspiel das Rückspiel 1:2 (1:1, 1:0) n. V. ...

    SID
  • Bereit für den Ernstfall: Vorrat für 48 Stunden anlegen

    Die Zahlen beeindrucken: 28 Liter Wasser, 4,9 Kilo Getreideprodukte, 5,6 Kilo Gemüse, 3,6 Kilo Obst, 3,7 Kilo Milchprodukte, 2,1 Kilo Fisch oder Fleisch und 0,5 Kilo Öl soll jeder Verbraucher in seiner ...

    dpa
  • Nordkorea feuert Rakete Richtung Japan ab

    Nach dem Beginn eines Militärmanövers der USA mit Südkorea hat Nordkorea nach südkoreanischen Angaben eine ballistische Testrakete von einem U-Boot aus in Richtung Japan abgefeuert.

    dpa
  • Scott Eastwood verlor seine große Liebe bei einem Autounfall

    Schauspieler Scott Eastwood hat in einem Interview mit "GQ Australia" ein tragisches Ereignis aus seiner Vergangenheit offenbart: Seine Freundin starb bei einem Autounfall.

    Yahoo, spot on news
  • 21-Jährige in australischem Hostel erstochen

    Eine 21-jährige Britin ist in einem Hostel in Australien erstochen worden. Der Täter verletzte zudem zwei Männer, wie die Polizei mitteilte. Einer von ihnen, ein 30-Jähriger aus Großbritannien, schwebte demnach in Lebensgefahr. Ein 46-jähriger Australier wurde leicht verletzt.

    dpa
  • Möglicherweise bewohnbarer Planet in Erdnähe entdeckt

    Astronomen haben einen möglicherweise bewohnbaren Planeten entdeckt, der den erdnächsten Stern Proxima Centauri umkreist. Der Proxima Centauri b genannte Himmelskörper habe in etwa dieselbe Masse wie die Erde und umrunde seinen Stern in einer Entfernung, die zumindest theoretisch die Existenz flüssigen Wassers zulasse, berichtete die Wissenschaftlergruppe um Guillem Anglada-Escudé von der Londoner Queen Mary-Universität in der Fachzeitschrift "Nature".

    AFP
  • Immer mehr Ältere büßen Hartz IV ein

    Bei immer mehr älteren Langzeitarbeitslosen fallen die Hartz-IV-Leistungen weg. Manche bekommen noch einen Job, andere gehen freiwillig vorzeitig in Rente - viele müssen aber wohl auch zwangsweise bereits mit 63 Jahren mit Abschlägen in Rente gehen.

    dpa
  • Gesund essen, besser schlafen: Was man abends (nicht) essen sollte (15 Fotos)

    Beim Essen entscheiden die Gewohnheiten nicht nur über die eigene Figur, sondern auch über einen gesunden Schlaf. Wer am Abend die richtigen Lebensmittel zu sich nimmt, muss sich weder sorgen um überflüssige Pfunde, noch um ein Unwohlsein im Bett machen. Das alte Sprichwort “Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König, abends wie ein Bettler” stimmt dabei nicht immer. Es kommt auf die Gesamtenergiemenge an, die tagsüber aufgenommen genommen wird. Die folgenden Lebensmittel sind am Abend daher die richtige und die falsche Wahl.

    Yahoo
  • Achtsamkeit und Ausgleich: So kehrt Burn-out nicht zurück

    Viele Menschen erkranken während ihres Berufslebens am Burn-out-Syndrom. Ein hohes Perfektionsstreben, große Auslastung, viel Stress - das sind oft die Ursachen, die in Schlafstörungen, Energielosigkeit ...

    dpa
  • Marlene Lufen: Sat.1-Moderatorin schildert versuchte Vergewaltigung

    Marlene Lufen steht Gina-Lisa Lohfink trotz Schuldspruch zur Seite. Auf Facebook schildert die Moderatorin von einer versuchten Vergewaltigung, als sie 19 Jahre alt war. Das Gerichtsurteil würde falsche Warnsignale senden.

    Yahoo, spot on news
  • Natascha Ochsenknecht: Das sagt sie zu Cheyennes Fußballer-Liebe!

    Natascha Ochsenknecht erklärt, was sie von Cheyennes junger Liebe zu Fußballer Jean Ghafourian hält

    Promiflash Video
  • Bürgermeisterin entlässt Praktikantin mit Kopftuch

    Die Bürgermeisterin der brandenburgischen Stadt Luckenwalde hat einer palästinensischen Praktikantin nach einem Tag gekündigt, weil die 48-Jährige bei der Arbeit ihr Kopftuch nicht abnehmen wollte.

    dpa
  • Tesla präsentiert neue E-Auto-Batterie für mehr als 600 Kilometer Reichweite

    Der von negativen Schlagzeilen geplagte US-Elektroautobauer Tesla hat eine neue Batterie für eine bessere Reichweite seiner Autos vorgestellt. Die Wagen vom Typ Model S könnten damit nach europäischen Standards 613 Kilometer zurücklegen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Nach US-Normen sind es 315 Meilen. Es sei das erste Mal, dass ein E-Auto mehr als 600 Kilometer beziehungsweise 300 Meilen ohne neue Ladung fahren könne.

    AFP
  • "Schrecklich": Jan Böhmermann spricht über Erdogan-Nachwirkungen

    Erst hatte er eine kleine diplomatische Krise ausgelöst - dann fühlte er sich "erschüttert in allem, an das ich je geglaubt habe". Jan Böhmermann hat mit der Erdogan-Affäre Deutschland in Atem gehalten. Jetzt erzählt er, wie er diese Tage erlebt hat.

    Yahoo, spot on news
  • Fotos von Polizeikontrolle heizen Debatte über Burkini-Verbote in Frankreich an

    Fotos von einer Polizeikontrolle am Strand von Nizza haben die Debatte um Burkini-Verbote in Frankreich angeheizt. In den sozialen Netzwerken sorgten zunächst in britischen Medien veröffentlichte Fotos, auf denen eine Frau vor den Augen von vier Polizisten ihr langes Oberteil auszieht, am Mittwoch für einen Sturm der Entrüstung.

    AFP
  • BGH urteilt zu Ebay-Abzockern

    Ob ausrangiertes Smartphone oder das alte Auto - was nicht mehr gebraucht wird, lässt sich mit etwas Glück auf Ebay wieder zu Geld machen. Sofern die Online-Auktion nicht zur Falle wird: Zwei private Verkäufer haben stattdessen jetzt Klagen auf Tausende Euro Schadenersatz am Hals.

    dpa
  • Bosbach begründet Rückzug aus Bundestag mit "Kurswechseln" der CDU

    Der CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach hat seinen angekündigten Rückzug aus dem Bundestag mit "Kurswechseln" seiner Partei begründet. Seine Entscheidung, bei der kommenden Bundestagswahl nicht mehr zu kandidieren, habe neben persönlichen auch politische Gründe, sagte Bosbach am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. "Die CDU hat in wichtigen Fragen Kurskorrekturen vorgenommen, die ich nicht mehr vertreten kann."

    AFP
  • Internationale Umfrage belegt große Vorbehalte gegen Zuwanderer

    Eine internationale Umfrage hat in vielen Ländern erhebliche Vorbehalte gegen den Zuzug von Immigranten dokumentiert. Von den befragten Deutschen gaben in der Studie des Instituts Ipsos, die am Montag vorgelegt wurde, nur 18 Prozent an, sie sähen die Auswirkungen der Zuwanderung positiv. In Frankreich und Belgien lag dieser Wert nur bei elf Prozent; beide Länder waren Ziel schwerer islamistischer Anschläge. In Saudi-Arabien hingegen erreichte er 48 Prozent, in Indien 45 Prozent.

    AFP