Mit der Verwendung von Yahoo erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.

  • Debatte über Burkini-Verbote: Imam postet Foto von badenden Nonnen

    Frauen, die verhüllt baden gehen - in Frankreich sprießen derzeit Verbote dagegen. Sie zielen auf den Burkini konservativer Musliminnen ab. Dass aber auch christliche Frauen verhüllt baden gehen, darauf macht ein islamischer Gelehrter aufmerksam. Ein italienischer Imam hat inmitten der Debatte über ein Burkini-Verbot in Frankreich mit einem Foto badender Nonnen für Wirbel gesorgt. Der Florentiner Imam Izzedin Elzir veröffentlichte am Freitag kommentarlos ein Foto auf seiner Facebook-Seite, das eine Gruppe von acht bekleideten Nonnen zeigt, die am Strand in den Wellen spielen. Das Foto löste eine Welle von Kommentaren aus, die Facebook dazu brachten, die Seite vorübergehend zu sperren. Der Imam

    n-tv.de q
  • Erdbeben erschüttert Zentralitalien - Tote und Einstürze

    Ein schweres Erdbeben einer Stärke von mehr als 6 hat Zentralitalien erschüttert. Mindestens zwei Menschen kamen nach Angaben der Polizei ums Leben.

    dpa
  • Was hat sich Jamie Oliver bei diesem Kindernamen gedacht?

    Kochen kann er ja. Aber das mit den Kindernamen muss er noch üben: Jamie Oliver hat seinen jüngsten Sohn mit einem sehr eigenwilligen Namen bedacht.

    Yahoo, spot on news
  • Thor – majestätischer kann eine Katze kaum aussehen (10 Fotos)

    Thor ist wirklich ein wunderschönes Exemplar der Gattung Katze. Der Kater gehört zur Rasse der Bengalkatzen, dabei handelt es sich um die Kreuzung aus einer asiatischen Wildkatze und einer Hauskatze. Mit seiner Fellzeichnung sieht Thor tatsächlich aus wie ein kleiner Tiger-Leopard. Hinzu kommen ein paar strahlende, smaragdgrüne Augen. Seit sein Besitzer Rani Cucicov Fotos ins Internet stellte, wird der Kater mit dem traumhaften Fell immer bekannter. „Ich fühle mich definitiv wie sein Diener“, sagt Cucicov über sein Haustier. (Alle Bilder: instagram / bengalthor)

    Yahoo Nachrichten
  • Nordkorea feuert Rakete Richtung Japan ab

    Nach dem Beginn eines Militärmanövers der USA mit Südkorea hat Nordkorea nach südkoreanischen Angaben eine ballistische Testrakete von einem U-Boot aus in Richtung Japan abgefeuert.

    dpa
  • Natascha Ochsenknecht: Das sagt sie zu Cheyennes Fußballer-Liebe!

    Natascha Ochsenknecht erklärt, was sie von Cheyennes junger Liebe zu Fußballer Jean Ghafourian hält

    Promiflash Video
  • Muslime in der Bundeswehr: Sohnes Land

    Die Zahl der Migranten in der Bundeswehr steigt kontinuierlich. Drei junge Kameraden in der Bad Cannstatter Theodor-Heuss-Kaserne erklären, was sie bewegt. Stuttgart - Das schwarz-rot-goldene Abzeichen macht den Mann wütend. Yasin Chowdury steht in Prenzlau im brandenburgischen Landkreis Uckermark im Supermarkt in seinem Feldanzug, und der Mann findet, dass das nicht sein darf. Weil der Name auf dem Namensschild nicht Müller oder Schmidt ist. Weil Chowdury dunkelhäutig ist. Der Mann schnauzt dem Bundeswehrsoldaten seine Weltsicht ins Gesicht. Yasin Chowdury nimmt, was er kaufen will, zahlt an der Kasse und macht sich auf in seine Bundeswehrkaserne. Dort wird sein Dienst geschätzt. Am ersten Tag

    Stuttgarter Zeitung q
  • Uneinsichtiger Fahrrad-Fahrer

    RIEDERICH. In der Nacht von Freitag auf Samstag ist ein 48 Jähriger in der Stuttgarter Straße einer Streifenwagenbesatzung aufgefallen, da er sich deutlich alkoholisiert gegen sein Fahrrad lehnte. Den ermahnenden Worte der Polizisten, nicht mit dem Rad zu fahren, folgte er zunächst. Gegen 01.00 Uhr stellten die Beamten den 48 jährigen Mann erneut fest, allerdings dieses Mal im Sattel sitzend. Mit deutlichen Schlangenlinien befuhr er die Jusistraße und kollidierte vor dem Streifenwagen beinahe mit dem Randstein. Ein Alco-Test ergab einen deutlichen Alkoholwert, weshalb auf richterliche Anordnung eine Blutentnahme durchgeführt wurde. (pol)

    Reutlinger General-Anzeiger q
  • Kellner hilft alter Dame - und bekommt Trinkgeld seines Lebens

    "Wer Gutes tut, dem wird Gutes widerfahren" - vielleicht eines der ältesten Sprichwörter der Menschheitsgeschichte. Dass dieser Spruch auch heute noch zutreffen kann, zeigt das Beispiel eines 32-jährigen Kellners aus Dallas im US-Bundesstaat Texas. Wie der US-Sender CNN berichtet, war Kasey Simmons gerade einkaufen, als ihm an der Kasse des Supermarktes eine alte Frau auffiel. Sie wirkte auf ihn bedrückt und niedergeschlagen. Anstatt einfach an ihr vorbeizugehen, nahm er sich die Zeit, mit ihr zu reden. Er sprach ihr Mut zu und zahlte sogar ihren Einkauf. Den Grund für ihre Trauer erwähnte die Frau zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Als er am nächsten Tag in der Filiale einer Restaurantkette seiner

    Stern q
  • Berater: Protestierender Marathonläufer kehrt nicht nach Äthiopien zurück

    Der Berater des protestierenden Olympia-Silbermedaillengewinners Feyisa Lilesa glaubt nicht an eine Rückkehr des Athleten nach Äthiopien. "Ich glaube nicht, dass es irgendeine Möglichkeit gibt, dass er zurückkehrt", sagte Federico Rosa am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP: "Viele sagen, es wäre nicht gut für ihn." Tatsächlich befand sich Lilesa nicht in dem Flugzeug, das Montagnacht mit der äthiopischen Olympia-Mannschaft in Addis Abeba landete.Am Montag hatte der Regierungssprecher Getachew Reda im Staatsradio versichert, Lilesa habe trotz seiner politischen Haltung nichts zu befürchten. ...

    SID
  • Mesut Özil und Mandy Capristo: So steht es um ihre Liebe

    Der Fußballer und die Sängerin - sind sie wieder ein Paar? Mesut Özil und Mandy Grace Capristo halten die Spannung hoch. Nur Indizien verraten mehr über ihren Beziehungsstatus.

    Yahoo, spot on news
  • Nigeria: Boko-Haram-Anführer Shekau schwer verletzt

    Die nigerianische Armee hat nach eigenen Angaben den Anführer der Islamistengruppe Boko Haram schwer verletzt sowie mehrere Kommandeure der Organisation getötet. Der Anführer Abubakar Shekau sei bei einem Luftangriff auf ein Boko-Haram-Lager an der Schulter "schwer verwundet" worden, erklärte Armeesprecher Sani Usman am Dienstag. Allerdings zweifelte ein Experte die Meldung der Armee an - schon zuvor war Shekau mehrfach für tot erklärt worden.

    AFP
  • Tesla präsentiert neue E-Auto-Batterie für mehr als 600 Kilometer Reichweite

    Der von negativen Schlagzeilen geplagte US-Elektroautobauer Tesla hat eine neue Batterie für eine bessere Reichweite seiner Autos vorgestellt. Die Wagen vom Typ Model S könnten damit nach europäischen Standards 613 Kilometer zurücklegen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Nach US-Normen sind es 315 Meilen. Es sei das erste Mal, dass ein E-Auto mehr als 600 Kilometer beziehungsweise 300 Meilen ohne neue Ladung fahren könne.

    AFP
  • Mehr Flüchtlinge reisen illegal aus der Schweiz ein

     Immer mehr Flüchtlinge reisen unerlaubt über die Schweiz in den Südwesten ein. Im Juni seien es 1008 Menschen gewesen, im Juli 1065, teilte eine Sprecherin des Bundespolizeipräsidiums in Potsdam mit.

    dpa
  • Göppingen: Kehrt der braune Spuk zurück?: Bundesgerichtshof hebt Neonazi-Urteil auf

    Das Landgericht Stuttgart muss das Verfahren gegen vier mutmaßliche Rädelsführer der Autonomen Nationalisten neu aufrollen. Zwei von ihnen segeln inzwischen unter der Flagge der rechtsextremen Splitterpartei der Dritte Weg und hetzen weiter gegen Flüchtlinge und andere. Göppingen - Der Spuk schien vorüber, jetzt sind sie wieder da: Zwei ehemalige Anführer der Autonomen Nationalisten Göppingen (ANGP) und einige Gleichgesinnte machen seit einiger Zeit im Namen der rechtsradikalen Splitterpartei der Dritte Weg Stimmung in der Stadt und der Umgebung gegen Ausländer und Flüchtlinge, gegen die Demokratie und den Rechtsstaat und natürlich gegen die Presse. Jetzt ist bekannt geworden, dass der langwierige

    Stuttgarter Zeitung q
  • S-Bahn: Bayer hilft Arabern gegen Kontrolleurin

    In den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt es nicht selten zu Situationen, die bewegen, zum Nachdenken anregen und in den sozialen Netzwerken viral gehen. Diesmal hilft ein bayerisches, älteres Paar einem arabischen Paar, in dem sie der Kontrolleurin vorgaukeln als “Freunde” unterwegs zu sein. 

    Yahoo Nachrichten
  • So ist die Ehe wirklich: Männer machen sich per Twitter Luft

    Wie das Verheiratetsein wirklich ist, kann man in einer sehr langen Twitter-Konversation nachlesen. Darin berichten Männer von ihrer Ehe und, dass "Müll rausbringen" noch die kleinste Schwierigkeit im Bund des Lebens ist. 250.000 Mal wurde der Thread bereits angesehen.

    Yahoo
  • In Tansania werden Kondome mit Chili befüllt

    Die Idee scheint absurd: In Kondome Chili füllen. Doch in Tansania hat sich diese "Verhütungsmethode" als besonders hilfreich erwiesen. Zur Vorbeugung ...

    Stern q
  • Kommentar zu Grün-Schwarz: Nebenabsprachen entzaubern Kretschmann

    Innerhalb von wenigen Wochen sind zum zweiten Mal Nebenabsprachen von Grün-Schwarz bekannt geworden. Die Empörung ist groß – zu Recht, findet unsere Kommentatorin Barbara Thurner-Fromm. Stuttgart - "Vertrauen ist die knappste und zugleich die wichtigste Ressource der Politik“. Dieser Satz stammt aus Winfried Kretschmanns Neujahrsansprache von 2012. Ach hätte er ihn doch beherzigt! Doch in der Euphorie, sogar an der CDU vorbeigezogen zu sein, ist bei den Grünen wohl das Gefühl dafür verloren gegangen, dass gerade ihre Wähler Ehrlichkeit erwarten. Denn die Grünen gefallen sich seit jeher darin, Mauscheleien und Hinterzimmerabsprachen zu geißeln und sich als Partei zu präsentieren, die Transparenz

    stuttgarter-nachrichten.de q
  • Ohne Schule ins neue Schuljahr

    Lutz Hubert will vom Gymnasium an die Oberschule wechseln. Die Suche nach einem Platz wird für den Dresdner Schüler zur Odyssee. © Sven Ellger Die Noten im Fach Latein sind mangelhaft, der Leistungsdruck ist groß: Schon im Mai fasst Lutz den Entschluss, das Bühlauer Gymnasium zu verlassen. Die achte Klasse will der 13-Jährige an einer öffentlichen Oberschule beginnen. Doch bis zum letzten Ferientag vor zwei Wochen ist er an keiner angemeldet. Als Mutter Carola Hubert im Mai die Bildungsagentur über den gewünschten Schulwechsel informiert, denkt sie, noch rechtzeitig einen Platz für ihren Sohn zu finden. Mehr als eine E-Mail bekommt sie aber nicht zurück. Sie solle sich noch etwas gedulden. Bevor

    sz-online q