• Schlechter Verlierer? Steffen Henssler wittert Betrug und tobt: "Verstehe die Welt nicht mehr"

    "Ich verstehe die Welt nicht mehr!" Steffen Henssler war echt bedient. Er hatte alles gegeben, aber wieder verloren. Er unterlag bei "Grill den Henssler" (VOX) erneut dem gegnerischen Promi-Team. Beim 77:81 zeigte sich: Henssler kann zwar nicht besser gewinnen, dafür aber schlechter verlieren.

  • Gezielter Angriff auf Huawei hat Konsequenzen

    Der Telekom-Ausrüster Huawei ist seit Freitag auf der schwarzen Liste der USA. Wer Geschäfte mit den Chinesen machen will, muss künftig eine Lizenz erwerben. Unterschiedliche US-Konzerne wie Qualcomm oder Alphabet reagierten unverzüglich und liefern ab sofort weder Hardware noch Software an Huawei - das hat Konsequenzen.Geschäfte eingefrorenZahlreiche Halbleiter-Hersteller wie Broadcom, Intel, Qualcomm und Xilinx aber auch der Software-Gigant Alphabet liefern ihre Chips oder Android-Software ab sofort nicht mehr an Huawei.Insbesondere für Qualcomm, das Prozessoren und Modems für Smartphones entwickelt, könnte diese Entscheidung deutliche Auswirkungen haben. Immerhin ist Huawei nach Samsung und vor Apple der zweitgrößte Smartphone-Hersteller der Welt und ein wichtiger Kunde der Amerikaner.Für Huawei könnten die Konsequenzen noch schwerwiegender sein - auch wenn der Telekommunikations-Konzern genügend Chips auf Lager hat, um mindestens drei Monate zu produzieren, und zusätzlich eigene Halbleiter entwickelt.Weitere Eskalation im HandelsstreitUS-Präsident Donald Trump hatte erst am Mittwoch den Nationalen Notstand in der Telekommunikation erklärt und damit den Weg zu weiterführenden Maßnahmen gegen Huawei freigemacht.Huawei wird von den US-Behörden verdächtigt, seine unternehmerische Tätigkeit zur Spionage für China zu nutzen. Huawei wies die US-Vorwürfe stets zurück. Die Spionage-Vorwürfe, für die noch keine Beweise geliefert wurden, bieten der USA einen Vorwand, den Handelsstreit endgültig zu einem Handelskrieg eskalieren zu lassen.Sollte die US-Regierung entsprechende Lizenzen verhindern, könnte Huawei und damit China in Sachen Smartphone und 5G enorm zurückgeworfen werden und die hart erarbeitete Technologieführerschaft im Telekommunikationssektor verlieren. Ein erster gezielter Angriff.Mit Material von dpaAFX.

  • EU-Rentner: "Mädchen, wir müssen raus aus Deutschland"

    In ihrer Heimat konnten Hildegard und Waldemar Hackstätter von der Rente kaum leben. Also gingen sie nach Bulgarien und haben sich dort den Traum vom Ruhestand erfüllt.

  • Yahoo Style Deutschland

    „Schönste Royal“ überrascht in rosa Statement-Kleid bei der königlichen Hochzeit

    Lady Amelia Windsor fiel bei der königlichen Hochzeit von Lady Gabriella Windsor und Thomas Kingston auf. Die 23-Jährige, die von der Zeitschrift Tatler als „das schönste Mitglied der Königsfamilie“ bezeichnet wurde, entschied sich für ein pinkfarbenes, übergroßes Kleid mit einem Polkadot-Muster - und einige königliche Fans kratzten sich verwundert am Kopf. „(Geht) Amelia zum Strand ?!“ lautete ein Kommentar online. „Amelia Windsor nimmt an der Hochzeit in einem Outfit teil, das aussieht, als hätte sich eine Vierjährige an den Kleiderschrank ihrer Mutter geschlichen“, schrieb eine andere. Amelias rosa Kleid von dem türkischen Designer Gül Hürgel ist für umgerechnet ca.1.480 € erhältlich. Sie vervollständigte den Look mit weißen Keilabsätzen und einem cremefarbenen Hut. Die Royal, die auch als Model arbeitet, ist dafür bekannt, High-End-Stücke mit den Looks von der Straße zu mischen. Kristine Tarbert

  • Feuer-Drama: Trödel-Camper von "Bares für Rares"-Star Ludwig Hofmaier explodiert

    Seine Schätze sind nur noch Asche: Auf der Autobahn fing der Trödel-Camper des des "Bares für Rares"-Stars Ludwig Hofmaier Feuer.

  • Abendessen in Istanbul: Özil diniert mit Erdogan

    Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Mesut Özil pflegt weiterhin einen engen Kontakt zum umstrittenen türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan. Am späten Samstagabend dinierte der 30-Jährige vom FC Arsenal zusammen mit seiner Freundin Amine Gülse aus Anlass des Fastenbrechens in Istanbul. Özil hatte Erdogan laut Medienberichten auch zu seiner Hochzeit eingeladen, die Anfang Juni stattfinden soll.Die Pressestelle des Präsidenten veröffentlichte am Wochenende etliche Fotos vom Treffen im Dolmabahce-Palast, Özil und seine Freundin saßen am Tisch zur Rechten und Linken Erdogans. ...

  • Kroos: "Mein letzter langfristiger Vertrag"

    Toni Kroos hat seinen Vertrag bei Real Madrid vorzeitig bis 2023 verlängert. Der Weltmeister von 2014 kam vor fünf Jahren für etwa 25 Millionen Euro vom FC Bayern München.