• Nachrichten
    Business Insider

    Hessens Gesundheitsminister schreibt Wutbrief an Spahn: Jetzt soll auch Moderna rationiert werden

    Der Impfstoff ist wieder knapp, Gesundheitsminister Spahn die Nachfrage unterschätzt. Sein Kollege aus Hessen schreibt ihm einen Beschwerdebrief.

    Vielen Dank für Ihr Feedback!
  • Nachrichten
    spot on news

    Judith Rakers klärt auf: Das löste die "Tagesschau"-Verzögerung aus

    Die Hauptausgabe der "Tagesschau" startete am Samstagabend mit einer kleinen Verzögerung. Wie es dazu kam, verriet Judith Rakers anschließend.

    Vielen Dank für Ihr Feedback!
  • Nachrichten
    Business Insider

    Schlaf hat eine ganz andere Funktion als bisher angenommen, sagen Wissenschaftler

    Warum muss man schlafen? Auf diese Frage haben Forscher eine völlig neue, überraschende Antwort gefunden.

    Vielen Dank für Ihr Feedback!
  • Nachrichten
    Sport1

    Nach Kritik: Kahn meldet sich zu Wort

    Oliver Kahn spricht über die Jahreshauptversammlung und die Debatte um das Katar-Sponsoring. Hoeneß nimmt den Bayern-Vorstandschef in Schutz.

    Vielen Dank für Ihr Feedback!
  • Nachrichten
    Teleschau

    Der kleine Lord, Aschenbrödel und Co.: Was wurde aus den Weihnachtsfilm-Stars?

    Mit Weihnachtsfilmen wurden sie zu Stars - doch was machen der kleine Lord, Aschenbrödel und ihr Prinz heute?

    Vielen Dank für Ihr Feedback!
  • Nachrichten
    AFP

    Geltungsdauer des digitalen Corona-Impfpasses soll verkürzt werden

    Die bislang auf ein Jahr angelegte Gültigkeitsdauer des digitalen Corona-Impfzertifikats soll laut Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) verkürzt werden. Da der Impfschutz nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen nach einigen Monaten nachlasse, stehe nun eine Entscheidung darüber an, "dass dieses digitale Impfzertifikat angepasst wird an die tatsächliche Schutzwirkung", sagte Spahn am Samstag bei einer Digital-Veranstaltung seines Ministeriums in Berlin.

    Vielen Dank für Ihr Feedback!
  • Nachrichten
    dpa

    Rentenerhöhung fällt im kommenden Jahr weniger stark aus

    Nach einer coronabedingten Nullrunde sollen die Altersbezüge der Rentner im nächsten Jahr wieder deutlich steigen. Doch die Ampel-Koalition tritt auf die Bremse.

    Vielen Dank für Ihr Feedback!