Thema

Coronavirus

BestätigtTodesfälle
Deutschland197.7839.048
Global12.144.620550.073
Aktualisiert: Juli 10 Datenquelle: CDC, WHO

ROUNDUP 2/US-Experte Fauci: Einige Bundesstaaten haben sich zu früh geöffnet

  • WASHINGTON (dpa-AFX) - Nach Einschätzung von US-Immunologe Anthony Fauci sind die aktuellen Corona-Ausbrüche in vielen Teilen der Vereinigten Staaten auf die zu frühe Wiedereröffnung einiger Bundesstaaten zurückzuführen. "In einigen Staaten sprangen die Gouverneure und Bürgermeister im wesentlichen über die Richtlinien und Kontrollpunkte und öffneten etwas zu früh", sagte Fauci dem Podcast "FiveThirtyEight", der am Donnerstag veröffentlicht wurde. Der Experte und Regierungsberater nannte Florida als Beispiel, das einige Richtlinien außer Acht gelassen habe. Die USA gäben verglichen mit anderen Staaten momentan kein gutes Bild ab.

Übersicht der Fallzahlen

  • Business Wire

    Laboruntersuchungen bestätigen Wirksamkeit von BETADINE®-Antiseptika gegen das COVID-19-Virus

    Mundipharma gab heute bekannt, dass Labortests an der Duke-NUS Medical School in Singapur die Wirksamkeit seiner BETADINE®-Antiseptika gegen das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2), das die COVID-19-Krankheit verursacht, bestätigt haben.

  • AFP

    USA verzeichnen abermals Rekordhoch bei Coronavirus-Neuinfektionen

    In den USA ist die Zahl der täglich festgestellten Neuinfektionen mit dem Coronavirus abermals auf ein neues Rekordhoch angeschwollen. Innerhalb von 24 Stunden wurden weitere 65.551 Ansteckungsfälle gezählt, wie aus am Donnerstagabend (Ortszeit) von der Johns-Hopkins-Universität veröffentlichten Zahlen hervorging. Der vorherige 24-Stunden-Rekord lag bei 60.209 Infektionsfällen und war am Dienstag verzeichnet worden.

  • AFP

    Auch Boliviens Übergangspräsidentin mit Coronavirus angesteckt

    Ein weiteres lateinamerikanisches Staatsoberhaupt hat sich mit dem Coronavirus infiziert: Auch die Boliviens Übergangspräsidentin Jeanine Áñez wurde positiv auf den neuartigen Erreger getestet. Ihr gehe es gut, und sie werde von zuhause aus arbeiten, teilte die 53-Jährige am Donnerstag mit. Vor ihr war das Coronavirus bereits bei Brasiliens Staatschef Jair Bolsonaro und dem honduranischen Präsidenten Juan Orlando Hernández festgestellt worden.

  • AFP

    Quarantäne-Pflicht in England für Reisende aus Deutschland endet

    Reisende aus Deutschland müssen sich ab Freitag bei einer Einreise nach England nicht mehr in Corona-Quarantäne begeben. Auch für Ankömmlinge aus Frankreich, Spanien und Italien gilt die Sicherheitsmaßnahme zum Schutz vor dem neuartigen Coronavirus dann nicht mehr. Die Vorschrift, wonach Einreisende sich für zwei Wochen in Isolation begeben müssen, war am 8. Juni für ganz Großbritannien in Kraft getreten.

  • AFP

    Erneut Demonstration in Belgrad gegen Präsident Vucic

    In Belgrad haben am dritten Abend in Folge tausende Menschen gegen das Corona-Krisenmanagement des serbischen Präsidenten Aleksandar Vucic demonstriert. Anders als an den beiden Vortagen verliefen die Proteste in der serbischen Hauptstadt am Donnerstag jedoch friedlich. Demonstranten setzten sich auf die Straße vor dem Parlament. Auf Transparenten war unter Bezug auf die vom Coronavirus ausgelöste Lungenkrankheit zu lesen: "Vucic ist gefährlicher als Covid!".

  • AFP

    Trumps Ex-Anwalt Cohen nach Corona-Haftentlassung wieder hinter Gittern

    Der frühere Privatanwalt von US-Präsident Donald Trump, Michael Cohen, ist wieder hinter Gittern. Der im Mai wegen der Coronavirus-Pandemie aus dem Gefängnis entlassene 53-Jährige habe gegen die Auflagen seines Hausarrests verstoßen, sagte ein Sprecher der Gefängnisbehörden am Donnerstag. Er sei deswegen wieder in eine Haftanstalt eingeliefert worden.

  • AFP

    Biden stellt 700 Milliarden Dollar schweren Wirtschaftsplan vor

    US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden hat ein 700 Milliarden Dollar schweres Konjunkturpaket vorgestellt, um die von der Coronavirus-Pandemie schwer getroffene Wirtschaft wieder aufzurichten. Der US-Demokrat versprach am Donnerstag, nicht nur die in der derzeitigen Krise zerstörten Arbeitsplätze wiederherzustellen. Vielmehr sollten fünf Millionen zusätzliche Jobs geschaffen werden.

  • AFP

    Familie in Florida verkauft Bleichmittel als Wundermittel gegen Coronavirus

    Die US-Justiz hat ein Strafverfahren gegen vier Männer eingeleitet, die ein giftiges Bleichmittel als Wundermittel gegen das Coronavirus angepriesen und verkauft haben sollen. Dem Vater und seinen drei Söhnen werden unter anderem Betrug und Verstöße gegen das Lebensmittel- und Medikamentenrecht zur Last gelegt, wie die Staatsanwaltschaft im Bundesstaat Florida mitteilte. Berichten zufolge seien Menschen nach dem Trinken des Mittels ums Leben gekommen.

  • Yahoo Nachrichten Deutschland

    Coronavirus: Die wichtigsten Meldungen des Tages

    Das Coronavirus hat weltweit gesundheitliche, gesellschaftliche und wirtschaftliche Auswirkungen. Hier die wichtigsten Meldungen des heutigen Tages.

  • Sport1

    Neuer Termin für Amateur-Showdown

    Der Deutsche Fußball Bund (DFB) hat den 22. August als Nachholtermin für den Finaltag der Amateure festgelegt.Wie der Verband am Donnerstag mitteilte, soll "soweit es die behördlichen Verfügungslagen zur Eindämmung des Coronavirus in den jeweiligen Bundesländern zulassen" die fünfte Auflage der größten Fußball-Livekonferenz stattfinden. Ursprünglich sollten die Begegnungen am 23. Mai und damit wie schon 2019 am Tag des DFB-Pokalendspiels absolviert werden. Es geht um die Teilnahme am DFB-PokalÜbertragen werden die Finals in der ARD, eine Anstoßzeit gibt es bislang noch nicht. Ob Zuschauer bei den Endspielen dabei sein können, ist noch offen.Zudem steht noch nicht fest, ob alle 21 Landesverbände an dem Finaltag teilnehmen können. Die Teilnehmerliste soll in den kommenden Tagen veröffentlicht werden. Die Sieger der Landespokalendspiele nehmen an der Hauptrunde des DFB-Pokals teil.

  • 0

DIESE SEITE TEILEN