• Nachrichten
    dpa

    19-Jährige in Weser ertränkt - Beschuldigte festgenommen

    Sie wurde lebend in einem Kanal versenkt. Dafür beschwerten die Täter den Körper der 19-Jährigen mit einer Steinplatte. Wenige Monate nach der grausamen Tat in Niedersachsen sitzen nun mehrere Verdächtige in U-Haft.Sie wurde lebend in einem Kanal versenkt. Dafur beschwerten die Tater den Korper der 19-Jahrigen mit einer Steinplatte. Wenige Monate nach der grausamen Tat in Niedersachsen sitzen nun mehrere Verdachtige in U-Haft.

  • Entertainment
    Gala DE

    Herzogin Catherine: Warnung vor einem weiteren Baby - und der Grund ist überraschend

    Herzogin Catherine ist nach der Geburt von Prinz George und Prinz Charlotte gewarnt worden, erneut von Prinz William schwanger zu werden.

  • Sport
    Sport1

    "Überall Blut": Gerrards Penis-Riss schockierte Arzt

    Das klingt schmerzhaft!Steven Gerrard hat sich einst in einer Partie den Penis gerissen. Ein früherer Arzt des FC Liverpool hat von einem traumatischen Erlebnis gesprochen, als Gerrard nach der FA-Cup-Partie gegen Bournemouth 2014 genäht werden musste."Stevie kam nach Spielende zu mir und sagte: 'Doc, das musst du dir anschauen'", berichtete Andrew Massey laut der Sun.Massey, der inzwischen bei der FIFA arbeitet, habe runtergeschaut: "Ich habe überall Blut gesehen und dachte: 'Wow, das muss wirklich wehtun.'"DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE In seiner medizinischen Ausbildung habe er "nie gelernt, wie man einen Penis näht". Er habe nicht gewollt, dass unbedingt "Steven Gerrards Penis der erste ist, den er näht – aber es war eben so." Gerrard lobt ArztGerrard selbst hatte schon in seiner Biografie von der Episode berichtet. "Ich habe meine Shorts und Unterhose runterzogen und warf einen letzten Blick drauf. Autsch. Ich hoffte, dass ich mich nicht von einem alten Freund verabschiede."Doch glücklicherweise behielt Massey trotz der fehlenden Vorerfahrung die Nerven."Er hat gute Arbeit geleistet. Ich fühlte keine Schmerzen, als er die Fäden zog – vier, wie er vorausgesagt hatte", erklärte Gerrard. Liverpool-Kollegen lachenDem ehemaligen englischen Nationalspieler war nicht zum Spaßen zu Mute, seine Kollegen allerdings amüsierten sich prächtig."Alle Jungs fielen vor Lachen um. Sie fanden es urkomisch. Ich erhielt kein Mitleid", sagte der heute 40-Jährige."Ein Haufen Fußballspieler sind die letzten Menschen, die über den Zustand Ihres aufgeschnittenen Penis diskutieren sollten."

  • Nachrichten
    AFP

    Bundesfinanzhof will noch dieses Jahr über Rentenbesteuerung entscheiden

    Der Bundesfinanzhof (BFH) will noch in diesem Jahr über die heftig umstrittene Rentenbesteuerung entscheiden. Das sagte BFH-Sprecher Volker Pfirrmann der "Süddeutschen Zeitung" ("SZ", Freitagsausgabe). Wegen der Bedeutung der Angelegenheit werde es am BFH in München wohl eine mündliche Verhandlung geben - es sei denn, der Kläger widerspreche dem ausdrücklich unter Verweis auf das Steuergeheimnis. Gegen die Rentenbesteuerung hat ein Ruheständler geklagt.

  • Nachrichten
    AFP

    Unesco warnt Türkei vor Umbau der Hagia Sophia zur Moschee

    Die Unesco hat die Türkei vor der eigenmächtigen Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee gewarnt. Der Kuppelbau in Istanbul gehöre zum Weltkulturerbe, und damit seien "eine Reihe von Zusagen und rechtlichen Verpflichtungen verbunden", erklärte die Unesco am Freitag in Paris. Die UN-Kulturorganisation rief die Türkei vor einer Entscheidung zum Dialog auf.

  • Wissenschaft
    AFP

    Im vergangenen Jahr 159.000 Hektar Wald in Kolumbien abgeholzt

    In Kolumbien sind im vergangenen Jahr nach offiziellen Angaben 159.000 Hektar Wald abgeholzt worden - eine Fläche größer als das halbe Saarland. Die Abholzung sei damit im Vergleich zu den Vorjahren zurückgegangen, hieß es am Donnerstag bei der Vorstellung des Berichts der Umweltbehörden in Bogotá.

  • Entertainment
    Teleschau

    "Mein Leben war weg": Tim Mälzer erklärt "Heulsusenauftritt" bei "Markus Lanz"

    Zwei Monate nach seinem emotionalen Auftritt in der ZDF-Talkshow "Markus Lanz" war Tim Mälzer erneut zu Gast in der Sendung und erklärte, warum ihm damals die Tränen in den Augen standen.