Mit der Verwendung von Yahoo erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.

  • Überraschung im Klopapier-Spender: Hier wohnt jemand!

    Öffentliche Toiletten sind immer für eine Überraschung gut. In diesem Fall ist sie aber eher niedlich als eklig: Eine Putzkraft wollte im Yarra Bend Park im australischen Melbourne das Toilettenpapier in dem Spender auffüllen – doch in der Box hatte es sich ein pelziger Untermieter bequem gemacht. 

    Yahoo Nachrichten
  • Protokoll des VW-Rückrufs, Teil 7: Gut, dass ich auf die Anwälte gehört habe

    Michael Müller* ist SPIEGEL-Mitarbeiter. Er fährt einen VW Touran 1,6 TDI mit 105 PS, Baujahr 2011. Sein Wagen ist mit der betrügerischen Software des VW-Konzerns ausgestattet und muss nachgebessert werden. In loser Folge wird er für SPIEGEL ONLINE berichten, wie VW jetzt mit seinen Kunden umgeht. Endlich ist er losgegangen - der VW Rückruf. Zwar rollt mit dem Pick-up Amarok derzeit ein Modell in die Werkstätten, das im Vergleich zu meinem Touran oder einem Passat nur in homöopathischen Dosen verkauft wird. Aber immerhin: ein Anfang wäre gemacht! Und offenbar auch ein ganz erfolgreicher: In den Foren, die ich hin und wieder lese, finden sich bisher keine Klagen. Offenbar hat VW die Software des

    Spiegel q
  • Siamesisches Zwillings-Mädchen: Wie geht es Lea Block heute? - Stern TV

    Aus der kleinen Lea, dem siamesischen Zwillingsmädchen aus den Nachrichten von damals, ist inzwischen ein fröhlicher Teenager geworden. Die 12-Jährige ist mit ihren 1,65 Metern schon fast so groß wie ihre Mutter Nelly. Lea ist gerne an der frischen Luft, spielt mit ihren Geschwistern Dorothea, Tim, Ben und Esther – und in der Schule lernt sie fleißig. Dass das Mädchen immer wieder Fortschritte macht und neue Dinge lernt, ist keineswegs selbstverständlich: Seit ihrer Geburt begleitet stern TV das Leben des Mädchens. Lea Block wurde 2003 als siamesischer Zwilling geboren. Sie war mit ihrer Schwester Tabea an der Schädeldecke zusammengewachsen. Die Fehlbildung wurde bereits in der 12. Schwangerschaftswoche

    Stern q
  • Umfrage: CDU bleibt in Rheinland-Pfalz stärkste Kraft

    Einen Monat vor der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz liegt die CDU in der Wählergunst weiter vorne. Wenn am Sonntag Wahl wäre, käme die Union laut einer am Donnerstag vom SWR veröffentlichten Infratest-dimap-Umfrage wie Mitte Januar auf 37 Prozent. Die SPD verharrt bei 31 Prozent. Die AfD legt um einen Prozentpunkt auf neun Prozent zu und wäre damit drittstärkste Kraft im Parlament.

    AFP
  • Erste Ermittlungen: Menschliches Versagen löste Zugtragödie aus

    Das schwere Zugunglück in Bayern mit mindestens zehn Toten ist laut ersten Ermittlungen durch menschliches Versagen ausgelöst worden. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus zuverlässiger Quelle.

    dpa
  • Flüchtlinge mit Rückkehrwunsch: Kulturschock Deutschland

    Flüchtlinge mit Rückkehrwunsch Auch Flüchtlinge mit guter Bleibeperspektive denken darüber nach, Deutschland zu verlassen. Zwei Syrer wollen in die Türkei. BERLIN taz | Mohasen* lacht, sein Kumpel Mahmoud* stimmt mit ein, und ihr Lachen klingt bitter. „No“, sagt Mohasen, „no!“ Nein, er würde Freunden und Verwandten in Syrien und der Türkei, wenn sie ihn am Telefon fragten, nicht mehr raten, nach Deutschland zu kommen. Mohasen und Mahmoud sind über die Balkanroute eingereist. Sie stammen aus Aleppo und Daraa, beides Städte im syrischen Kriegsgebiet. Die 22 und 24 Jahre alten Männer sind das, was man Flüchtlinge „mit guter Bleibeperspektive“ nennt: Mohasen hat in Syrien Jura studiert, Mahmoud als

    Taz q
  • Kind schreibt formellen Brief an Eltern

    Diese Nachricht, die von einem kleinen Mädchen an ihre Eltern gerichtet ist, sorgt für jede Menge Schmunzeln im Internet. Sie bringt einen allerdings auch zum Nachdenken.

    Yahoo Nachrichten
  • Fußball-Star Marco Reus ist frisch verliebt

    Fußballer und Models scheinen wie füreinander gemacht. Dem muss wohl auch Marco Reus zustimmen. Denn der BVB-Profi hat eine neue Liebe: Model Scarlett Gartmann.

    spot on news
  • Polens Regierungschefin fordert "Kehrtwende" in Flüchtlingspolitik

    Vor ihrem Antrittsbesuch in Deutschland hat die polnische Ministerpräsidentin Beata Szydlo eine "Kehrtwende" in der Flüchtlingspolitik gefordert. Die Lösung der Zuwanderungskrise sei "eine der größten Herausforderungen, vor der Europa heute steht", sagte Szydlo der "Bild"-Zeitung (Freitagsausgabe). "Es zeigt sich, dass der eingeschlagene Weg nicht weiterführt. Wir brauchen eine Kehrtwende."

    AFP
  • "Bauer sucht Frau"-Kurt in "Schwiegertochter gesucht"-Kandidatin verliebt

    Bäumchen wechsel dich bei "Bauer sucht Frau" und "Schwiegertochter gesucht": Bauer Kurt nahm an der achten Staffel des Erfolgsformats teil und Deutschland durfte dabei sein, als er sich in der Hofwoche in seine Sonja verliebte. 2014 heiratete er die Mutter eines Sohnes sogar und fertig war das Liebesglück made by RTL. Doch nun gibt es neue Nachrichten vom Bauernhof - und der Kölner Privatsender hat anscheinend indirekt wieder seine Finger im Spiel.

    Yahoo Nachrichten
  • Riesige Python schlängelt sich Baum hoch

    Sollte man irgendwann im Dschungel einer Python begegnen, ist es wohl ratsam, vor lauter Angst nicht auf einen Baum zu klettern. Warum, zeigt das Video eines indischen Angestellten, der aus dem Fenster seines Büros eine Schlange gefilmt hat, wie diese sich auf elegante aber beängstigende Weise an einem Baumstamm hocharbeitet.

    Yahoo Nachrichten
  • Klopp ärgert sich über Denglisch-Witze

    Mit seinen "Denglisch"-Sprüchen ist Teammanager Jürgen Klopp in England schon Kult, doch die Witze darüber ärgern den deutschen Teammanager des FC Liverpool. "Wenn ich mit meinem Englisch einen Fehler mache, wird nicht versucht, das richtigzustellen, sondern der Fehler wird einfach genommen, um der Geschichte einen dramatischen Unterton zu verleihen", sagte der 48-Jährige: "Mir hilft dabei, dass mir das scheißegal ist, aber grundsätzlich ist das natürlich unangenehm. ...

    SID
  • Dieses Bild verrät, ob Sie eine Brille brauchen

    Ein verschwommenes Foto von Marilyn Monroe und Albert Einstein zeigt Ihnen, wie gut Ihre Augen sind - je nachdem, welche der beiden berühmten Personen Sie auf diesem Bild entdecken. 

    Yahoo Nachrichten
  • Irakische Armee plant baldige Offensive zur Rückeroberung Mossuls

    Die irakischen Streitkräfte wollen in Kürze die von der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) kontrollierte Stadt Mossul zurückerobern. "Wir sind bereit", sagte Regierungschef Haider al-Abadi am Freitag der Deutschen Welle. Die Vorbereitungen für die Offensive im Norden des Landes liefen nach Plan.

    AFP
  • Leslie Nielsen: Das waren seine größten Filme

    Herzlichen Glückwunsch, Leslie Nielsen! Heute wäre der legendäre Komiker und Schauspieler in zahlreichen Slapstick-Filmen und Hollywood-Parodien stolze 90 Jahre alt geworden. Das waren seine besten Filme.

    spot on news
  • Erdoğan droht Flüchtlinge in die EU zu schicken und in Syrien einzugreifen

    Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan hat gedroht, Flüchtlinge ungehindert in die EU ausreisen zu lassen. Erdoğan ist angesichts der neuen Flüchtlingswelle in Nordsyrien unzufrieden mit der internationalen Reaktion. Einerseits verlange man von der Türkei, die Flüchtlinge einreisen zu lassen, andererseits beteilige man sich nicht ausreichend an den der Türkei entstehenden Kosten. Von 10 Milliarden Dollar habe die UN nur 454 Millionen erstattet. “In Edirne setzen wir die Flüchtlinge in einen Bus und bringen sie zurück. Aber wir können das nur einmal oder zweimal machen. Dann werden wir die Tore öffnen und ihnen “Gute Reise” wünschen”, erklärte Erdoğan in Ankara. Die Flüchtlinge könnten in Länder geschickt werden, aus denen derzeit “gute Ratschläge” zur Öffnung der Grenze wegen der Lage in der syrischen Stadt Aleppo kämen. An dem Grenzübergang Oncupinar warten mehrere tausend Menschen, die vor den Kämpfen um Aleppo geflohen sind, darauf, in die Türkei einreisen zu dürfen. Die Lage im Flüchtlingslager Atama, in dem bislang 70.000 Syrer leben, ist prekär. In den vergangenen Tagen sind 2.000 Menschen aufs Aleppo angekommen. “Wegen der Großoffensive des Regimes und der Intensität der russischen Jets in den westlichen Vororten von Aleppo gibt es eine so große Zahl von Vertriebenen”, sagt Flüchtling Abu Abdullah. Erdoğan hält die Lage im syrischen Grenzgebiet für unerträglich. Die Türkei fordert seit langem die Einrichtung von gesicherten humanitären Zonen. Angesichts der “ethnischen Säuberung” in dem Bürgerkriegsland müsse die UN einschreiten. Komme es nicht bald dazu, werde man des “Erforderliche tun”.

    Euronews Videos
  • Schnelle Nummer auf der Motorhaube: Frau will Polizist verführen

    Eine alkoholisierte Saarbrückerin machte ausgerechnet einem Polizisten ein eindeutiges Angebot: Sie räkelte sich auf der Motorhaube eines Streifenwagens und habe „Nimm mich“ gestöhnt. Eigentlich sollte es für die Polizeibeamten nur ein Routineeinsatz werden, als sie in der Nacht zu einer Gaststätte im Stadtteil Dudweiler in Saarbrücken gerufen wurden. Die Verkehrspolizei, die zeitgleich im Einsatz war, kam zur Unterstützung hinzu. Vor Ort wollten die Einsatzkräfte den Vorfall klären. ...

    Yahoo Nachrichten
  • Gar nicht lecker: Skandale um Michelin-Sterne (10 Fotos)

    Der Guide Michelin will Feinschmeckern den Weg zu den besten Restaurants der Welt weisen. Die Welt der Haute Cusine wird aber immer wieder von unappetitlichen Skandalen erschüttert – in deren Zentrum nicht selten der Guide Michelin selbst steht.  

    Yahoo Nachrichten
  • So lehnen Mitarbeiter Überstunden geschickt ab

    Mehr als die Hälfte der Beschäftigten in Deutschland macht laut einer Studie des Deutschen Gewerkschaftbundes Überstunden. 60 Prozent arbeiten mehr, als in ihrem Arbeitsvertrag vereinbart ist. Wollen Mitarbeiter ...

    dpa
  • Familiennachzug: Die doppelte Moral der Flüchtlingspolitik

    © dpa Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg nach Schweden. Die Erleichterung des Familiennachzugs, die 2015 durchgesetzt wurde, ist ein Paradebeispiel dafür, wie „Pull-Faktoren“ geschaffen werden. Zwar kommen seither auch aus Kriegsgebieten immer mehr Kinder nach Deutschland. Aber die übergroße Zahl wird aus Afrika oder Afghanistan vorgeschickt, um die Familie entweder durch Geldüberweisungen zu ernähren oder gleich ganz nachzuholen. Folgen: Dennoch am Familiennachzug in der bisherigen Form festzuhalten, gar aus „Nächstenliebe“, wie sie SPD und Grüne für sich reklamieren, ist widersinnig. Rupert Neudeck hat recht, wenn er den Koalitionsstreit darüber als „völlig überflüssig“ bezeichnet. Es gebe

    FAZ.NET q