Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen

Schließen
  • So trauert Hollywood um Leonard Nimoy

    Wenige Stunden nachdem der Tod von Leonard Nimoy bekannt wurde, ist Twitter voll von Nachrichten der Trauer um den beliebten "Star Trek"-Darsteller. Ganz Hollywood bekundet seine Betroffenheit - allen voran Nimoys Kollegen aus der Kult-Serie. "Ich liebte

    spot on news
    • Bundesliga - Bayern fertigt mutige Kölner ab

      Die Lehren: Nach 15 Minuten sah es nach einem weiteren Debakel eines weiteren Bayern-Gegners aus. Doch die zweitbeste Auswärtsmannschaft aus Köln schaffte zwar nicht den sechsten Sieg auf fremdem Rasen, doch brachte der mutige FC die Bayern ordentlich

      Eurosport
      • Wie die Araber ohne Deutschland aufrüsten

        Die Armee der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) lässt die Muskeln spielen. Panzer und Sondereinheiten schlagen den Angriff von schwarz-bekleideten Terroristen auf ein Containerterminal entschlossen zurück. Diese Szene der Eröffnungszeremonie der diesjährigen

        Handelsblatt
        • Peinliche Panne auf deutschem U-Boot

          Die „Tanin“, das größte je in Deutschland gebaute und an Israel verkaufte U-Boot, ist aufgrund eines Defekts nicht fahrtauglich. Ein potentieller Milliardenschaden für die Industrie.Es war eines der größten Projekte der deutschen Rüstungsindustrie: das

          Yahoo Finanzen
          • Neun Tote nach Massenmord im US-Bundesstaat Missouri

            Die Kleinstadt Tyrone im US-Bundesstaat Missouri steht unter Schock: An verschiedenen Orten der ländlichen Gemeinde wurden in einer Nacht insgesamt neun Leichen gefunden. Die Polizei teilte mit, dass die meisten der Opfer erschossen worden seien. Unter

            AFP
            • Strombergs Serien-Auto ist ein Ladenhüter

              Christoph Maria Herbst (49) alias Stromberg wird sein Serien-Auto nicht los. So sah sich der jetzige Besitzer des Autos jetzt dazu gezwungen, den Preis für Strombergs Subaru herunterzusetzen: Kostete dieser vorher noch 2.750 Euro, ist er mittlerweile

              spot on news
              • Hinrichtung in Indonesien: Särge bereit aber Termin unklar

                Ungeachtet der Proteste im Ausland laufen in Indonesien die Vorbereitungen für die Hinrichtung mehrerer ausländischer Rauschgiftschmuggler auf Hochtouren. Die Särge stünden bereit, berichtete ein  Beerdigungsinstitut. Einen Termin für die Hinrichtung

                dpa
                • Polizei fasst Anführer des mexikanischen Tempelritter-Kartells

                  Einst war er der unumstrittene Herrscher im mexikanischen Bundesstaat Michoacán, jetzt ist der Chef des mächtigen Drogenkartells «Caballeros Templarios» (Tempelritter) den Ermittlern ins Netz gegangen. Beamte hätten Servando Gómez Martínez alias

                  dpa
                  • Bye Bye "Bachelor": So soll Sarahs Traummann sein

                    Für Playmate Sarah Nowak war es in der vergangenen Folge von "Der Bachelor" vorbei – die sexy Blondine musste ohne Rose nach Hause gehen. Doch das Aus in der Kuppelshow scheint die 23-Jährige längst verdaut zu haben, auch wenn sie erst einmal Single bleibt

                    CF
                    • Finanzbeamtin war Kopf einer Einbrechertruppe

                      Eine 43-jährige Finanzamt-Mitarbeiterin aus Ingolstadt half einer Einbrecherbande jahrelang dabei Münchner und Ingolstädter Villen auszurauben. Sie verschaffte den Einbrechern wichtige Informationen über reiche Opfer und deren Tresore. Knapp zwanzig

                      Yahoo Nachrichten
                      • Keine Auskunft mehr über tote Sowjet-Kriegsgefangene

                        Angehörige verstorbener sowjetischer Kriegsgefangener bekommen einem Bericht zufolge keine Auskünfte mehr über deren Schicksal während des Nationalsozialismus. Die Dokumentationsstelle der Stiftung Sächsische Gedenkstätten in Dresden lässt seit Wochen

                        AFP
                        • Der Schokounternehmer, der keiner sein will

                          Petro Poroschenkos Versprechen ist jetzt schon 331 Tage alt: Am 2. April 2014 sagte der 49-Jährige in einem Interview mit der 'Bild'-Zeitung: 'Wenn ich ukrainischer Präsident werde, mache ich klaren Tisch und werde den Roshen-Konzern verkaufen.' Ende

                          Handelsblatt
                          • Ergebnisse und Tabelle 2. Bundesliga - 23. Spieltag

                            Darmstadt 98 - Eintracht Braunschweig 1:0 (0:0) 1. FC Kaiserslautern - SpVgg Greuther Fürth

                            dpa
                            • Schulen werden ab Dienstag bundesweit bestreikt

                              Nach dem vorläufigen Scheitern der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst der Länder wollen ab Dienstag bundesweit Lehrer streiken. Warnstreiks gebe es auch an Unikliniken, beim Küstenschutz, in Straßenmeistereien und Landesverwaltungen insgesamt,

                              Handelsblatt
                              • Spanische Polizei nimmt acht aus Ukraine zurückgekehrte Kämpfer fest

                                Die spanische Polizei hat acht Männer festgenommen, die für die prorussischen Separatisten in der Ostukraine gekämpft haben sollen. Die Festgenommen hätten prorussische und "extrem linke" Einstellungen, hieß es am Freitag aus Ermittlerkreisen. Die spanischen

                                AFP
                                • Verfassungsschutz setzt 'stille SMS' ein

                                  Der Verfassungsschutz greift zur Überwachung verdächtiger Personen immer stärker auf eine heimliche Handy-Ortung zurück. Im zweiten Halbjahr 2014 versendete der deutsche Inlandsgeheimdienst rund 142.000 sogenannte 'stille SMS' an die Mobiltelefone von

                                  Handelsblatt
                                  • Türkische Lira fällt auf Rekordtief

                                    Die türkische Regierung erhöht abermals den Druck auf die Notenbank, den Leitzins weiter zu senken. Dieser müsse auf sechs Prozent gedrückt werden, forderte Wirtschaftsminister Nihat Zeybekci am Freitag der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu zufolge

                                    Handelsblatt