• "Wenn ich so einen Body hätte ...": Bohlen beleidigt "DSDS"-Kandidatin

    Knapp, knapper, zu nackt: Dass manche Ladys ihren Auftritt vor der "DSDS"-Jury offenbar mit einer Nachtclub-Bewerbung verwechseln, kann nerven. Dass RTL-Urgestein Dieter Bohlen aber fieses Bodyshaming betrieb, um einer Kandidatin sein Missfallen zu vermitteln, hinterlässt einen üblen Beigeschmack.

  • Nagelsmanns Standpauke wegen Star-Friseur?

    Dicke Luft beim Spitzenreiter! Nach der 0:2-Pleite von RB Leipzig bei Eintracht Frankfurt redete sich Cheftrainer Julian Nagelsmann den Frust von der Seele. "Wenn man kurz vor dem Gipfel steht, ist immer die Frage, wo man hin will", monierte der RB-Coach. "Entweder ich will nach oben zum Gipfelkreuz und etwas erreichen oder ich biege vorher ab und esse und trinke gemütlich etwas. Dann wirst du am Ende halt nur Vierter, wenn es gut läuft."Nagelsmann ärgerte sich vor allem über die Einstellung einiger Spieler, wenngleich er keine Namen nannte. Möglicherweise hatte die Standpauke auch etwas mit einer Aktion am Freitagabend zu tun.   Neun RB-Spieler auf Edwards' StuhlDenn nun kam heraus, dass die Mannschaft keine 24 Stunden vor dem Duell in der Commerzbank-Arena Starfriseur Sheldon Edwards aus London ins Teamhotel "Villa Kennedy" einfliegen ließ. Edwards, der auch schon bei einigen BVB-Stars - unter anderem Jadon Sancho - zur Schere griff, postete bei Instagram zahlreiche Fotos von Leipzig-Spielern mit neuer Frisur. Nicht weniger als neun saßen demnach auf seinem Stuhl: Demnach waren es Ethan Ampadu, Patrik Schick, Amadou Haidara, Tyler Adams, Dayot Upamecano, Ademola Lookman, Nordi Mukiele, Christopher Nkunku und Yussuf Poulsen.DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | AnzeigeÜbrigens: Sich von Edwards vor einem Spiel eine neue Frisur verpassen zu lassen, brachte bislang wenig Glück: Der BVB verlor 2019 im Achtelfinale der Champions League 0:3 bei Tottenham, Schalke kassierte sogar ein 0:7 bei ManCity.

  • "Brangelina" bringen trotz Trennung gemeinsam Rosé-Champagner auf den Markt

    Nach dem Erfolg seines Rosé-Weins will das Ex-Hollywood-Traumpaar Angelina Jolie und Brad Pitt nun Rosé-Champagner auf den Markt bringen. Das Château Miraval in der französischen Provence schließe sich dazu mit dem Champagner-Produzenten Pierre Peters zusammen, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP am Sonntag. Jolie und Pitt sind an dem Weingut Miraval der Winzerfamilie Perrin beteiligt.

  • 250.000 Euro Strafe: Hamburgerin darf Tauben im eigenen Garten nicht füttern

    Nachbar klagte, Amtsgericht Altona gab ihm Recht.

  • Coronavirus: In Europa angekommen

    Frankreich meldet drei Fälle des neuen Coronavirus. Experten wundert das nicht. Sie lernen immer mehr über das Virus und betonen: Deutschland ist gut vorbereitet.

  • Franzen: Kampf gegen Klimawandel ist verloren

    Der Klimawandel ist derzeit ein großes Thema. US-Schriftsteller Jonathan Franzen hält den Kampf dagegen für verloren - und sendet eine Message an die Aktivisten.Der Klimawandel ist derzeit ein großes Thema. US-Schriftsteller Jonathan Franzen halt den Kampf dagegen fur verloren - und sendet eine Message an die Aktivisten.

  • 15-Jähriger getötet - Vater und Bruder schwerst verletzt

    Ein toter Jugendlicher, Bruder und Vater mit Stichverletzungen - in Baden-Württemberg geht die Polizei einem weiteren schweren Verbrechen nach. Erst am Vortag waren im gut 100 Kilometer entfernten Rot am See sechs Menschen erschossen worden.Ein toter Jugendlicher, Bruder und Vater mit Stichverletzungen - in Baden-Wurttemberg geht die Polizei einem weiteren schweren Verbrechen nach. Erst am Vortag waren im gut 100 Kilometer entfernten Rot am See sechs Menschen erschossen worden.