• Serienmörder in Florida hingerichtet

    Rund 35 Jahre nach seinen Taten ist ein Serienmörder im US-Bundesstaat Florida hingerichtet worden. Robert Long war 1985 zum Tode verurteilt worden, weil er ein Jahr zuvor eine junge Frau ermordet hatte. Während der Ermittlungen gestand er sieben weitere Morde sowie zahlreiche Vergewaltigungen.

  • Liverpool laut Studie unbeliebtestes Team der Premier League

    Der FC Liverpool und Tottenham Hotspur bestreiten am 1. Juni das Finale der Champions League. Während sie in Europas Königsklasse die beiden besten Teams sind, führt das Duo auch ein Ranking in der heimischen Premier League an - wenn auch kein positives.

  • Sexpause für die Beziehung? Das sagt eine Therapeutin

    Doch als der Brooklyn Nine-Nine -Schauspieler und ehemalige Footballspieler Terry Crews auf HuffPost Live von den Vorzügen des 90-tägigen Sexentzugs schwärmte, dem seine Frau Rebecca King-Crews und er sich gemeinsam unterzogen haben, wollten wir doch mal mehr wissen: „90 Tage, kein Sex - nur Beziehung, reden, kuscheln“, sagte Crews. Am Ende der 90 Tage stellte ich fest... dass ich einfach wusste, wer sie war, und es war nicht mehr dieses ‚Lass uns ausgehen und später Sex haben', es war eher ‚Lass uns [aus]gehen, weil ich mich mit dir unterhalten möchte.

  • Verwirrung um vermissten "Goodbye Deutschland"-Auswanderer

    Mit einer vermeintlichen Vermisstenanzeige für Heinz von Sayn-Wittgenstein sorgte "Goodbye Deutschland" für Wirbel. Nun antwortete der gesuchte TV-Auswanderer. Mit einem Instagram-Post versetzte "Goodbye Deutschland" Fans von TV-Auswanderer Karl-Heinz Richard Fürst von Sayn-Wittgenstein in Sorge: "Wo steckt Fürst Heinz?

  • Erzieher mit Migrationshintergrund: Mehr Männer wie Vouvakis gesucht

    In den Kitas fehlen Männer und Menschen mit Migrationshintergrund. Sie werden gebraucht - aber nicht als Ausländer- oder Jungsexperten. Die sechs bunten Holzcontainer des SterniPark Kinderhauses Hafencity sind ein Provisorium zwischen Baustellen und Luxuswohnungen.

  • FPÖ wettert gegen Merkel und erntet "Ab nach Ibiza"

    Auf der Abschlusskundgebung vor der Europawahl der rechtspopulistischen FPÖ in Wien lautete der neue Slogan nach dem Strache-Ibiza-Video-Skandal "Jetzt erst recht". Wie sich die Regierungskrise auf das Wahlergebnis des FPÖ-Spitzenkandidaten Harald Vilimsky auswirkt, bleibt abzuwarten. Neben dem neuen Parteichef Norbert Hofer hielt auch der gerade ausgewechselte Innenminister Herbert Kickl - der seinen Posten nicht hatte räumen wollen - eine Rede.

  • May tritt zurück - Johnson will neuer Premier werden

    Damit wächst die Sorge vor einem chaotischen Bruch mit Großbritannien nach Ablauf der Austrittsfrist am 31. Oktober - mit unabsehbaren wirtschaftlichen Folgen und großer Unsicherheit für die Bürger. May wollte dies zuletzt abwenden und auch das britische Unterhaus ist dagegen.