Mit der Verwendung von Yahoo erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.

  • Avril Lavigne: So krank war sie wirklich

    "Es geht mir nicht gut. Ich habe gesundheitliche Probleme. Bitte betet für mich." Mit dieser Twitter-Nachricht meldete sich Pop-Sängerin Avril Lavigne (30, "Hello Kitty") im Dezember 2014 nach Wochen des Schweigens bei ihren Fans. Die besorgten Anhänger

    spot on news
  • Sandra Völker: Freunde halfen ihr mit Essen aus

    Sandra Völker (41) hat im Laufe ihrer Karriere als Schwimmerin jede Menge Medaillen gesammelt, darunter bei Olympia 1996 in Atlanta eine Silbermedaille über 100 m Freistil, eine Bronzemedaille über 50 m Freistil und eine Bronzemedaille mit der 4x100-Meter

    spot on news
  • "Wer wird Millionär": Kandidatin treibt Günther Jauch zur Verzweiflung

    Bei der gestrigen Ausgabe von "Wer wird Millionär" zeigte sich Günther Jauch mal wieder in Bestform. Der Moderator durfte Tanzlehrerin Eleni Schwentheit auf dem Ratestuhl begrüßen, hatte jedoch so seine Probleme mit ihr. Die Kandidatin wollte partout

    CF
  • Netzbetreiber wenden sich gegen Abschaffung des Routerzwangs

    Der Plan der Bundesregierung, den Routerzwang für Internet-Anwender abzuschaffen, stößt auf den Widerstand der Netzprovider. Insbesondere die Betreiber von Kabelnetzen wenden sich in Stellungnahmen zum geplanten Gesetz zur freien Routerwahl gegen

    dpa
  • Ärger um angebliches Handy-Video von Germanwings-Absturz

    Bei den Ermittlungen zum Germanwings-Absturz sorgt ein angebliches Handy-Video mit den letzten Augenblicken an Bord für Ärger: Die Staatsanwaltschaft in Marseille forderte die sofortige Herausgabe des Videos, das auf einem Speicherchip am Absturzort gefunden

    AFP
  • "Nackt unter Wölfen": Das ist das echte "Buchenwald-Kind"

    Inmitten der Hölle ein Funke Menschlichkeit: Im Konzentrationslager Buchenwald, wenige Wochen vor der Befreiung durch das US-Militär, wird ein 3-jähriger jüdischer Junge in einem Koffer ins Lager geschmuggelt. Kurzerhand entschließt sich eine kleine Gruppe

    spot on news
  • "Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Vanessa Richter kehrt zur Serie zurück

    Comeback-Sensation bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Anne Brendler kehrt als Vanessa Richter in einer Gastrolle zur RTL-Soap zurück. Die Schauspielerin war bereits vom 15.04.1996 ab Folge 911 bis zum 24.11.1998 in Folge 1.611 als Vanessa Moreno in

    spot on news
  • Bundesliga - Ribéry: De Bruyne und Reus passen nicht zu Bayern

    "De Bruyne ist ein super Spieler. Aber wenn ich ihn beobachte, stelle ich fest: Er ist anders als Arjen oder ich", sagte Ribéry und liefert umgehend die Erklärung. "Er ist kein Spieler, der den Ball nimmt und ins Dribbling geht, gerne den Gegner vor sich

    Eurosport
  • Der Grexit rückt näher

    Während der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras bei seinen Gesprächen mit Gläubigern über die Bedingungen für Rettungskredite nicht vorankommt, erklärte ein Vertreter seiner Regierung am Freitag, Griechenland werde seine Schulden nicht mehr

    Handelsblatt
  • Ältester Mensch der Welt in Japan gestorben

    Der älteste Mensch der Welt, die Japanerin Misao Okawa, ist mit 117 Jahren gestorben. Sie erlag am frühen Mittwochmorgen (Ortszeit) in einem Pflegeheim in Osaka ihrer Altersschwäche, wie örtliche Medien berichteten. Die 1898 geborene Tochter eines

    dpa
  • Jordana Brewster: "Ich vermisse Paul Walker jeden Tag"

    In Panama geboren, in Brasilien aufgewachsen: Jordana Brewster (34) - das sagt sie selbst - hat das feurige Temperament einer echten "Latina Brasileira". Vielleicht passt sie auch deshalb so gut in den Cast von "Fast & Furious 7". Bereits in den vorherigen

    spot on news
  • Was ist aus den "Denver Clan"-Stars geworden?

    In den 80er Jahren kam keiner an der Erfolgsserie "Der Denver-Clan" (1981-1989, im Original "Dynasty") vorbei. Millionen Zuschauer weltweit verfolgten Woche für Woche den TV-Dauerbrenner rund um die Familie Carrington. Als wohlwollendes Familienoberhaupt

    spot on news
  • Urteil im Kannibalen-Prozess: Ein Mord wie kein anderer

    Der Fall ist bizarr und das Urteil des Landgerichts Dresden einmalig in der deutschen Rechtsgeschichte. Ein Kriminalhauptkommissar des Landeskriminalamts Sachsen hat die Leiche eines Geschäftsmannes aus Hannover auf dessen Wunsch hin zerstückelt und

    Reingezoomt
  • Gab es Tunnel von der Playboy-Villa zu Jack Nicholsons Haus?

    Die legendäre Playboy-Villa mag bestimmt so manches Geheimnis bergen. Was hinter den Bunny-Wänden wirklich vorgeht, das weiß wohl nur Hugh Hefner (88) selbst. Trotzdem wird auf der Playboy-Homepage nun angeblich ein Einblick in die Vergangenheit des Gemäuers

    spot on news
  • Gauck wirbt für längeres Arbeiten im Alter

    Bundespräsident Joachim Gauck will durch einen Mentalitätswechsel erreichen, dass mehr Menschen auch im Alter noch arbeiten. "Auch mit 50 oder 60 kann man aufsteigen und Führungspositionen erreichen", sagte Gauck bei einer Ausstellungseröffnung in Berlin

    AFP
  • Michael Otto verschenkt Milliardenvermögen an Stiftung

    Einer der reichsten deutschen Unternehmer, der Hamburger Michael Otto, hat sich von seinen Anteilen an der Otto Group und damit von einem Großteil seines Vermögens getrennt. «Ich habe meine Mehrheitsbeteiligung in eine neue, gemeinnützige Stiftung

    dpa
  • Betriebssystem Windows: Microsofts Geldmaschine

    Das PC-Betriebssystem Windows hat Microsoft zum Software-Giganten gemacht. Die erste Version Ende 1985 war nur eine grafische Erweiterung für Microsofts Betriebssystem MS-DOS, nachdem durch Apples Macintosh das Interesse an der Bedienung eines Computers

    dpa
  • Formel 1 - Muss sich Räikkönen hinten anstellen?

    Der ersehnte Rennsieg kam schneller als von vielen erwartet. Aus dem Team ist viel Lob für die akribische Arbeit des Deutschen zu hören. Der Finne, der am Dienstag erstmals ein Foto von seinem zwei Monate alten Sohn Robin zeigte, könnte beim Team aus

    Motorsport-Total.com
  • Bahn kämpft gegen Fahrkarten-Betrug

    Die Fahrten habe er für häufige Zugverspätungen «als Gutschrift geschenkt bekommen und kann diese nutzen, wann immer ich will», schreibt einer. In einer anderen E-Mail erklärt der Absender sein günstiges Ticket-Angebot damit, dass er Verwandte bei

    dpa
  • Hoffnung auf Iran-Abkommen lässt Preise fallen

    Die Verhandlungen über das Atomprogramm des Iran gehen trotz bereits verstrichener Frist weiter und es wird von 'guten Fortschritten' berichtet. Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif äußerte sogar die Hoffnung, dass nach den Gesprächen

    Handelsblatt