Mit der Verwendung von Yahoo erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.

  • „Deutschlandtrend“: AfD legt bundesweit zu

    Von Umfragehoch zu Umfragehoch: Im aktuellen „Deutschlandtrend“ fährt die Alternative für Deutschland ihr bisher bestes Umfrageergebnis ein. Die Große Koalition aus SPD und CDU verliert leicht an Zuspruch. Berlin - Die AfD hat im jüngsten „ARD-Deutschlandtrend“ mit 16 Prozent Zustimmung ihr bundesweit bislang bestes Umfrageergebnis erzielt. Die rechtspopulistische Partei legte im Vergleich zur Vorwoche um zwei Prozentpunkte zu, ergab die am Freitag veröffentlichte Umfrage von Infratest dimap. In der aktuellen Sonntagsfrage kommt die Union auf 32 Prozent der Stimmen (-1). Die SPD würden 22 Prozent (-1) wählen. Die Grünen liegen bei 12 Prozent (+1). Acht Prozent der Bürger würden Die Linke wählen

    Stuttgarter Zeitung q
  • So viel verdienen Davina und Shania Geiss

    Ins Fernsehen herein gewachsen: Davina und Shania Geiss stehen seit Jahren für die Doku-Soap ihrer Eltern vor der Kamera. Auch die beiden Teenager verdienen an dem Format - weshalb Mutter Carmen ihr Taschengeld gestrichen hat.

    Yahoo, spot on news
  • Brangelina: So knallhart ist ihr Ehevertrag

    Vorbereitung ist alles: Brad Pitt und Angelina Jolie haben Vermögensfragen im Falle einer Scheidung offenbar vor ihrer Hochzeit detailliert geklärt. Einen Streit vermutet man eher in Sachen Sorgerecht.

    Yahoo, spot on news
  • Manipulation. Missbrauch. Verluste.: Masha

    Masha kommt als Kind von Zeugen Jehovas auf die Welt. Sie zieht von Haustür zu Haustür und versucht die Menschen zu missionieren. Bis der Drang, ihren Eltern gefallen zu wollen, schwindet und sie mit der Sekte bricht. Sie verliert alles - und fühlt sich zum ersten Mal frei. Masha Root ist angehende Modedesignerin, weltoffen und YouTuberin aus Berlin. Das war nicht immer so. Von klein auf wurde sie zu ihrem "scheinbaren Glück" gezwungen. Sie wuchs eigenen Angaben zufolge "in einer Sekte auf, in der man ihr vorgab, was sie zu tun und vor allem, was sie zu lassen hatte". Masha hatte nicht die Möglichkeit, sich frei zu entwickeln. Ihre Geschichte beginnt vor rund 18 Jahren am Tag ihrer Geburt. Ihre

    n-tv.de q
  • Dorfbewohner verprügeln Schwangere aus niedrigster Kaste Dalit krankenhausreif

    Weil sie sich weigerten, einen Kuhkadaver zu entsorgen, sind in Indien mehrere Angehörige der untersten Kaste Dalit verprügelt worden. Eine im fünften Monat schwangere "Unberührbare" und sieben Familienmitglieder seien in einem Dorf im Bundesstaat Gujarat mit Stöcken attackiert worden, teilte die Polizei am Montag mit. Die schwangere Sangita Ranawasia erhole sich im Krankenhaus.

    AFP
  • Toter auf Dach von Berliner U-Bahn entdeckt

    Auf dem Dach einer Berliner U-Bahn ist in der Nacht eine Leiche entdeckt worden. Laut Polizei handelt es sich bei dem Toten um einen 22 Jahre alten Mann, der nach ersten Erkenntnissen auf das Dach der Bahn geklettert und zwischen zwei U-Bahnhöfen im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg mit dem Kopf gegen einen Stahlträger geprallt war. Ein Fahrgast hatte die Leiche am U-Bahnhof Möckernbrücke vom Bahnsteig aus auf einem Waggon des einfahrenden Zugs entdeckt.

    Stern q
  • Amerika wählt: Der Blog zum Rennen ums Weiße Haus

    Von der Euphorie, von dem "Yes We Can!" beim Amtsantritt von Barack Obama ist in den USA derzeit nicht viel zu spüren. Amerika ist hin- und hergerissen zwischen Trump und Clinton. Hier berichten die Korrespondenten der ARD aus einem zerrissenen Land.

    ARD Tagesschau q
  • Strengere Regeln für Bewachung von Flüchtlingen

    Nach Übergriffen auf Asylbewerber gelten für die Bewachung von Flüchtlingsunterkünften nun strengere Vorschriften. Nach dem Gesetz, das der Bundestag am Donnerstagabend verabschiedet hat, müssen die zuständigen Behörden künftig alle drei Jahre eine Zuverlässigkeitsprüfung durchführen.

    dpa
  • Micaela Schäfer: Zu freizügig für das Oktoberfest

    Micaela Schäfer war auf der Wiesn - aber nicht lang. Denn fast nackt, wie sie nun mal gerne ist, duldete die Polizei ihren Ausflug nicht. Das Ergebnis: Ab auf die Wache!

    Yahoo, spot on news
  • Die Ärzte trauern um ihren Ex-Bassisten Hagen Liebing

    Der ehemalige Bassist der Berliner Punkrock-Band Die Ärzte ist tot. Hagen Liebing wurde nur 55 Jahre alt.

    Yahoo, spot on news
  • Die Geschichte vom treuesten Pinguin der Welt

    Das Boot schaukelt auf dem offenen Meer. Es ist nicht leicht, dieses versteckte Nest auf der Ilha Grande, einer Insel im Atlantik, zu finden.

    dpa
  • Air Berlin wirbelt Luftfahrt durcheinander

    Ryanair-Chef Michael O'Leary hat es vorausgesagt: Air Berlin implodiert. Der Überlebenskampf der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft wirbelt die gesamte Branche durcheinander und führt zu neuen Allianzen.

    dpa
  • Thomas Gottschalk: Kluge und blöde Sprüche bei Anne Will

    "Emotionen statt Fakten - Warum ist Trump so erfolgreich?" lautete am Sonntag das Thema in der Talkshow von Anne Will. Zu Gast war unter anderem auch Thomas Gottschalk, der um keinen Spruch verlegen war.

    Yahoo, spot on news
  • Rache der Natur: Python schnappt bei Selfie-Versuch zu

    Eine Gruppe Männer möchte im indischen Bundesstaat Rajasthan ein Selfie mit einer Python machen. Das Reptil hat keine Lust auf Erinnerungsfotos und beißt dem Fotografen in die Schulter.

    Yahoo Video, Bitprojects
  • Irrer Mietstreit eskaliert - Vermieter stürmt Wohnung und klaut Wertsachen, Auto und Pässe

    Weil seine Mieter mit der Zahlung in Verzug sind, verschafft sich ein Vermieter mit einem Nachschlüssel Zugang zur Wohnung, überrumpelt die Bewohner im Bett und schnappt sich deren Wertsachen, Pässe und Auto. Stellen Sie sich vor, Sie liegen im Bett. Plötzlich geht die Wohnungstür auf und Ihr Vermieter zerrt Sie schimpfend aus den Federn. Dann beginnt er, mit zwei Helfern im Schlepptau, in Ihren persönlichen Sachen zu wühlen, sich alles von Wert unter den Nagel zu reißen und sucht dann mit Ihrem Auto das Weite. ...

    Abendzeitung
  • Treuer Pinguin: Um seinem Retter zu danken, schwimmt er jährlich 4.000 Kilometer (9 Fotos)

    Wenn man Treue in Kilometern messen könnte, so würde das Ergebnis 4.000 Kilometer lauten. Ungefähr. Denn genau kann keiner sagen, woher Dindim kommt und wohin er wieder verschwindet. Der Magellan-Pinguin taucht jedes Jahr im Sommer an der brasilianischen Atlantikinsel Ilha Grande auf, um seinem Retter zu danken. Der pensionierte Maurer Joao Pereira de Souza hatte das Tier 2011 ölverschmiert am Strand gefunden, mit einem gebrochenen Bein und einer Verletzung auf dem Rücken. De Souza nahm den Schwimmvogel bei sich auf und pflegte ihn wieder gesund. Nach einigen Wochen setzte er ihn wieder im Meer aus. Seither schaut der Pinguin jedes Jahr vorbei. Bilder: dpa

    Yahoo Nachrichten
  • Das Ding ohne Namen gibt's im Baumarkt

    Neulich im Baumarkt. Ich wusste genau, was ich wollte. Das heißt: Ich wusste, wie das Ding auszusehen hatte, das ich wollte. Wie es heißt, wusste ich nicht.

    KU Aktuell q
  • Portugiese verbringt 43 Jahre wegen falscher Diagnose im Rollstuhl

    Ein Portugiese hat 43 Jahre seines Lebens im Rollstuhl verbracht, weil die Ärzte seine Krankheit nicht richtig erkannt hatten. Nachdem Mediziner den Fehler realisierten, habe Rufino Borrego binnen kurzer Zeit wieder zu laufen gelernt, berichtete die Zeitung “Jornal de Notícias” am Sonntag. Demnach war bei Borrego mit 13 Jahren in einem Lissabonner Krankenhaus unheilbare Muskeldystrophie diagnostiziert worden.

    AFP
  • Aareal Bank warnt vor Immobilienblase in Deutschland

    Der Vorstandschef des Wiesbadener Gewerbeimmobilienfinanzierers Aareal Bank, Hermann Merkens, warnt erneut vor Übertreibungen auf dem deutschen Immobilienmarkt.

    dpa
  • Visafreiheit gegen Propaganda: Lasst die Russen kommen!

    Das dem Kreml nahe stehende Millionenblatt "Komsomolskaja Prawda" hat neulich behauptet, radikale Islamisten hätten den Pariser Eiffelturm bislang nur deshalb noch nicht in die Luft gejagt, weil er bald ohnehin "das höchste Minarett der Welt wird". Ein Abgeordneter der russischen Staatsduma behauptet steif und fest, die deutsche Bundesregierung träume davon, die Macht in der russischen Enklave Kaliningrad zu übernehmen, dem ehemaligen Königsberg. Beides klingt absurd - für deutsche Ohren. Wer aber in Moskau oder anderswo in Russland vor dem Fernseher sitzt, dem ist das Bild vertraut: Russland als von Feinden umzingelte Festung. Die Mehrheit der Russen wähnt sich seit Jahren in einem unerklärten

    Spiegel q